Spielberichte der Saison 2016/2017

Sa., 15.10.2016: ESV Flügelrad - SV Rednitzhembach 26:18 (16:12).
 
Die Männliche B-Jugend bleibt auch nach dem zweiten Spiel ungeschlagen! Man erwischte direkt einen guten Start in die Partie und ging somit verdient mit 5:0 in Führung. Leider verlor man im Laufe der ersten Halbzeit die Konzentration im Angriff und der Gegner konnte sich bis zum 13:10 herankämpfen. Durch die erneute starke Leistung von Christoph Aye im Tor, konnte ein Rückstand zur Pause verhindert werden. 
Mit einem 5:0! Lauf startete man erneut gut in das Spiel und verschaffte sich dadurch einen verdienten Vorsprung in Höhe von 21:12. Die Mannschaft hat die Vorgaben der Trainer über das komplette Spiel gesehen leider nur selten umgesetzt, somit noch zu viele unnötige Torchancen für den SV Rednitzhembach zu Stande gekommen sind. Schlussendlich konnte die Partie verdient mit 26:18 gewonnen werden. 
 
Insgesamt ist die Mannschaft aber auf einem guten Weg, die Siegesserie fortzusetzen. 

 

 

 

Sa., 08.10.2016: TSV Altenfurt - ESV Flügelrad          8:28 (6:11)
 
Männliche B-Jugend startet mit Auftaktsieg in die Bezirksliga.
 
Zunächst fand die Mannschaft nur schwer in die Partie und durch zu viele Fehler hielt man das Spiel unnötig spannend. Erst nach einer Auszeit konnten die Vorgaben des Trainergespann umgesetzt werden und man verabschiedete sich mit einer zu niedrigen 6:11Führung in die Halbzeit. In Halbzeit zwei startete die mJB mit einer 6:0 (!) Serie und zog somit verdient auf 6:17 Tore davon. Einen großen Anteil daran hatte die Zusammenarbeit in der Abwehr. Man kassierte gerade einmal ZWEI Tore in der zweiten Halbzeit!
 
Schlussendlich konnte das Spiel deutlich gewonnen werden. Nun heißt es 'mal wieder volle Konzentration auf die nächsten Begegnungen.

Spielberichte zu den drei Quali-Runden

05.06.2016  3. Runde der ÜBOL-Quali – Turnier 6 beim ESV Fügelrad: 

Mit nur einem Sieg und 3 Niederlagen an der ÜBOL-Quali gescheitert und nur für die ÜBL qualifiziert!

 

In der dritten und letzten Runde erwartete uns eine starke 5er Gruppe und es reichte leider nicht für die ÜBOL.

 

ESV Flügelrad - TV Marksteft    7:11

Gegen die starke Truppe vom TV Marktsteft kam man nur schleppend ins Spiel. Im Angriff verlor man durch fehlende Konzentration zu oft den Ball an den Gegner, der diesen  Ballgewinn für sich nutzte und in das Tor einnetzte. In der Abwehrarbeit sah man schon erste Schritte in die richtige Richtung und man packte beherzt zu. Vor allem unser Torwart Christoph zeigte mal wieder was in ihm steckt und er konnte einige 100%ige Chancen vereiteln. Schlussendlich hat die Leistung nicht gereicht und die Partie endete 7:11 für den TV Marksteft.

 

HSC Bad Neustadt - ESV Flügelrad   8:16

Das zweite Spiel begann wie das erste Spiel:  Man geriet schnell mit 0:3 in Rückstand. Erst nach einer Auszeit des Trainergespanns ging ein Ruck durch die Mannschaft. Leider verletzte sich kurz darauf ein Spieler des HSC Bad Neustadt so schwer am Knie, dass er mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste und auf Krücken mit der Diagnose „Kreuzbandriß“ zurückkehrte. Wir wünschen ihm auf diesem Weg nochmals gute Besserung!

Durch gut heraus gespielte Tore im Angriff, einer soliden Abwehrleistung und einem sehr gutem Teamgeist hat man endlich in das Spiel gefunden und es konnte verdient und deutlich mit 16:8 gewonnen werden.

 

ESV Flügelrad - TG 48 Würzburg   11:14

Im dritten Spiel stand die TG 48 Würzburg auf dem Programm. Gegen eine gut zusammen gespielte Würzburger Truppe fand man erneut nicht gut in das Spiel. Im Angriff war der Teamgeist aus dem zweiten Spiel nicht mehr zu sehen und man verlor den Ball zu oft durch Einzelaktionen. Dass der Gegner die Führung nicht weiter ausbaute, hatte man erneut unseren starken Schlussmann zu verdanken. Leider ging dieses Spiel 11:14 verloren und man hatte ein Endspiel gegen den TV Dettelbach.

