Saison 2019 - 2020

Wer hätte das am Anfang unserer Saison gedacht? Die Landesligasaison unserer männlichen B-Jugend geht frühzeitig zu Ende.

Vor der Saison wollte man die Mannschaft erst gar nicht zu einem Qualifikationsturnier schicken und man ist davon ausgegangen, dass man lediglich in der Bezirksliga antreten wird.

Was dann kam, spricht von einer wahnsinnigen Teammoral und Ehrgeiz. Die Jungs rührten in ihren Schulen noch einmal die Werbetrommel und so konnte man zum Start der Qualiturnieren noch einen Torwart und einen Außen akquirieren. Man absolvierte alle drei Turniere und erkämpfte sich im letzten Heimturnier einen verdienten zweiten Platz und somit auch einen Platz in der Landesliga Nord.

Diese Meisterleistung von den Jungs, hätte vor der Saison keiner erwartet. Man steckte sich nun feste Ziele und wollte in der Runde den fünften Platz von insgesamt zehn erreichen. Die Mannschaft hatte Bock und hat in der Vorbereitung so weit es geht alles gegeben. Man verstärkte sich noch mit einem Torwart (L. Althoff/HBC) und einem Rückraumspieler (J. Harenz/TV Lauf) diese beide jeweils ein Zweitspielrecht ergattern konnten, da ihr Heimverein eine Liga niedriger gemeldet war.

Gut vorbereitet, legte man auch einen fulminanten Start im Ligabetrieb hin. In den ersten drei Spielen konnte man auch drei Siege einfahren.

JSG Fürther Land – ESV 22:25

ESV – HC Sulzbach 18:17

TV Marksteft – ESV 18:19

Im Anschluss an der Erfolgsserie war man beim HC Erlangen II zu Gast und man konnte das erste Spiel mit Harz bestreiten. Man ging zwar gnadenlos mit 27:11 unter, aber man kann den Jungs keinen Vorwurf machen, nicht bis zum Ende gekämpft zu haben. Der wichtigste Aspekt in diesem Spiel war- Erfahrung gewonnen!

Danach ging es direkt zum nächsten Anwärter der oberen Plätze in der Landesliga. Beim ESV 27 Regensburg konnte man lange Zeit mithalten, aber am Ende leider nichts Zählbares mitnehmen. Vielleicht lag es hier auch am fehlenden Trainieren mit Harz, da das in der eigenen Halle leider nicht ging. Endstand: 30:19.

Das nächste Match war ein typisches Spiel einer ESV-Mannschaft.  Man war zu Gast beim Tabellenletzten SpVgg Diepersdorf, diese noch keinen einzigen Punkt ergattern konnten. Dementsprechend hatte der Trainer auch vor dem Spiel gewarnt diesen Gegner nicht zu unterschätzen, wie es öfters in so einer Begegnung passiert. In einer spannenden Partie vergab man zum Schluss beim Stand von 27:25 dazu auch noch ZWEI Siebenmeter und das Spiel endete mit einem 7m Tor für den Gastgeber 28:25. Somit ging man in einer sehr rabiat gespielten Partie mit leeren Händen nach Hause.

Ab diesem Zeitpunkt in der Saison hat die Mannschaft sehr viel gelernt, was das Thema Disziplin angeht. Vor der Saison war es noch wichtiger den Pausenclown im Training zu spielen. Die Jungs lernten Disziplin, was dazu auch geführt hat, dass unsere Mannschaftskasse am Ende der Saison im dreistelligen Bereich liegt. (Für die Hälfte der Summe waren hauptsächlich immer die gleichen Personen verantwortlich ?)

Als nächster Gegner kam der Klassenprimus TV Großwallstadt Junioren in die Heinz-Wieland-Halle.  Überraschender Weise war der Lerneffekt da und man konnte bis zur 36. Spielminute (16:19) mithalten. Am Ende musste man sich verdient geschlagen geben und die Jungs konnten erneut an Erfahrung dazu lernen, wie man gegen sehr gut ausgebildete Spieler in eine Partie geht. Endstand am Ende zu hoch -> 18:28.

Die nächsten Partien gegen HaSpo Bayreuth und dem TSV Roßtal waren leider auch ein Griff ins Klo und man hatte in beiden Spielen leider das Nachsehen.

Als nächster Gegner kam am 8.12. die JSG Fürther Land in die Heinz-Wieland-Halle. Zur sehr ungewohnten Zeit traf man sich um 12 Uhr. Man verschlaf das Spiel komplett und man konnte meinen, die Jungs waren einen Tag zu vor bis „in die Puppen“ feiern… Die Punkte konnte man leider nicht am Finkenbrunn behalten, sondern man musste sich mit 32:33 geschlagen geben.

Das letzte Spiel im Jahr trat man bei der HC Sulzbach/Rosenberg an. In einem hart umkämpften Match unter Interimstrainer Gier/Treml konnte man die ersten Punkte mit Harz ergattern! Endstand 23:23! Besonders erwähnenswert war hier das Zusammenspiel in der Mannschaft. Man hat gezeigt, dass man im Laufe der Saison etwas dazu gelernt hat und mit Disziplin und Ehrgeiz etwas erreichen kann!

Somit verabschiedete man sich aus dem Jahr 2019 mit einem Unentschieden und man hatte in der Winterpause genug Zeit, um sich mit den Fehlern zu beschäftigen und noch mehr am Saisonziel (5. Platz) zu arbeiten.

Was die Jungs im Jahr 2020 auf die Platte gebracht haben, war überragend! In den kompletten ersten vier Spielen im neuen Jahr konnte der ESV punkten! Unter anderem konnte man im „Derby“ gegen den TSV Roßtal einiges gut machen und man gewann auswärts sensationell mit 19:28!

Die anderen Partien verliefen ebenso erfolgreich und man konnte sogar der „Elite“ HC Erlangen Punkte klauen:

ESV- TV Marksteft 29:29

ESV- HC Erlangen II 25:25

ESV – ESV Regensburg 32:32

Das letzte Spiel in dieser doch so erfolgreichen Saison wird vielen noch im Gedächtnis bleiben. Man reiste mit insgesamt nur fünf Feldspielern und einem kranken Torwart nach Großwallstadt. Die Nachwuchstalente des TVG, bei diesen es bei einigen wohl in den Profibereich gehen wird, hatten insgesamt zwei komplette Mannschaften im Kader… (Grund für den dünn besetzten Kader waren Krankheit, Skifahren oder sonstige Veranstaltungen)

Der harte Kern nahm aber den gut zweistündigen Weg auf sich, wobei man sich auf dem Rückweg auf der Suche nach einem Fastfood-Restaurant, irrtümlicherweise durch drei Bundesländer verfahren hat..

Der Gastgeber startet wie erwartet mit Topbesetzung in das Spiel und nahm sogar noch unseren Topscorer Fuchs mit einer Manndeckung aus der Partie. Das Ergebnis war an diesem Tag nebensächlich, sondern man nahm die Partie als Lerneffekt mit und jeder konnte sich an diesem Tag in die Torschützenliste eintragen. Endstand: 33:12!

Dann kam Corona! Wer hätte das vor der Saison gedacht, dass man diese Saison beenden wird. Am Ende war es aber der einzige und richtige Schritt den Spielbetrieb einzustellen und die Gesundheit in den Vordergrund zu stellen! Es konnte somit leider nicht das Saisonziel erreicht werden, man beendete die Saison aber dennoch erfolgreich auf dem 6. Platz von insgesamt zehn Mannschaften! In den letzten zwei Begegnungen, diese noch zu spielen gewesen wären, hätte man aber sicherlich noch den 5. Platz erreicht! ?

Somit geht auch die Ära des Trainers „Neumüller“ zu Ende, dieser sich leider nicht mehr dem Traineramt widmen kann.

Man konnte sich somit leider nicht ordentlich aus dem Spielbetrieb verabschieden, das sicherlich bei einer ausgiebigen Abschlussfeier nach der „Corona-Zeit“ nachgeholt wird!

Insgesamt kann die komplette Mannschaft stolz auf diese erreichte Leistung sein! Man hat gelernt, dass wenn man an etwas Unmögliches glaubt, durch Disziplin, Teamgeist und Willensstärke das Ziel auch erreichen kann! Es gäbe noch viel mehr zum Schreiben, aber dafür würde der Platz nicht reichen..

In diesem Sinne war es mir eine Ehre in dieser Saison und im Namen der Mannschaft wünschen wir frohe Ostern und selbstverständlich gesund bleiben!

 

Kader der MjB Landesligasaison 19/20:

Fuchs Alexander, Wirt Philipp, Fleischer Rene, Langner Jakob, Böhm Maximilian (MjC), Althoff Luca (Leihspieler HBC), Toesko Hannes, Amengialne Maurice, Kübler Jonathan, Aye Jonas, Maack Philipp, Harenz Jannis (Leihspieler TV Lauf), Schwabl Matthias

Platzierungen der Frauen- und Männermannschaften Hallen-runde 2019/2020 nach dem vorzeitiger Coronaende am 12.03.2020:

Frauen I: BOL, 11. Platz von 12 MS, 3:33 Punkte, es gibt keine Abstieiger aus der BOl!

Frauen II: Bezirksliga, 6. Platz von 9 MS, 7:17 Punkte, kein Zwangsabstieg aus der BL!

 

Männer I: BOL, 8. Platz von 12 MS, 14:22 Punkte, Mittelfeld,

Männer II: Bezirksklasse 3, 

9. Platz von 9 MS, 4:22 Punkte, Tabellenletzter!

 

Platzierungen unserer Jugendmannschaften in der Hallenrunde 2019/2020 (Stand:12.03.20-Coronaabbruch)

weibl. Jugend A: ÜBOL NO:

6. Platz von 8 MS, 4:18 Punkte, 120:284 Tore;

weibl. Jugend B: ÜBL Mitte, 5. Platz von 8 MS, 12:14 Punkte, 225:213 To

weibl. Jugend C: ÜBL Mitte 1,

4. Platz von 9 MS, 13:11 Punkte, 148:167 Tore;

weibl. Jugend D: BOL HR, 5. Platz von 6 MS, 4:10 Punkte, 102:108

 

männl. Jugend A: ÜBOL NW, 6.Platz von 9 MS, 8:18 Punkte, 345:365 Tore;

männl. Jug. B: Landesliga Nord,

6. Platz von 10 MS, 12:20 Punkte, 358:426 Tore;

männl. Jugend C: ÜBL Mitte, 7. Platz von 9 MS, 6:22 Punkte, 247:357 Tore;

männl. Jug. D: Bezirksliga 3, HR,  2. Platz von 6 MS; 10:4 Punkte, 101:72 Tore;

E 2-Jugend gemischt: 4 Turniere, 15 Spiele, 8 Siege, 1 Unentschieden, 113 Tore erzielt!

E 2-Jugend männlich: 5 Turniere,

17 Spiele, 11 Siege, 3 Unentschie-den, 104 Tore erzielt!

Mini 3 gemischt: 5 Turniere,  18 Spiele, 4 Siege, 44 Tore erzielt!

Mini 2 gemischt: 5 Turniere, 19 Spiele, 5 Siege, 4 Unentschieden,

71 Tore erzielt!

 

Wir danken unseren Sponsoren:

Roboyo RibWich - Food

Aufdruckbar

Fahrschule Weigl

Frankensport Schmidbaur

baugeld und mehr

Metzgerei Maurer

Wieland

 

Interesse, uns finanziell oder mittels einer Sachspende unterstützen zu wollen? Die Handballer sagen schon jetzt Danke und freuen sich über eine Kontaktaufnahme mit Abteilungsleiter Michael Friedrich.

Sie wollen unserer Abteilung eine kleine Spende zukommen lassen?

 

Wir freuen uns:

 

ESV FLÜGELRAD NÜRNBERG E.V.

HANDBALLABTEILUNG

Kto.-Nr.: 594 907 8

BLZ: 760 501 01

Sparkasse Nürnberg

 

IBAN:

DE52 7605 0101 0005 9490 78
BIC: SSKNDE77XXX
Unsere Handballer/-innen sagen Danke!

 

Impressum / Datenschutz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Flügelrad Nürnberg e.V.

E-Mail

Anfahrt