 

TV Dettelbach - ESV Flügelrad  19:13

Vor dem Spiel motivierte man die Mannschaft noch einmal und man war sich einig, wie wichtig dieses Spiel ist, um die ÜBOL zu erreichen. Zu Beginn der Partie konnte noch gut mithalten, doch dann wurde nicht das Besprochene umgesetzt und der ESV verlor erneut zu viele Bälle durch Einzelaktionen im Angriff. Die Truppe vom TV Dettelbach konnte das Spiel verdient mit 19:13 nach Hause fahren.

 

Somit stand fest, dass wir als Gruppenvierter die ÜBOL verpasst haben und in der nächsten Hallenrunde nur in der ÜBL spielen werden. Jetzt heißt es, kurz eine Verschnaufpause einlegen und dann mit vollem Elan in die bevorstehende Vorbereitung starten. 

 

Ein Dank gilt erneut unserem Kampfgericht Jo, dem Verkaufsteam und den zahlreichen Fans der männlichen Jugend B!

 

Es spielten:

Christoph Aye (TW), Alex Gier, Alex Staedel, Lukas Babetzki, Lennart Claus, Yannik Preu, Dennis Wegmann, Felix Ehrenfeld, Jakob Bollenz, Andreas Bitto, Daniel Jener, Tien Dung-Tran und Nils Kübler,

 

 

08.05.2016: Männliche Jugend B – LL-Quali, Runde 2, Turnier 8 in Bamberg:  4 Spiele, 4 Niederlagen, 0:8 Punkte, 32:55 Tore

 

Unsere männliche B-Jugend spielte in Bamberg unter ihren Möglichkeiten und verpasste somit die Landesligaqualifikation.

 

1. Spiel:  HSV Hochfranken – ESV   15:11

Wir fanden nur sehr schlecht ins Spiel und lagen schnell mit 0:4 zurück. Man sah der Mannschaft an, dass Sie mit vielleicht ein bisschen zu viel Respekt in die Partie gegangen war. Insgesamt gelang dem ESV keine Führung und das Spiel endete 15:11 für den Gegner.

 

2. Spiel: ESV – Post SV Nürnberg   5:14

Der Spielverlauf ähnelte dem vorherigen Spiel und man lag erneut früh mit 0:3 zurück. Gegen den klaren Favoriten für den Turniersieg hat man aber nicht immer schlecht ausgesehen. In der Abwehr packte man ordentlich zu und man konnte mit einer Manndeckung gegen einen starken Rückraum Links den Gegner den Torerfolg wenigstens nicht so einfach machen. Die deutliche 5:14.Niederlage konnte dennoch nicht verhindert werden.

 

3. Spiel: HC Forchheim – ESV   14:12

Gegen den HC Forchheim war die Mannschaft bissiger im Angriff und es reichte zu einem 6:6 zur Halbzeit. Leider merkte man im zweiten Durchgang die fehlende Einstellung deutlich und belohnte sich wieder einmal nicht für die gute Abwehr-arbeit. Zu viele Fehlpässe im Angriff brachten den Gegner mit 13:9 in Führung. Die Jungs rissen sich aber noch einmal zusammen und man konnte das Ergebnis noch auf den Endstand von 12:14 korrigieren.

 

4. Spiel: ESV – HC 03 Bamberg   4:12

Im letzten Spiel trat man gegen den Gastgeber HC Bamberg an. Gegen die körperlich überlegenen Gegner fand der ESV leider nie ins Spiel. Man verkaufte sich erneut unter Wert und die Jungs zeigten nicht das, was Sie abrufen könnten. Die 4:12 Niederlage fiel eindeutig zu hoch aus. .

 

Es spielten:

Christoph Aye (TW), Yannik Preu, Alexander Gier, Dennis Wegmann, Simon Gillmann, Phillip Schnepf, Lukas Babetzki, Andreas Bitto, Alexander Staedel, Robin Eising, Daniel Jener, Nils Kübler und Felix Ehrenfeld.

 

Nach dem Turnier hat man gemerkt, dass die Mannschaft die Fehler im Angriff selbst erkannt hat und das ist ein großer Schritt in die richtige Richtung! Jetzt heißt es Mund abwischen, weiter konzentriert im Training an den Fehlern arbeiten und mit Vollgas in die 3.  Runde der ÜBOL-Quali!! Vielleicht haben wir ja das Losglück und können die letzte Runde zu Hause antreten. 

 

24.04.2016  ÜBOL-Quali der männlichen Jugend B – Turnier 10:  

Mit Kampf und Teamgeist erreichen wir als Turniersieger die 2. Runde der Landesliga-Quali am 07./08.05.2016!

 

Durch die kurzfristige Absage des Post SV II hatten wir lediglich drei Spiele zu absolvieren.

 

Im ersten Spiel ging es direkt gegen den Gastgeber TSV Altenfurt. Durch eine stabile Abwehr und eine überragende Torwartleistung gelang es uns, das ganze Spiel über in Führung zu bleiben und somit stand es zur Halbzeit bereits 4:8 für den ESV. Die Jungs kamen sehr gut aus der Kabine, setzten die Vorgaben der Trainer klasse um und konnten dadurch die Führung auf 14:5  ausbauen. Den Sieg konnte uns keiner mehr nehmen und das Spiel endete hoch verdient 8:15 für den ESV.

 

Im zweiten Spiel wartete der SV Puschendorf auf uns. Mit Selbstbewusstsein und breiter Brust begann die Mannschaft das Spiel und konnte mit 6:2 in Führung gehen. Gegen eine groß gewachsene Abwehr gelang es uns auch in diesem Spiel, mit sehr gut heraus gespielten 1 gegen 1 Situationen immer in Führung zu bleiben. Besonders unser Torwart Christoph glänzte zu diesem Zeitpunkt mit einer Parade nach der anderen und hatte großen Anteil daran, dass wir unsere Führung auf 10:6 ausbauen konnten. Somit konnte auch das zweite Spiel schlussendlich verdient mit 11:7 gewonnen werden.

 

Gegen den HV Nürnberger Westen kamen wir nur schleppend in das Spiel. Mit einer schwachen Körpersprache und zu vielen leichtsinnigen Fehlern sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, trennte man sich zur Halbzeit mit einer 8:5 Führung. Nach der Pause standen die Jungs viel kompakter in der Abwehr und man nutzte die schön heraus gespielten Chancen. Mit einer Serie von 6:0 Toren konnte man sich deutlich auf 15:6 absetzen und das Spiel endete auch hoch verdient mit 21:11 Toren für unsere Jungs.

 

Mit 6:0 Punkten und einem positiven Torverhältnis von +21 Toren!! haben wir nun die 2. Runde der Landesliga-Quali erreicht. Ein großes Dankeschön auch an die mitgereisten Fans und unser Kampfgericht Joachim.

 

Das neue Trainerteam Christopher Neumüller und Oliver Kittel sieht in der Mannschaft sehr viel Potenzial und hohe Lernbereitschaft. Jetzt gilt es noch fleißiger zu trainieren und an den Abläufen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zu arbeiten!

 

Gespielt haben: Christoph Aye (TW) Yannick Preu, Alex Gier, Dennis Wegmann, Lennart Claus, Lukas Babetzki, Andreas Bitto, Alex Staedel, Robin Eising, Dominic Bialucha, Simon Gillmann, Tien Dung Tran, Philipp Schnepf.

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Damen II holen sich den Meistertitel und sichern sich den Aufstieg in die Bezirksliga! 

Gratulation an Trainer Micha und seine Damen für diese Leistung!

 

 Die Qualirunden 2017/18 sind nun vorüber... Hier gehts zu den Ergebnissen im Überblick.

Wir danken unseren Sponsoren:

Wirtshaus Marientorzwinger 

Schlauchverkauf

Sparkasse Nürnberg

Aufdruckbar

Fahrschule Weigl

Die Bombe

Frankensport Schmidbaur

baugeld und mehr

Metzgerei Maurer

Mohren Apotheke Südstadt

 

Interesse, uns finanziell oder mittels einer Sachspende unterstützen zu wollen? Die Handballer sagen schon jetzt Danke und freuen sich über eine Kontaktaufnahme mit Abteilungsleiter Michael Friedrich.

Sie wollen unserer Abteilung eine kleine Spende zukommen lassen?

 

Wir freuen uns:

 

ESV FLÜGELRAD NÜRNBERG E.V.

HANDBALLABTEILUNG

Kto.-Nr.: 594 907 8

BLZ: 760 501 01

Sparkasse Nürnberg

 

IBAN:

DE52 7605 0101 0005 9490 78
BIC: SSKNDE77XXX
Unsere Handballer/-innen sagen Danke!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Flügelrad Nürnberg e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt