Turnierspielberichte 2017/2018

E 2-Jugend: Hallenturnier des TSV Altenberg am 05.05.2018 in der Jahnhalle Oberasbach - 3 Spiele: 1 Sieg, 2 Niederlagen; 14 Tore erzielt!


Das Freundschaftsturnier beim TSV Altenberg bestritt der ESV Flügelrad mit der neuen Mannschaft nach dem Jahrgangswechsel um Ostern. Die insgesamt 13 Spieler (10 Mädchen und 3 Jungs) wurden von Trainer Pauli in zwei Mannschaften aufgeteilt, die jeweils eine Halbzeit eingesetzt wurden. Neu in der E-Jugend waren Noah, Lara, Verena, Emma, Ben und Zoe K. Leider fehlten mit Linus, Gabriel, Finja, Sarah, Simon, Lena und Zoe T. noch weitere gute E-Jugendliche, sonst hätten wir mit zwei getrennten Mannschaften antreten können.

 

Im 1. Spiel spielten wir gegen die starke E2.1-Mannschaft des Veranstalters TSV Altenberg. Unsere gemischte Mannschaft erspielte sich in der 1. Halbzeit durch 4 Tore von Lennart eine knappe 4:3 Führung, die auch Jonas im Tor mit zahlreichen Paraden ermöglichte. Obwohl unserer „Mädchenmannschaft“ durch Milena noch 3 Tore in der 2. Halbzeit gelangen, verloren wir das Spiel knapp mit 7:9 Toren. Daran konnte auch Viktoria im Tor nichts ändern, die viele scharf geworfene Bälle hielt und damit eine zweistellige Niederlage verhinderte.   

 

Im 2. Spiel gegen die weibliche E3-Jugend des TSV Altenberg konnte zunächst Noah sein Können im Tor beweisen und Jonas im Feld spielen. Durch zwei Tore von Lennart und je einem Tor von Danae, Zoe, Ben und Jonas ging der ESV mit einer 5:1 Führung in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit erkämpfte sich unsere „Mädchenmannschaft“ ein 1:1 unentschieden. Der ESV gewann das Spiel deshalb sicher mit 6:2 Toren und das Turnier machte gleich noch mehr Spaß! Milena war die Torschützin des 6. Tores und Viktoria hatte als reaktionsschnelle Torhüterin nur ein Gegentor zugelassen.

 

Das 3. Spiel bestritten wir gegen die gemischte Mannschaft des TV Stadeln. Unsere gemischte Truppe tat sich in der 1. Halbzeit schon sehr schwer, lag aber zur Halbzeit nur knapp mit 1:2 Toren zurück. Zoe war dabei unsere einzige Torschützin und Jonas hielt im Tor, was irgendwie zu halten war. Unseren Mädels gelang in der 2. Halbzeit leider kein Tor mehr. Trotz erneut starker Torwartleistung von Viktoria verloren wir das Spiel etwas zu hoch mit 1:5 Toren, weil wir zu viele Gegenstöße zuließen.

 

Trainer Pauli freute sich natürlich über die Teilnahme der 13 E-Jugendlichen bei dem Turnier und über den lobenswerten kämpferischen Einsatz aller Spielerinnen und Spieler. Lara bestritt ihr allererstes Spiel für den ESV und zeigte auf Anhieb gute Ansätze. Auch Verena, Noah, Emma, Ben und Zoe spielten erstmals in der E-Jugend. Sie überzeugten durch ihre Ballsicherheit, ihre Laufbereitschaft und ihr Spielverständnis.   

 

Insgesamt spielte der ESV gut zusammen und erspielte sich dadurch viele Torchancen. Leider wurden etliche Torchancen nicht genutzt, sonst hätten wir noch bessere Ergebnisse erzielen können. In der Abwehr wurde die vom Trainer geforderte offensive Abwehr viel besser umgesetzt als bisher. Bei den Gegenstößen der gegnerischen Mannschaften müssen wir aber noch schneller in die Abwehr zurücklaufen.

 

Ein herzlicher Glückwunsch geht an unsere Torschützen Danae, Milena, Lennart, Zoe und Jonas!  Obwohl Lara, Verena, Ben, Emma, Reka und Vanessa kein Tor gelang, dürfen sie sich über ihre starken Leistungen in der Abwehr, im Spielaufbau und im Angriff freuen. Weiter so!

 

Gespielt haben:
Jonas (1 Tor und 3 x Torwart), Noah (1 x Torwart), Lara, Verena, Danae (1 Tor), Milena (4 Tore), Viktoria (3 x Torwart),  Lennart (6 Tore), Ben, Zoe K. (2 Tore), Emma, Reka und Vanessa;


Trainer Pauli

E 2-Jugend w/m gemischt: Bezirksturnier am 17.03.2018 in der Preißlerhalle
4 Spiele: 4 Siege und  37 Tore erzielt!


Das letzte Turnier der Hallenrunde 2017/2018 war für die gemischte Mannschaft des ESV Flügelrad sehr erfolgreich! Obwohl nur 5 Jungs und 3 Mädchen zur Verfügung standen, gewann die Mannschaft alle 4 Spiele. Herzlichen Glückwunsch dazu!

 

Im 1. Spiel spielten wir gegen die E3 gemischt von Tuspo Heroldsberg. Obwohl es sich bei Heroldsberg vorwiegend um Anfänger handelte, hatten wir anfänglich einige Probleme im Angriff. Mit einem starken Simon im Tor und nach Toren von Lennart (2) und Lana (1) führten wir zur Halbzeit 3:0. Eine starke Abwehr und sehr gute Paraden von Simon ver-hinderten jegliches Gegentor. Mit je 2 Tore von Danae und Lennart und 1 weiteres Tor von Lana erspielten wir uns  einen deutlichen 8:0 Sieg!

 

Im 2. Spiel gegen die gemischte E2-Jugend vom HC Cadolzburg mussten wir schon mehr kämpfen, denn Cadolzburg hatte einige wurfstarke Spieler in seinen Reihen.  Mit hoher Laufbereitschaft, gutem Zusammenspiel und mit 5 Torschützen erkämpfte sich die Mannschaft einen  hoch verdienten 11:6 Sieg. Lana, Lennart und Henri erzielten je 2 Tore,  Danae erzielte sogar 4 Tore. Simon steigerte sich im Tor nochmals und hielt den Sieg fest. .

Das 3. Spiel bestritten wir gegen unsere Mädels. Die Jungs wurden von Jonas Papa Uwe betreut und Pauli betreute die Mädels. Obwohl die Mädels gut mitspielten, hatten sie gegen die gemischte Mannschaft des ESV keine Siegchance. Simon war zu stark im Tor für die Mädels und ließ kein einziges Tor zu. Die Jungs und Mädels der gemischten Mannschaft waren einfach druckvoller und torgefährlicher und gewannen deutlich mit 7:0 Toren. In die Torschützenliste konnten sich Henri (3), Lennart (2) sowie Danae und Lana eintragen.

 

Im 4. Spiel traten wir gegen die Mädchen-Mannschaft des TSV Wendelstein an. Jonas musste vorzeitig das Turnier verlassen, dafür spielte aber nun Gabriel mit. Mit einem wiederum starken Torwart Simon im Rücken, spielte die gemischte E2 groß auf. Auch im letzten Turnierspiel kämpften alle Spielerinnen und Spieler noch um jeden Ball. Da gut abgespielt wurde, kamen wir auch zu vielen Torchancen. Mit teils sehenswerten Toren von Lennart (4), Danae (3), Lana (2),  Henri (1) und Gabriel (1) wurde auch dieses Spiel mit 11:3 Toren gewonnen.

 

Trainer Pauli freute sich natürlich nicht  nur über die 4 Siege, sondern auch über die handballerischen Fortschritte der Spielerinnen und Spieler:
Jonas stand in der Abwehr sehr gut und er war für den Spielaufbau auf der linken Seite wichtig. Danae kämpfte wieder unermüdlich um jeden Ball, war beim Torabschluss sehr konzentriert,  erzielte selbst 10 Tore und ist eine echte Leistungsträgerin. Henri zeigte sein bisher bestes Spiel und war nicht nur wegen seiner 6 Tore ein auffälliger Spieler. Gabriel kam durch ein Missverständnis unverschuldet verspätet zum Turnier, war wieder sehr lauf- und kampfstark und belohnte sich noch mit einem Tor. Lennart sprühte und glühte vor Kampfgeist in der Abwehr und im Angriff und wurde mit 12 Toren erfolgreichster Torschütze. Simon war wie gewohnt ein mutiger und zuverlässiger Rückhalt im Tor. Bei den Mädels half er bei 2 Spielen aus und erzielte als Feldspieler 3 Tore! Lana überzeugte nicht nur in der Abwehr. Im Angriff zeigte sie ihr bisher bestes Spiel und warf 7 Tore! Zoe spielte bei den Mädels und den Jungs, war läuferisch sehr stark, verteidigte hervorragend, tat viel für den Spielaufbau und erzielte bei den Mädels und den Jungs je ein Tor.

 

Mädels und Jungs, ihr habt ein tolles Turnier gespielt und wir gratulieren euch zu den 4 Siegen! Bei den nächsten Turnieren müssen wir ohne den Jahrgang 2007 auskommen, denn der wechselt in die D-Jugend. Aus den Minis rückt aber der Jahrgang 2009 nach.

 

Gespielt haben:
Jonas, Danae (10 Tore), Gabriel (1 Tor), Henri (6 Tore), Lennart (12 Tore), Simon (4x Torwart), Lana (7 Tore) und Zoe (1 Tor);

Pauli und Uwe

 

E 2-Jugend weiblich: Bezirksturnier am 17.03.2018 in der Preißlerhalle
4 Spiele: 2 Siege und 2 Niederlagen; aber 13 Tore erzielt!

 

Zum letzten Turnier in der Hallenrunde 2017/2018 konnten nur 7 Mädchen antreten.   Milena, Viktoria, Alina, Tamara, Ena und Vanessa fehlten komplett, Danae und Lana waren in unserer gemischten E 2-Jugend  eingeteilt, Zoe half zudem in unserer gemischten E 2-Jugend aus. Zum Ausgleich half Simon ab dem 2. Spiel bei den Mädchen als Feldspieler aus.

 

Im 1. Spiel trafen unsere Mädels auf die gemischte Mannschaft des HC Cadolzburg.   Unsere Mädels zeigten zwar ein gutes Zusammenspiel und viel Kampfgeist, sie vergaben leider zu viele Torchancen. Obwohl unsere Torhüterin Lorena sehr gut hielt, verloren wir das Spiel etwas zu hoch mit 2:5 Toren. Einzige Torschützin beim ESV Flügelrad war Finja, die beide Tore erzielte.

 

Das 2. Spiel trugen wir gegen die Mädchenmannschaft des TSV Wendelstein aus. Nach Toren von Finja und Almina ging es mit 2:2 Toren in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit stand die Abwehr sehr gut und unsere Torhüterin hielt ganz stark. Weil im Angriff schön  zusammen gespielt wurde und viele Torchancen erspielt wurden, konnten wir das Spiel gewinnen. Unser Aushilfsspieler Simon erzielte noch 2 Tore und Finja warf das Tor zum endgültigen 5:3 Sieg.

 

Mit einer starken kämpferischen Leistung gewannen unsere Mädels das 3. Spiel gegen die gemischte Mannschaft von Tuspo Heroldsberg knapp mit 6:5 Toren. Obwohl die Mädels zur Halbzeit schon 3:5 zurück lagen, kämpften sie unermüdlich weiter und verteidigten sehr gut. Die Abwehr und die Torhüterinnen ließen kein Gegentor mehr zu und der Angriff war noch dreimal erfolgreich. Das Spiel wurde knapp aber völlig verdient mit 6:5 Toren gewonnen. Eine tolle Mannschaftsleistung, denn die 6 Tore wurden von 5 Spielern erzielt. Finja (2 Tore), Simon, Zoe, Sarah und Belinay waren unsere Torschützen.
 
Im 4. Spiel gegen unsere gemischte Mannschaft ging den Mädels die Kraft aus. sie erspielten sich zwar einige Torchancen, doch Simon im Tor der Jungs ließ keinen Gegentreffer zu. Die gemischte Mannschaft war spielerisch und läuferisch überlegen und gewann gegen die Mädchenmannschaft etwas zu hoch mit 7:0 Toren. Schade, dass uns kein Ehrentreffer gelang!

 

Das Turnierfazit:
Die weibliche E-Jugend hat sehr gut zusammen gespielt, war kämpferisch und läuferisch sehr stark und überzeugte durch ihre Geschlossenheit. Mit Lorena und Belinay hatten die Mädels zwei ausgezeichnete Torhüterinnen, die auch vor den schärfsten Würfen keine Angst zeigten.


Leider wird es diese Mannschaft in der E-Jugend nicht mehr geben, denn mit Belinay, Almina, Alina, Ena, Lana, Tamara und Lorena müssen gleich 7 Mädels altersbedingt in die weibliche D-Jugend wechseln. Trainer Pauli wünscht ihnen viel Spaß und Erfolg bei der D-Jugend und ihrem neuen Trainergespann Annette und Manu. Danae, Milena und Zoe wollen nach Möglichkeit bei der wJD aushelfen.

 

Trainer Pauli freut sich schon auf die neue E-Jugend mit einem starken Jahrgang 2008 und dem nachrückenden Jahrgang 2009 aus den Minis.

 

Gespielt haben:
Belinay (3 x Torwart, 1 Tor), Finja (6 Tore!), Sarah (1 Tor), Almina (1 Tor), Zoe (1 Tor), Reka, Lorena (3 x Torwart), Simon (2 Tore);

 

E 2-Jugend w/m gemischt: Bezirksturnier am 24.02.2018 in Oberasbach
3 Spiele: 3 Niederlagen, nur 8 Tore erzielt!

 

Zahlreiche Absagen führten dazu, dass die gemischte E-Jugend des ESV mit nur 6 Spielern antreten konnte. Dies führte dazu, dass wir auf dem großen Spielfeld mit nur 5 Feldspielern und ohne Auswechselspieler alle 3 Spiele durchstehen mussten. Das war mit Sicherheit ein lobenswerter Kraftakt von unseren Spielern (Danae und 5 Jungs)!

 

Im 1. Spiel gegen den TSV Altenberg kamen wir zunächst nicht richtig ins Spiel und gerieten in Rückstand. Durch zwei Tore von Danae und einem Tor von Lennart konnten wir das Spiel langsam ausgeglichen gestalten. Leider verloren wir das Spiel aber mit 3:4 Toren etwas unglücklich. Simon war wie gewohnt ein starker Rückhalt, er konnte aber die knappe Niederlage nicht verhindern.

 

Beim 2. Spiel gegen den wohl stärksten Gegner Post SV Nürnberg, war unsere Mannschaft nahezu chancenlos. Die spielstarken und körperlich überlegenen Gegner dominierten eindeutig das Spiel. Die Mannschaft war einfach zu stark für unsere Gruppe. Das einzige Tor für den ESV Flügelrad erzielte Max mit einem sehr sicher verwandelten Penalty. Simon verhinderte mit einer guten Torwartleistung eine zweistellige Niederlage. Das Spiel wurde deutlich mit 1:8 Toren verloren.

 

Im 3. Spiel trafen wir auf die Mannschaft der SpVgg Mögeldorf. Gegen die Jungs aus Mögeldorf hielten wir einige Zeit mit, vergaben aber zu viele Torchancen.  Langsam merkte man auch die fehlenden Auswechselspieler und die Kraft ließ nach. Obwohl Danae (1 Tor), Lennart (2 Tore) und Max (1 Tor)  insgesamt 4 Tore erzielen konnten, verloren wir das Spiel etwas zu hoch mit 4:8 Toren. Torwart Jonas traf an der Niederlage keine Schuld. Im Gegenteil, er konnte sich sogar mit einigen Glanzparaden auszeichnen

.

Schade, dass wir keine Auswechselspieler hatten. Schade, dass wir unsere Torchancen nicht optimal nutzen konnten. Ein großes Lob hat sich die gemischte E 2-Jugendmannschaft aber für ihren starken Kampfgeist verdient. Das habt ihr toll gemacht!


Gespielt haben:
Jonas (1 x Torwart); Danae (3 Tore), Linus, Max (1 Tor), Lennart (3 Tore), Simon (2 x Torwart);


Trainer Pauli

 

E 2-Jugend weiblich: Bezirksturnier am 24.02.2018 in Oberasbach
3 Spiele: 1 Sieg, 2 Niederlagen, 10 Tore erzielt!


Mit einer stark dezimierten Mannschaft traten die Mädels zum Turnier an. Zunächst standen nur 7 Mädchen zur Verfügung, doch Danae erklärte sich bereit, nach ihrem Turnier mit den Jungs auch noch bei den Mädels auszuhelfen. Somit hatte die Mannschaft wenigstens eine Auswechslerin.

 

Im 1. Spiel trafen unsere Mädels auf die starken und körperlich überlegenen Jungs des 1. FC Schwand.  Unsere Mädels erspielten sich zwar einige Chancen, die aber viel zu überhastet und ungenau vergeben wurden. Das Zusammenspiel klappte nicht gut, Der Kampfgeist war aber lobenswert. Obwohl unsere Torhüterin Belinay sehr gut hielt, verloren wir das Spiel ohne eigenen Torerfolg deutlich mit 0:6 Toren.

 

Im sofort darauf folgenden 2. Spiel spielten wir gegen die Mädchenmannschaft des TSV Altenberg. Unsere Mädels zeigten jetzt ein besseres Zusammenspiel. Vor allem Danae glänzte mit schönen Anspielen zu freien Mitspielerinnen, die leichte Tore erzielen konnten. Lorena hatte stark im Tor gehalten, musste aber nach einem schmerzhaften Halstreffer vorübergehend gegen Belinay ausgewechselt werden. Durch 3 Tore von Tamara gingen wir mit 3:2 in die Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit wurden die freien Mitspielerinnen zu selten angespielt und zu viele Bälle aus dem Rückraum geworfen. Altenberg kam immer besser ins Spiel, glich aus, ging mit 6:3 in Führung und gewann das Spiel schließlich mit 6:4 Toren. Das Tor von Lana zum vorübergehenden 4:5 war nur eine kleine Resultatverbesserung.

 

Das 3. Spiel trugen wir gegen die Mädchenmannschaft des TSV Wendelstein aus. Nach dem 1:0 durch Lana gerieten wir zwar noch mit 1:2 in Rückstand, doch dann  klappte das Zusammenspiel deutlich besser. Nach dem 2:2 Ausgleich durch Danae zogen wir durch jeweils zwei Tore von Milena und Lana zum 6:2 Sieg davon. Lorena und Belinay hielten wieder stark und sicherten und den abschließenden Sieg.

 

Das Turnierfazit:
Die weibliche E-Jugend hat im Turnier von Spiel zu Spiel gesteigert und das letzte Spiel sogar gewonnen. Schade, dass zu wenige Torchancen genutzt wurden. Immerhin konnten wir uns über 4 Torschützen freuen!

Beim letzten Turnier der Hallenrunde 2017/2018 am 17.03.2018 wollen wir uns nochmals steigern.


Gespielt haben:
Belinay (3 x Torwart), Danae (1 Tor), Milena (2 Tore) Sarah, Almina, Lana (4 Tore), Tamara (3 Tore), Lorena (2 x Torwart);

 

Trainer Pauli und Co-Trainerin  Annette

 

E 2-Jugend w/m gemischt: Bezirksspielfest am 04.02.2018 in Wendelstein
4 Spiele: 2 Siege, 2 Niederlagen, 13 Tore erzielt!


Viele Ausfälle und Absagen führten dazu, dass die E2-Jugend des ESV Flügelrad nur mit insgesamt 9 E-Jugendlichen (4 Mädchen und 5 Jungs) zum Bezirksturnier beim TSV Wendelstein antreten konnte. Da auch Trainer Pauli und Co-Trainerin Annette verhindert waren, übernahm die Mini-Trainerin Manuela Betz die Betreuung der Mannschaft.

 

Im 1. Spiel gegen den TSV Rothenburg überzeugten die Mädels durch Kampfgeist und gutes Zusammenspiel. Durch Tore von Lennart (2), Henri (1) und Zoe (1) wurde das 1. Spiel mit 4:3 Toren gewonnen werden. Simon war im Tor ein starker Rückhalt und sicherte mit guten Paraden den knappen Sieg! Das war ein toller Auftakt!

 

Beim 2. Spiel gegen den wohl stärksten Gegner 1. FC Schwand, war unsere Mannschaft nahezu chancenlos. Zwar ließ Simon im gesamten Spiel nur 4 Gegentore zu, doch gegen  den extrem starken Schwander Torwart gelang uns kein einziges Tor. Trotz guter Torchancen ging das Spiel deshalb mit 0:4 Toren verloren.

 

Im 3. Spiel trafen wir auf die Mannschaft des TSV Altenberg. Gegen die starken Altenberger taten wir uns im Angriff schwer. In der Abwehr standen wir auch nicht gut und verteidigten viel zu harmlos. Torwart Simon wurde viel zu oft alleine gelassen und er kassierte deshalb 5 Tore. Weil wir nur zwei Tore erzielen konnten (Danae und Henri), wurde das Spiel leider mit 2:5 Toren verloren. Schade!

 

Das 4. Spiel wurde gegen den Veranstalter TSV Wendelstein ausgetragen. Mit gutem Zusammenspiel und einer kämpferischen Abwehr erspielte sich die ganze Mannschaft zum Turnierabschluss noch einen deutlichen Sieg. Zum überzeugenden 7:0 Sieg erzielten Danae (2), Zoe (2), Lana (1), Milena (1) und Lennart (1) die Tore. Simon wehrte alle Bälle ab und ermöglichte dadurch den 7:0 Sieg.

 

Aushilfstrainerin Manu war insgesamt mit dem Turnierverlauf zufrieden. Vor allem der Kampfgeist und die Laufbereitschaft der meisten E-Jugendlichen begeisterten sie. Hervorheben möchte sie auch noch die starke Torwartleistung von Simon.

Dass die E-Jugendlichen stolz auf ihre Urkunden und ihre Medaillen waren, ist auf dem abschließenden Mannschaftsfoto deutlich zu sehen!

 

Gespielt haben:
Danae (3 Tore), Milena (1 Tor), Linus, Lana (1 Tor), Zoe (3 Tore) Max, Henri (2 Tore), Lennart (3 Tore), Simon (4 x Torwart);


Trainer Pauli

E 2-Jugend w/m gemischt: Bezirksturnier am 20.01.2018 - Preißlerhalle
3 Spiele: 1 Sieg, 2 Niederlagen, 15 Tore erzielt!


Diesmal war der ESV Flügelrad Ausrichter des Turniers und mit zwei Mannschaften bei der E-Jugend vertreten. Die gemischte Mannschaft startete mit 3 Mädchen und 4 Jungen.

 

Im 1. Spiel spielten wir gegen die E2g des TSV Altenberg. In deren Reihen waren einige sehr gute Spieler, denen wir erstmal nicht so viel entgegen zu setzen hatten. Simon war heute nicht dabei, deswegen übernahm Max die Torwartposition. Gegen die harten und platzierten Würfe stand er aber meist machtlos gegenüber. Jonas wechselte ins Tor und wir beschlossen den Gegner ein bisschen heraus zu fordern. Zwar endete das Spiel mit 12:7 für Altenberg, aber die 2. Halbzeit verloren auf Grund einer tadellosen kämpferischen Leistung und 7!!! Treffern von Danae nur noch mit einem Tor.

 

Das 2. Spiel bestritten wir gegen unsere Mädels. Ein bisschen seltsam war es schon gegen die eigene Mannschaft zu spielen. Team „Gelb“ gewann gegen Team „Orange“ mit 4:2. Vor allem Gabriel machte das Spiel besonders Spaß und erzielte 3 Tore. Jonas im Tor war ein starker Rückhalt seiner Mannschaft, Linus verteilte bravourös die Bälle und Danae verstand es immer wieder Gabriel ins Spiel zu bringen. Besonders erwähnenswert ist das Tor von Max, welches er mit einem technisch sauberen Schlagwurf wie aus dem Lehrbuch erzielte.

 

Im 3. Spiel traten wir gegen die „Mädchen-Mannschaft“ des TSV Altenberg an. Diese fürchteten wohl um ihren Sieg, weswegen sie gleich mal die drei besten Jungs aus ihrer gemischten Mannschaft mit aufboten. Der Anfang war nicht so konzentriert gespielt, wie beispielsweise die tolle 2. Halbzeit aus dem ersten Spiel. Aber wiederum ein ganz starker Jonas im Tor hielt uns im Spiel. Der Topspieler der Altenberger war für uns nicht zu verteidigen. Wir kämpften trotzdem und fanden auch wieder in unser Spiel. Diesmal glänzte vor allem Ena. Ohne ihren überlegten Pass hätte Danae nicht einnetzen können, zudem erzielte sie selbst ein Tor und verteidigte sehr stark gegen die Altenberger. Leider verloren wir das Spiel mit 4:6, Gabriel und Danae erzielten die weiteren Tore. Aber unsere Einstellung war super! Weiter so!


Gespielt haben:
Jonas, Danae (9 Tore), Linus, Gabriel (4 Tore), Ena (1 Tor), Reka, Max (1 Tor);


Betreuerin von Team „Gelb“
Annette

 

E 2-Jugend weiblich: Bezirksturnier am 20.01.2018 in der Preißlerhalle
3 Spiele: 3 Niederlagen, nur 9 Tore erzielt!

 

Das 1. Turnier der Mädchen im Jahr 2018 stand unter keinem guten Stern: Mit Milena, Viktoria, Finja, Vanessa und Anna fielen gleich 5 Mädchen aus. Zudem halfen mit Danae, Ena und Reka 3 Mädchen in unserer gemischten E 2-Jugend  aus, die in der gleichen Gruppe spielte.

 

Im 1. Spiel trafen unsere Mädels auf die Mädchenmannschaft des TSV Altenberg.  Unsere Mädels zeigten zwar ein gutes Zusammenspiel und viel Kampfgeist, sie vergaben leider zu viele Torchancen. Obwohl unsere Torhüterin Lorena sehr gut hielt, verloren wir das Spiel etwas zu hoch mit 1:5 Toren. Einzige Torschützin des ESV Flügelrad war Tamara. Sie sollte auch die einzige Spielerin bleiben, die in jedem Spiel ein Tor warf.

 

Im sofort darauf folgenden 2. Spiel gegen unsere gemischte Mannschaft zeigten unsere Mädels ein sehr gutes Spiel. Sie spielten gut zusammen und kämpften aufopfernd in der Abwehr. Weil Belinay reihenweise harte Torwürfe der Jungs abwehrte, blieb das Spiel lange offen. Letztlich entschieden die Jungs (Gabriel 3 Tore und Max 1 Tor) das Spiel mit 4:2 Toren für die gemischte Mannshaft des ESV. Bei den Mädels konnten sich nur Zoe und Tamara über je ein Tor freuen. Insgesamt war es ein gutes Spiel beider ESV-Mannschaften.

 

Das 3. Spiel trugen wir gegen die Jungenmannschaft des TSV Altenberg aus. Obwohl Lana (3 Tore), Zoe (2 Tore) und Tamara (1 Tor) in diesem Spiel sogar 6 Tore warfen, waren wir den trippel- und wurfstarken Jungs eindeutig unterlegen. Unsere Torhüterinnen Lorena und Belinay verhinderten mit guten Paraden jeweils eine Halbzeit eine noch höhere Niederlage. Insgesamt konnte die 6:12 Niederlage gegen die starken Jungs aber nicht vermieden werden. Altenberg hat übrigens alle 3 Spiele zweistellig gewonnen, wir waren keine Ausnahme.  
 
Das Turnierfazit:
Die weibliche E-Jugend hat zwar alle 3 Spiele verloren, sie hat aber besser gespielt als es die 3 Niederlagen vermuten lassen. Alle Mädels zeigten von Anfang an ein gutes Zusammenspiel und großen Kampfgeist. Sie erspielten sich sehr viele Torchancen, scheiterten aber zu oft durch ungenaue oder zu schwache Torwürfe. Hier müssen wir uns noch verbessern. Nur drei Torschützen (Lana, Tamara und Zoe) waren einfach zu wenig.  
 
Mädels, ihr braucht den Kopf aber nicht hängen lassen. Beim nächsten Turnier klappt es bestimmt wieder besser!  

 

Gespielt haben:
Belinay (2 x Torwart), Sarah, Almina, Alina, Lana (3 Tore), Zoe (3 Tore), Tamara (3 Tore), Lorena (2 x Torwart);

 

Herzlichen Dank an alle Eltern und Kinder, die beim Auf- und  Abbau mithalfen, Kuchen gespendet, als Kampfgericht, Schiedsrichter und beim Verkauf mitgeholfen haben oder das Trikotwaschen übernehmen. Das Turnier verlief durch eure Mithilfe organisatorisch reibungslos und der Verkauf war erfolgreich.

 

Trainer Pauli

 

E 2-Jugend weiblich: Bezirksturnier am 10.12.2017 in der Preißlerhalle
3 Spiele: 3 Niederlagen, nur 5 Tore erzielt!

 

Das letzte Turnier im Jahr 2017 verlief leider nicht erfolgreich. Zwei Spiele wurden knapp und das 3. Spiel relativ deutlich verloren. Der kämpferische Einsatz aller 10 Mädchen war sehr gut. Ungenaue und zu schwache Würfe brachten die Mädels um ein besseres Ergebnis.

Weil der eingeteilte TSV Neustadt/Aisch nicht zum Turnier antrat, stellte der TSV Altenfurt kurzfristig zwei Mannschaften und ersetzte den TSV Neustadt/A. im Spielplan als TSV Altenfurt II.

 

Im 1. Spiel trafen unsere Mädels gleich auf die Mannschaft des TSV Altenfurt II. Unsere Mädels zeigten zwar ein gutes Zusammenspiel, doch die Torwürfe gingen entweder über das Tor oder waren eine sichere Beute des großen gegnerischen Torwartes. Erst in der zweiten Halbzeit konnte Lana mit einem Aufsetzer das einzige Tor zur 1:3 Niederlage erzielen.

 

Im 2. Spiel gegen den 1. FC Schwand hatten unsere Mädels wieder eine Siegchance. Aber auch hier ließen wir viele gute Torchancen aus. Deshalb reichten die beiden Tore von Tamara nicht zum Sieg und wir verloren das Spiel etwas unglücklich und unnötig mit 2:4 Toren.

 

Das 3. Spiel trugen wir gegen die stärkste Mannschaft des Turniers, gegen den TSV Altenfurt I, aus. Die schnellen und wurfstarken Spieler aus Altenfurt konterten uns immer wieder aus und erzielten schnelle Tore. Insgesamt waren wir dem Gegner deutlich unterlegen und verloren das Spiel hoch mit 2:12 Toren. Anna und Lana durften sich hier über je ein Tor freuen.

 

Das Turnierfazit:
Die weibliche E-Jugend hat eigentlich besser gespielt wie es die 3 Niederlagen vermuten lassen. Lorena war in allen 3 Spielen eine starke Torhüterin und wehrte ca. 30 Torwürfe bravourös ab. Ohne ihre Paraden hätten wir wesentlich mehr Gegentore kassiert. Leider haben wir unsere teilweise sehr schön herausgespielten Torchancen leichtfertig vergeben und einfach zu wenige Tore geworfen. 3 Gegentore im ersten Spiel und 4 Gegentore im zweiten Spiel sprechen eigentlich für eine gute Abwehrleistung der Mannschaft und der Torhüterin. Wenn man aber in 2 Spielen selbst nur 3 Tore wirft, kann man kaum gewinnen.

Schade Belinay, Finja, Sarah, Almina, Alina, Anna, Zoe und Tamara, dass ihr euch euren guten Einsatz nicht mit einem Sieg belohnen konntet.
Beim nächsten Turnier läuft es hoffentlich wieder besser!

 

Gespielt haben:
Belinay, Finja, Sarah, Almina, Alina, Anna (1 Tor), Lana (2 Tore),  Zoe, Tamara (2 Tore), Lorena (3x Torwart);


Trainer Pauli und Co-Trainerin   Annette

 

E 2-Jugend w/m gemischt: Bezirksturnier am 10.12.2017 in der Preißlerhalle
3 Spiele: 1 Sieg,  2 Niederlagen, 8 Tore erzielt!

 

Das letzte Hallenturnier im Jahr 2017 unserer weiblich/männlich gemischten E 2-Jugend wurde von zwei Mädchen und 7 Jungs bestritten.

 

Im 1. Spiel gegen die  Mannschaft des MTV Stadeln überraschte uns unsere Mannschaft positiv. Max und Lenny entdeckten ihre Wurfstärke und Danae spielte stark auf. Weil die Mannschaft gut zusammen spielte und wir mit Simon wieder unseren starken Torwart zur Verfügung hatten, der kein Gegentor zuließ, wurde das Spiel sicher gewonnen. Je zwei Tore von Max und Danae, sowie ein Tor von Lenny brachten uns den verdienten 5:0 Sieg. Das war ein toller Auftakt!

 

Im 2. Spiel gegen den TSV Altenberg lief es leider nicht so gut. Altenberg war - wie im letzten Turnier auch – viel zu stark für uns. Die Gegner waren ballsicherer, schneller und wurfstärker als wir und gewannen das Spiel mit 7:1 Toren. Das Ehrentor konnte unsere lauf- und kampfstarke Danae erzielen. Simon hielt mit etlichen starken Paraden unsere Niederlage einstellig. Ein besseres Ergebnis verpassten wir, weil wir einfach zu viele Fehlversuche hatten und  uns ohne  Ball zu wenig anboten.

 

Das 3. Spiel gegen den Post SV Nürnberg war nicht zu gewinnen. Hauptsächlich durch Gegenstöße kam Post zu vielen und schnellen Toren. Gegen die kraftvollen Sprungwürfe war Simon meist machtlos. Immerhin gelangen Gabriel und Lennart je ein Tor. Das Ergebnis fiel mit 2:17 Toren aber viel zu hoch aus.

 

Das Turnierfazit:
Der kämpferische Einsatz aller Feldspieler war wieder lobenswert. Zu bemängeln gab es vor allem die schlechte Chancenverwertung. Die taktische Maßnahme – beim Anspiel den Ball zu einem Außenspieler hinter die gegnerische Abwehr zu spielen – klappte einfach nicht. Die zugewiesenen Positionen müssen im Angriff und in der Abwehr besser eingehalten werden.

Positiv war, dass wir ein Spiel zu Null gewonnen haben und die Niederlage gegen den TSV Altenberg niedriger halten konnten als im Vorturnier, wo wir noch 15 Gegentore kassiert hatten. Schade, dass  Jonas,  Linus  und Vanessa nicht zu Torerfolgen kamen!

 

Gespielt haben:
Jonas, Danae (3 Tore), Linus, Gabriel (1 Tor), Lennart (1 Tor), Simon (3x Torwart), Lenny (1 Tor), Max (2 Tore), Vanessa;


Trainer Pauli

 

E 2-Jugend w/m gemischt: Bezirksturnier am 19.11.2017 in Oberasbach
3 Spiele: 1 Unentschieden, 2 Niederlagen, 12 Tore erzielt!

 

Beim 3. Turnier unserer weiblich/männlich gemischten E 2-Jugend kamen mit Danae, Belinay, Almina  und Viktoria gleich 4 Mädels zusammen mit den 7 Jungs zum Einsatz. Weil wir für das Turnier 10 Feldspieler zur Verfügung hatten, spielten 5 Kinder die erste Halbzeit und die anderen 5 Kinder jeweils die zweite Halbzeit. Das klappte ganz gut!

 

Im 1. Spiel gegen die 1. Mannschaft des TSV Altenberg hatte unsere Mannschaft keine Chance und verlor deutlich mit 3:15 Toren. Wir vergaben viel zu viele Chancen und konnten uns nur über ein Tor von Danae und zwei Tore von Lennart freuen. Torwart Simon war wieder ein sicherer Rückhalt und verhinderte mit tollen Paraden eine noch höhere Niederlage.

 

Im 2. Spiel gegen den TV Eibach 03 sah es lange Zeit nach einer Niederlage aus.  Doch durch Tore von Gabriel und Lennart kamen wir wieder an Eibach heran. Aber dann überraschte uns Henri, denn er erzielte drei schöne Aufsetzertore und schaffte den 5:5 Ausgleich. Weil Simon nun keinen Gegentreffer mehr zuließ, blieb es beim verdienten 5:5 Unentschieden!

 

Das 3. Spiel wurde gegen die 2. Mannschaft des TSV Altenberg ausgetragen. Obwohl  sich in diesem Spiel Lennart mehrfach als Torwart auszeichnen konnte, wurde das Spiel mit 4:9 Toren etwas zu hoch verloren. In die Torschützenliste konnten sich Danae, Simon und zweimal Lenny eintragen.

 

Das Turnierfazit:
Der kämpferische Einsatz aller Feldspieler war wieder lobenswert. Zu bemängeln gab es vor allem die schlechte Chancenauswertung, denn es wurden zu viele Bälle neben, über das Tor oder direkt auf den Torwart geworfen. Erfreulich war, dass unser spielstarker Minispieler Gabriel bei seinem 2. Turnier sein erstes Tor bejubeln durfte. Herzlichen Glückwunsch!

Mit 6 unterschiedlichen Torschützen wird die Mannschaft insgesamt gefährlicher. Die anderen E-Jugendlichen hatten zwar auch Torchancen, scheiterten aber noch am Torwart.
Trotz zweier Niederlagen konnten sich die Spieler über insgesamt 12 erzielte Tore freuen.

Trainer Pauli sah viele gute Ansätze und ist sich sicher, dass sich die Spieler und die Mannschaft noch steigern werden. Wir arbeiten daran!

 

Gespielt haben:
Belinay, Danae (2 Tore), Henri (3 Tore), Linus, Viktoria, Gabriel (1 Tor), Lennart (3 Tore und 1x  Torwart), Simon (1 Tor und 2x Torwart), Lenny (2 Tore), Almina;


Trainer Pauli

 

E 2-Jugend weiblich: Bezirksturnier am 19.11.2017 in Oberasbach
3 Spiele: 2 Siege, 1 Niederlage  und 15 Tore erzielt!

 

Das dritte Turnier der neuen Hallenrunde 2017/2018 verlief insgesamt sportlich positiv. Mit zwei Siegen und einer Niederlage haben sich die Mädels mehr als achtbar geschlagen!

Weil die Mädchenmannschaft mit 11 Spielerinnen zum Turnier antreten konnte, teilte Trainer Pauli die Mannschaft in zwei Gruppen auf. Die erste Gruppe spielte jeweils die erste Halbzeit und die zweite Gruppe die zweite Halbzeit der 3 Spiele. Dies hat sich insgesamt bewährt, denn dadurch erhielten alle Spielerinnen gleiche Spielanteile. Lorena war in allen 3 Spielen eine starke Torhüterin und wehrte sehr viele Bälle bravourös ab.


Im 1. Spiel trafen unsere Mädels auf die Mädchenmannschaft des MTV Stadeln. Unsere Mädels zeigten ein gutes Zusammenspiel und viel Kampfgeist. Durch 4 Tore von Milena, 3 Tore von Tamara und je einem Tor von Finja und Zoe erspielte sich der ESV einen deutlichen 9:1 Sieg. Das war ein gelungener  Auftakt der gesamten Mannschaft!

 

Im sofort darauf folgenden 2. Spiel gegen die starken Mädels vom TSV Altenberg hatten wir leider mit 3:7 Toren das Nachsehen. Gegen die platzierten und scharfen Würfe der Gegnerinnen hatte auch Lorena wenige Chancen, obwohl sie auch hier gut hielt. Unsere drei Tore erzielten Milena, Lana und Zoe.  

 

Das 3. Spiel trugen wir gegen die Mädchenmannschaft des TSV Wendelstein aus. Weil sich Milena krankheitsbedingt nicht wohl fühlte, sprang im letzten Spiel Viktoria für sie ein.  Lorena war wieder ein sicherer Rückhalt im Tor und ließ nur einen Gegentreffer zu. Aber durch die 3 Tore von Tamara, Finja und Ena gewannen wir das Spiel verdient mit 3:1 Toren und konnten uns über einen erfolgreichen Turnierabschluss freuen.

 
Das Turnierfazit:
Die weibliche E-Jugend hat wieder ein sehr gutes Turnier gespielt. Die Niederlage gegen den TSV Altenberg konnten wir gut wegstecken. die Mädels zeigten von Anfang an ein gutes Zusammenspiel und großen Kampfgeist. Der Wechsel der Spielerinnen nach der  Halbzeit wirkte sich kaum aus. Zwar haben die Mädels der 1. Halbzeit insgesamt mehr Tore geworfen, doch im 3. Spiel sicherten mit Finja und Ena zwei Mädels der 2. Halbzeit mit ihren beiden Toren den 3:1 Sieg gegen den TSV Wendelstein.

Erfreulich war, dass es wieder 6 unterschiedliche Torschützen gab. Unser Neuzugang Ena fügte sich gut ein und konnte sich gleich im  ersten Turnier mit einem wichtigen Tor in die Torschützenliste eintragen. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Mädels, euer Trainer ist stolz auf euch und freut sich über eure tolle Mannschaftsleistung! Spielt und kämpft weiter so!


Gespielt haben:
Milena (2 Spiele, 5 Tore), Viktoria (1 Spiel), Finja, (2 Tore), Vanessa, Sarah, Reka, Alina,  Lana (1 Tor), Ena (1 Tor), Zoe (2 Tore), Tamara (3 Tore), Lorena (3x Torwart);


Trainer Pauli

 

 

E 2-Jugend weiblich: Bezirksturnier am 21.10.2017 in der Preißlerhalle

4 Spiele: 2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage  und 14 Tore erzielt!

 

Das zweite Turnier der neuen Hallenrunde 2017/2018 verlief insgesamt sportlich positiv. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage haben sich die Mädels mehr als achtbar geschlagen!

 

Weil der TSV Weißenburg nicht zum Turnier antrat, musste der Spielplan kurzfristig umgestellt werden. Die 3 verbliebenen Mannschaften spielten je zweimal gegen einander und hatten so je 4 Spiele auszutragen! Für die nur 8 Spielerinnen war dies eine große Belastung, die sie bravourös gemeistert haben!

 

Im 1. Spiel gegen die Mädels vom HC Cadolzburg setzte sich der ESV knapp mit 4:3 Toren durch. Nach Toren von Zoe, Milena, Lana und Finja hatte sich der ESV eine 4:2 Führung erspielt. Nach dem 3:4 Anschlusstreffer der Cadolzburger mussten wir noch kurz zittern, doch unsere starke Torhüterin Anna hielt den knappen Sieg fest! Ein toller Auftakt der gesamten Mannschaft!

 

Im sofort darauf folgenden 2. Spiel gegen den MTV Stadeln vergaben wir zu viele klare Chancen und kamen selbst nur zu 3 Toren. Weil aber Lorena im Tor ganz stark hielt und auch nur 3 Gegentore zuließ, endete das Spiel 3:3 unentschieden. Milena hatte das 1:0, Zoe das 2:1 und nach einem 2:3 Rückstand hatte Milena noch das 3:3 erzielt.

 

Leider vergaben die Mädels im 3. Spiel gegen den HC Cadolzburg noch mehr Chancen. Nachdem Milena noch den 1:1 Ausgleich geworfen hatte, ging einfach nichts mehr und das Spiel wurde viel zu hoch mit 1:6 Toren verloren. Torhüterin Anna verhinderte mit guten Reaktionen eine noch höhere Niederlage. . 

 

Das 4. Spiel gegen den MTV Stadeln folgte fast ohne Unterbrechung. Mit einem  deutlichen 6:3 Sieg bescherten sich unsere Mädels einen tollen Turnierabschluss! Besonders erfreulich war in diesem Spiel, dass mit Milena, Lana, Vanessa, Anna und Zoe gleich 5 Mädels die 6 Tore erzielen konnten. Lorena war wieder ein sicherer Rückhalt im Tor und Finja sicherte hervorragend nach hinten ab.

 

Das Turnierfazit:

Alle Mädels haben sich voll für die Mannschaft eingesetzt, sind viel gelaufen und haben um jeden Ball gekämpft. Für die Ausgeglichenheit der Mannschaft spricht, dass 6 von 8 Spielerinnen zu Torerfolgen kamen. Lediglich Lorena und Milena hatten noch Pech im Torabschluss, aber das wird schon! Ein bisschen hervorheben möchte ich unsere sehr schnelle Milena, die mit 5 Toren auch die erfolgreichste Torschützin wurde. 

 

Mädels, euer Trainer ist stolz auf euch und freut sich über eure tolle Mann-schaftsleistung! Herzlichen Glückwunsch!

 

Gespielt haben:

Milena (5 Tore), Finja, (1 Tor), Vanessa (1 Tor), Alina, Anna (1 Tor und 2x Torwart), Lana (3 Tore), Zoe (3 Tore), Lorena (2x Torwart);

 

 

Trainer Pauli

 

E 2-Jugend w/m gemischt: Bezirksturnier am 21.10.2017 in der Preißlerhalle

4 Spiele: 4 Siege, 21 Tore erzielt!!!

 

Beim 2. Turnier unserer weiblich/männlich gemischten E 2-Jugend kamen mit Danae und Viktoria nur zwei Mädels zum Einsatz. Nachdem im 1. Turnier alle Spiele verloren wurden, hoffte Trainer Pauli auf den ersten Turniersieg der Mannschaft. Das Turnier sollte aber einen völlig überraschenden Verlauf nehmen.

 

Gegen den TSV Wendelstein legten unsere Spieler im 1. Spiel einen tollen Start hin und führten durch 3 Tore von Lennart und einem Tor von Danae zur Halbzeit bereits 4:0. Mit 3 weiteren Toren von Danae und einem Tor von Lennart wurde das Spiel deutlich mit 8:1 gewonnen.  Mit guten Reaktionen gelang es Simon fast, sein Tor sauber zu halten.

 

Im 2. Spiel gegen den MTV Stadeln sorgten Danae und Lennart mit je 2 Toren für den 4:1 Endstand. Eine aufopfernd kämpfende Abwehr und unser zuverlässiger Simon ließen nur ein Gegentor zu. Der zweite Sieg im Turnier war geschafft!

 

Das 3. Spiel wurde wieder gegen den TSV Wendelstein ausgetragen. Auch hier teilten sich Danae und Lennart die Tore zum verdienten 4:1 Sieg und dem 3. Sieg beim Turnier. Das starke Abwehrverhalten und der gute Spielaufbau mit schönen Pässen ermöglichten unserer Mannschaft viele Torchancen.

 

Im  4. Spiel gegen den MTV Stadeln ließ die Kraft deutlich nach. Trotz einer scheinbar sicheren 4:1 Führung durch Tore von Lennart, Henri, Linus und Danae verkürzte Stadeln zum 4:3 und das Spiel drohte zu kippen. Das 5:3 durch Lennart ließ uns kurz aufatmen, aber beim 5:4 Anschlusstreffer mussten wir wieder die Luft anhalten. Mit aller Kraft wurde das Ergebnis verteidigt und Simon hielt im Tor den Sieg mit fest. Das Spiel wurde tatsächlich mit 5:4 Toren gewonnen! Unsere kampfstarke ESV-Mannschaft konnte erstmals alle 4 Turnierspiele gewinnen! Das war eine tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch an unsere gemischte E 2-Jugend!  

 

Das Turnierfazit:

Der kämpferische Einsatz aller Feldspieler war herausragend. In der Abwehr und im Spielaufbau zeichneten sich auch unsere Mini-Spieler Jonas und Gabriel aus. Gabriel überzeugte bei seinem E-Jugenddebüt voll und ganz und hätte sich fast mit einem Tor belohnt. Jonas spielte wieder sehr sicher und scheiterte nur knapp an einem Torerfolg. Henri kam auf der Rechtsaußenposition sehr gut zurecht und durfte sich über ein Tor gegen Stadeln freuen. Linus war wieder eine sichere Anspielstation und steuerte ein wichtiges Tor zum 5:4 Sieg über Stadeln bei. Simon war das gesamte Turnier über ein starker Torwart, der seiner Mannschaft großen Rückhalt gab. Viktoria überzeugte durch sicheres Fangen, genaue Pässe und gute Abwehrarbeit. Nicht nur wegen ihrer zahlreichen Tore, auch wegen ihrer hohen Laufbereitschaft, Zweikampfstärke und ihrer Spielübersicht waren Danae und Lennart für die Mannschaft besonders wichtig. Beide zeigten eine ausgezeichnete Leistung.

Weil Lennart bei einem Torwurf einmal hart gefoult wurde, war es ihm vorbehalten, den ersten 7-Meter als Penalty für den ESV auszuführen und mit einem Tor abzuschließen.

 

 Alle Spielerinnen und Spieler haben sich persönlich und als Mannschaft im Vergleich   zum letzten Turnier gesteigert und dadurch die 4 Siege ermöglicht! Ganz stark!

 

Gespielt haben:

Jonas, Danae (9 Tore), Henri (1 Tor), Linus (1 Tor), Gabriel, Lennart (10 Tore), Viktoria, Simon (4x Torwart);

 

Trainer Pauli

 

 

E 2-Jugend weiblich: Bezirksturnier am 07.10.2017 in der Preißlerhalle

3 Spiele: 2 Siege, 1 Niederlage  und 11 Tore erzielt!

 

Das erste Turnier nach den Sommerferien war mit einigen Spielerproblemen verbunden. Leider sagten zunächst Finja, Vanessa und Zoe ab, doch am Turniertag fielen auch noch Marlena und Anna aus. Für das Turnier blieb nur noch eine Auswechslerin übrig.

Nachdem erstmals zwei E-Jugendmannschaften gebildet wurden (1 Mädchenmannschaft und eine gemischte Mannschaft aus Jungs und Mädchen), mussten einige unserer E-Jugend-Mädchen bei der gemischten Mannschaft spielen.

 

Trotzdem haben sich die wenigen verbliebenen Mädels der Mädchenmannschaft sehr gut geschlagen. Sie konnten bereits im 1. Spiel gegen die Mädels aus Cadolzburg mit 4:2 Toren gewinnen. Der vorbildliche kämpferische Einsatz aller Mädels, das gute Zusammenspiel, die hohe Laufbereitschaft und unsere starke Torhüterin Viktoria ermöglichten diesen Sieg. Mädels, ihr habt toll gekämpft! Tamara überragte mit 3 Toren und Lana erzielte für den ESV das erste Tor an diesem Tag.

 

Im 2. Spiel gegen die zu starken Jungs des TSV Altenberg waren wir ohne Siegchance. Die Gegner waren größer, technisch besser, schneller und wurfstärker. Viktoria war gegen die sehr scharfen Torwürfe machtlos und wurde von Tamara im Tor abgelöst. Insgesamt freute sich Trainer Pauli aber über den hohen Kampfgeist der Mädels und deshalb war die Niederlage auch kein Beinbruch. Die 2 Tore zur 2:10 Niederlage erzielten Tamara und Milena.

 

Weil nur eine Wechselspielerin zur Verfügung stand, schwanden langsam die Kräfte bei unseren Mädels. Zum Glück war Simon rechtzeitig für sein anschließendes Turnier angereist und stellte sich als Torwart für das 3. Spiel unserer Mädels zur Verfügung. Mit nun zwei Auswechselspielerinnen kämpften sich die Mädels in das 3. Spiel gegen den MTV Stadeln. Durch 4 Tore von Tamara und 1 Tor von Milena konnten die Mädels auch dieses Spiel überraschend mit 5:2 Toren gewinnen! Natürlich trug Simon als souveräner Torwart seinen Teil zum Erfolg bei!

 

Das Turnierfazit:

Alle Mädels haben sich im Vergleich zum letzten Turnier gesteigert und insgesamt ein tolles Turnier gespielt. Die Bälle kommen bei den Mitspielerinnen besser an und werden sicherer gefangen. Das Freilaufen klappt immer besser. Beim Zurücklaufen müssen wir noch schneller umschalten, sonst kassieren wir zu viele Gegenstoßstore. Die Torwürfe müssen noch genauer werden. Alle Mädels sollten ihre eigenen Torchancen auch selbst nutzen. Traut euch das zu, ihr könnt das!

 

Viktoria, Sarah, Reka, Alina, Lana, Milena und Tamara euer Trainer, eure Eltern und Geschwister waren von eurem Turnier begeistert und sie sind stolz auf euch! Ihr dürft es auch sein!

 

Gespielt haben:

Milena (2 Tore), Viktoria (2x Torwart), Sarah, Reka, Alina, Lana (1 Tor), Tamara (8 Tore),  Simon (Torwart 3. Spiel);

 

E 2-Jugend w/m gemischt: Bezirksturnier am 07.10.2017 in der Preißlerhalle

3 Spiele: 3 Niederlagen, 8 Tore erzielt!

 

Unsere weiblich/männlich gemischte E 2-Jugend sollte vorwiegend aus Jungs gebildet werden, die dann mit Mädels ergänzt wird. Leider standen dann mit Zdravko (Karriere beendet), Rückkehrer Finn, Luca, Simon, Lennart  und Lenny gleich 6 Jungs zunächst nicht zur Verfügung. Die Mannschaft wurde deshalb mit Danae, Almina, Belinay und Lorena verstärkt. Überraschend konnten dann aber Simon und Lennart doch noch spielen.

 

Die bunt zusammen gewürfelte Mannschaft war nicht eingespielt. Von unseren vielen Abspiel- und Fangfehlern profitierten unsere Gegner und bestraften diese mit zahl-reichen Gegenstoßtoren. Weil wir auch noch zu oft genau auf den gegnerischen Torhüter warfen, wurde der Rückstand immer höher. .

 

Gegen die spielstarke und schnelle Mannschaft vom TSV Altenberg hatten wir in un-serem 1. Spiel keine Gewinnchance und verloren deutlich mit 1:9 Toren. Das einzige Tor in diesem Spiel konnte Henri erzielen. Unser starker Torhüter Simon verhinderte mehrfach eine zweistellige Niederlage!  

 

Im 2. Spiel gegen den TV Eibach 03 lief es schon etwas besser, obwohl auch dieses Spiel mit 4:9 Toren verloren wurde. Max hielt in der ersten Halbzeit im Tor was zu halten war, gegen die kraftvollen Sprungwürfe hatte er wenig auszurichten. In der 2. Halbzeit hütete wieder Simon das Tor und verhinderte wiederum eine höhere Nieder-lage. Die Mannschaft kämpfte unermüdlich und konnte sich schließlich riesig über die insgesamt 4 Tore von Danae und Lennart in diesem Spiel freuen.

 

Das 3. Spiel gegen die ebenfalls spielstärkere Mannschaft des TSV Altenfurt ging zwar auch verloren, aber nur noch mit 3:7 Toren. Auch in diesem Spiel konnten sich Danae und Lennart als Torschützen auszeichnen. Auf Simon im Tor war wieder Verlass und er entschärfte reaktionsschnell etliche gegnerische Torwürfe!

 

Das Turnierfazit:

Der kämpferische Einsatz passte bei allen Feldspielern. Läuferisch und kämpferisch herausragend waren ohne Frage Danae und Lennart, die ständig im Angriff und in der Abwehr unterwegs waren und viele Bälle erkämpften und als Torschützen erfolgreich waren! Henri hatte als Mittespieler immer wieder gute Einfälle. Leider fanden seine hohen Pässen nicht immer ihr Ziel. Eine sehr gute Leistung zeigte unser Minispieler Jonas, der sich auch den größten Gegnern in den Weg stellte. Sehr ballsicher präsentierten sich Alina, Almina und Lorena. Ihr dürft euch im Angriff und in der Abwehr ruhig mehr zutrauen!  Unser Linkshänder Linus bot sich ständig als Anspielstation an und unterstützte half seinen Mitspielern. Max spielte ein gutes Turnier und war vor allem für den Spielaufbau sehr wichtig.

 

Alle Spielerinnen und Spieler können sich aber als Mannschaft noch steigern und sie haben bereits beim nächsten Turnier am 21.10. in der Preißlerhalle Gelegenheit dies auch zu zeigen.

 

Gespielt haben:

Jonas, Belinay, Danae 4 Tore, Henri 1 Tor, Linus, Lennart 3 Tore, Simon (Torwart), Almina, Max (eine Halbzeit Torwart) und Lorena;

 

E-Jugend-Hallenhandballturnier am 15.07.2017 der HSG Erlangen/Niederlindach in Hannberg
4 Spiele: 4 Niederlagen, nur 2 Tore erzielt!

 

Aus rein sportlicher Sicht war das Hallenturnier eine absolute Enttäuschung, denn es wurden alle 4 Turnierspiele verloren und nur 2 Tore erzielt. Andererseits sammelte man bei diesem Hallenturnier neue Erfahrungen: So mussten wir feststellen, dass im Handballbezirk Ostbayern wesentlich körperbetonter Handball gespielt wird wie in unserem Handballbezirk Mittelfranken. Außerdem gab es eine andere Torwertung als in Mittelfranken. Jeder Spieler, der im gerade laufenden Spiel sein erstes Tor warf, erhielt zwei Torpunkte. Auch der seit Jahren abgeschaffte Sportgruß lebt in Ostbayern noch und unser „Abklatschen“ nach dem Spiel sorgte für Erstaunen.

 

Zum Turnier möchte Trainer Pauli nur feststellen, dass im Angriff - und meist auch in der Abwehr – alle Spielerinnen und Spieler unter ihren Möglichkeiten blieben. Die durch Lenny und Henri erzielten zwei Turniertore bestätigen dies deutlich. Meistens wurde zu spät in die Abwehr gelaufen und die Gegner hatten schon zu viel Vorsprung und konnten fast ungehindert Tore erzielen.

 

Es gibt aber auch Positives zu berichten:
Unsere eingesetzten Torhüter Zdravko, Henri, Lenny und Luca konnten immer wieder mit guten Paraden glänzen und noch höhere Niederlagen verhindern. Vor allem Zdravko überraschte mit tollen Reaktionen. Auf unsere Torhüter konnten wir stolz sein! Aber auch der kämpferische Einsatz aller E-Jugendlichen war lobenswert und hielt bis zum Turnierende an.

 

Auch wenn der sportliche Erfolg diesmal ausblieb, müssen die Mädels und Jungs nicht niedergeschlagen sein, denn ihr könnt alle besser spielen wie an diesem Turniertag. Im September oder Oktober warten die nächsten Turniere auf euch.

 

Gespielt haben:
Belinay, Henri (1 Tor und Torwart), Zdravko (Torwart), Luca (Torwart), Reka, Vanessa,   Lenny (1 Tor und Torwart), Almina, Alina, Max, Lana, Tamara und Lorena;  

 

E-Jugend -Beachhandballturnier am 24.06.2017 beim MTV Stadeln:

4 Spiele: 1 Sieg, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen, 33 Tore erzielt, 3. Platz erkämpft!

 

Die „neue“ E-Jugend bestritt ihr erstes Beachhandballturnier überhaupt und musste auf dem Sandplatz erste Erfahrungen sammeln. Mit Viktoria, Luca, Reka, Zoe und Lorena traten gleich 5 Spieler/innen erstmals in der E-Jugend an. Die insgesamt 4 Jungs und 7 Mädchen des ESV Flügelrad wurden nach anfänglicher Unsicherheit immer stärker und als Mannschaft immer geschlossener. 

 

Im 1. Turnierspiel gegen den Gastgeber MTV Stadeln 1 waren unsere E-Jugendlichen noch zu sehr mit den neuen Regeln und deren Umsetzung beschäftigt. Trotz guter Tormöglichkeiten wurde die 1. Halbzeit knapp mit 4:5 und die 2. Halbzeit unglücklich mit 5:6 Toren verloren. Da jede gewonnene Halbzeit getrennt mit einem Punkt gewertet wird, wurde das Spiel somit mit 0:2 Punkten verloren. Die Torschützen der 1. Halbzeit waren Zoe (2 Tore), Luca und Lana. In der 2. Halbzeit trafen Belinay (2 Tore), Lorena und Zoe (2) für den ESV Flügelrad.

 

Im 2. Spiel gegen die übermächtige Jungenmannschaft von Tuspo Nürnberg hatte unsere gemischte E-Jugend keine Chance. Die aggressiven, spielstarken und körperlich deutlich überlegenen Gegner eroberten sich meist im Feld die Bälle und erzielten zahlreiche Tore in unser leeres Tor. Die 1. Halbzeit ging sehr hoch mit 1:18 verloren. Unseren Ehrentreffer im gesamten Spiel erzielte Lana mit einem starken Torwurf. In der 2. Halbzeit lief es etwas besser: Wir verloren „nur“ noch mit 0:10 Toren. Tuspo spielte zwar gegen Spielende nur noch mit 3 Feldspielern, doch die spielerische und körperliche Überlegenheit blieb.

 

Im 3. Spiel gegen den MTV Stadeln 2 gab es endlich ein erstes Erfolgserlebnis! Durch Tore von Luca (2) und Simon gewannen wir die 1. Halbzeit verdient mit 3:0 Toren und holten damit den ersten Punkt. Obwohl wir in der 2. Halbzeit sogar 4 Tore warfen (Lana, Zoe 2 und Belinay) verloren wir die 2. Halbzeit unglücklich mit 4:5 Toren. Das Spiel ging schließlich mit 1:1 Punkten unentschieden aus.

 

Nach diesen 3 Spielen waren die Gruppenspiele beendet und der ESV Flügelrad landete hinter dem späteren Turniersieger Tuspo Nürnberg, MTV Stadeln 2 und MTV Stadeln 1  auf dem 4. Platz. Dies bedeutete, dass unsere Mannschaft im „Kleinen Finale“ nochmals gegen den MTV Stadeln 1 um den 3. Turnierplatz kämpfen musste.

 

Im 4. Spiel trafen unsere E-Jugendlichen also wieder auf ihren ersten Gegner MTV Stadeln 1, gegen den man im 1. Spiel beide Halbzeiten knapp verloren hatte. Die 1. Halbzeit verlief wiederum sehr unglücklich und wir hatten mit 4:5 Toren das Nachsehen. Nachdem auch die 2. Halbzeit sehr ausgeglichen verlief und sich keine Mannschaft absetzen konnte, hatte schließlich Lana ihren großen Auftritt. Mit 4 Toren in Folge entschied sie die 2. Halbzeit mit 10:7 Toren für uns. Da das Spiel nun nach Punkten 1:1 stand, musste ein 6-Meter-Werfen die Entscheidung um den 3. Platz bringen. Welche Dramatik!

 

Trainer Pauli benannte Luca, Lana und Linus als 6-Meter-Schützen und Simon als Tor-wart. Die 1. Runde des 6-Meter-Werfens ging torlos 0:0 aus, weil unsere Schützen beim 6-Meter den Fuß hoben oder ihr Wurf gehalten wurde. Zum Glück hatten wir Simon im Tor, der mit tollen Paraden alle drei 6-Meter des Gegners hielt und dadurch das 0:0 ermöglichte. Eine 2. Runde 6-Meter-Werfen war notwendig. Jetzt lief es ein bisschen besser und wir erzielten zumindest ein Tor. Weil Simon auch nur ein 6-Meter-Tor zuließ und die beiden anderen 6-Meter mit guten Paraden entschärfte, endete diese Runde mit 1:1 Toren. Es folgte eine nochmalige Verlängerung des 6-Meter-Werfens mit nur je einem Spieler beider Mannschaften. Weil Simon den 6-Meter des Gegners bravourös hielt, hatte Luca die Chance, das 6-Meter-Werfen zu beenden. Mit einem scharfen Wurf überwand er tatsächlich den gegnerischen Torwart und der ESV Flügelrad hatte damit das Spiel gewonnen und den 3. Platz erkämpft! Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft!

 

Trainer Pauli war insgesamt mit dem Abschneiden der Mannschaft bei ihrem ersten Beachhandballturnier zufrieden. Die Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert und sich auf die häufigen Torwart- und Spielerwechsel immer besser eingestellt. Besonders erfreulich war, dass sich alle eingesetzten E-Jugendlichen in die Torschützenliste eintragen konnten. Bei den Torschützen ragten Lana mit 8, Zoe mit 7 und Luca mit 5 Toren noch heraus. Alle (?) E-Jugendlichen wurden auch als Torhüter eingesetzt und überraschten immer wieder mit tollen Reaktionen. Vorbildlich war der Kampfgeist der Mannschaft, denn es wurde um jeden Ball gekämpft. Verbessern können wir noch die Torwürfe, denn es wurden zu viele gute Torchancen nicht genutzt. Bei den Abspielen muss häufiger der freie Mitspieler gesucht werden. Die Zuspiele müssen direkter und schneller kommen, damit die Gegner nicht in den Pass laufen, den Ball erobern und schnelle Gegentore erzielen können.

 

Gespielt haben:

Belinay 3 Tore, Linus 2, Viktoria 1, Luca 5!, Reka 1, Simon 2, Max 2, Lana 8!!, Zoe 7!! und Lorena 2; 

 

E 2-Bezirksturnier am 01.04.2017 beim ESV Flügelrad Nürnberg:

3 Spiele: 1 Sieg, 2 Niederlagen, 15 Tore erzielt!

 

Obwohl noch einige Spieler fehlten, konnte die E 2-Jugend zu ihrem Heimturnier mit insgesamt 14 E-Jugendlichen (8 Mädels und 6 Jungs) zum Turnier antreten. Aufgrund der großen Spieleranzahl wurden 2 Mannschaften gebildet, die sich nach jeder  Halbzeit abwechselten. Im Tor wechselten sich Timo und Simon in bewährter Manier pro Halb- zeit ab. Sie hielten ganz toll und verdienten sich mehrfach den Applaus der Zuschauer.

 

Im 1. Turnierspiel gegen die sehr starken Jungs des 1. FC Schwand gelang in der 1. Halbzeit kein einziges Tor und mit einem 0:7 Rückstand wurden die Seiten gewechselt. Durch Tore von Tamara (1) und Tobias (2) war die 2. Halbzeit mit 3:3 Toren ausgeglichen. Das Spiel wurde aber mit 3:10 Toren deutlich verloren.

 

Das 2. Spiel gegen die ebenfalls gemischte Mannschaft des TSV Altenberg lief dann viel besser. Bis zur Halbzeitpause konnten Tamara (1), Patricia (1) und Viviane (2) bereits mit 4:0 in Führung gehen. Durch weitere Tore von Tobias (2), Finja (2) und Timo wurde das Spiel deutlich mit 9:1 gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Im 3. Spiel ging es gegen die sehr starke Mannschaft des HC Neustadt. Begünstigt durch unsere schwache Abwehr lag der Gegner schon 6:0 in Führung ehe Tobias der Anschlusstreffer zum 1:6 Halbzeitstand gelang. Weil auch in der 2. Halbzeit nicht besser abgewehrt wurde und der Angriff immer wieder am Torwart scheiterte, zog Neustadt auf 1:10 davon. Lana und Celine konnten mit ihren beiden Toren zumindest noch das Ergebnis verbessern. Das Spiel wurde aber viel zu hoch mit 3:13 Toren verloren.

 

Jasmin und Lenny bestritten ihr jeweils erstes Turnier für den ESV Flügelrad. Sie zeigten  beide einen vielversprechenden Einstand mit gutem Einsatz. Celine, Viviane und Finja verabschiedeten sich mit diesem Turnier aus der E-Jugend und wechseln ab sofort in die weibliche D-Jugend. Aber auch Jasmin muss leider nach nur einem E-Jugend-Turnier altersbedingt in die D-Jugend wechseln. Timo und Tobias werden wohl demnächst freiwillig in die männliche D-Jugend wechseln, zu der Noah schon vorzeitig gewechselt ist. Ich wünsche allen Spielerinnen und Spielern viel Erfolg in der nächsthöheren Altersklasse, der weiblichen oder männlichen Jugend D!

 

Trainer Pauli zog eine durchwachsene Turnierbilanz, denn bis auf das 2. Spiel blieben einige E-Jugendliche unter ihren Möglichkeiten und liefen zu langsam oder gar nicht in die Abwehr zurück. Vorbildlich war wieder der kämpferische Einsatz von Tamara und Lana. Henri war sehr laufstark und er blieb oft der einzige Spieler der schnell in die Abwehr lief und versuchte, die Gegenspieler am Torwurf zu hindern. Schade, dass Max trotz guter Torwürfe ohne Torerfolg blieb. Auch Tamara scheiterte mehrmals mit guten Torwürfen an den gegnerischen Torhütern. Lorena und Jasmin fanden immer besser ins Spiel und überzeugten durch ihre Ballsicherheit. 

 

Bei den vielen Mithelfern (Verkauf, Kuchenspenden, Kampfgericht, Schriftführer, Auf-räumen und Abbau) möchte ich mich recht herzlich bedanken! Durch eure Mithilfe ist es dem ESV Flügelrad gelungen, das Turnier reibungslos über die Bühne zu bringen. Das sportlich faire Turnier hat offensichtlich allen gut gefallen, zumindest hatte ich diesen Eindruck. Finanziell hat sich die Arbeit für die Handballabteilung auch noch gelohnt. Nochmals vielen Dank!

 

Gespielt haben:

Celine (1 Tor), Tobias (5!!), Patricia (1), Henri, Viviane (2), Timo (1 Tor und 3x Torwart!!), Finja (2), Simon (3x Torwart!!), Max, Lana (1), Jasmin, Tamara (2) und Lorena; 

 

 

E 2-Bezirksturnier am 19.03.2017 in der Preißlerhalle:
4 Spiele: 2 Siege, 2 Niederlagen, 24 Tore erzielt!

 

Obwohl mit Celine, Belinay, Lenny, Almina, Noah und Jasmin gleich 6 E-Jugendliche fehlten, konnte der ESV noch mit 13 Kindern zum Turnier antreten. Trainer Pauli und Co-Trainer Daniel teilten die E-Jugendlichen in eine Mädchen- und in eine Jungen-mannschaft auf, die in den 4 Spielen jeweils eine Halbzeit spielten. Die beiden Torhüter (Timo bei den Mädels und Simon bei den Jungs) blieben in allen 4 Spielen im Tor. Weil in der Gruppe mit dem TSV Altenberg und dem HC Neustadt nur 3 Mannschaften spielten, musste der ESV gegen beide Mannschaften je zweimal spielen.

 

Im 1. Turnierspiel gegen die sehr starken Jungs des TSV Altenberg hatten unsere Mädels keine Chance und sie konnten auch kein Tor erzielen. Die Jungs hatten zwar in der 2. Halbzeit auch ihre Probleme, doch Tobias und Timo (2) konnten immerhin zum Endstand von 3:12 verkürzen.

Das 2. Spiel gegen die Mädchenmannschaft des HC Neustadt lief schon viel besser. Die Mädels erzielten durch Finja gleich 2 Tore. Die Jungs konnten das Spiel anschließend noch drehen und durch 2 Tore von Timo und 1 Tor von Tobias 5:4 gewinnen.

Im 3. Spiel ging es wieder gegen die Jungs aus Altenberg. Die Mädels kämpften in der 1. Halbzeit viel besser und erspielten sich viele Torchancen. Sie durften sich sogar über 5 Tore gegen Altenberg freuen. Patricia, Viviane (2), Finja und Tamara waren die erfolgreichen Torschützen. Weil den Jungs in der 2. Halbzeit durch Timo nur noch ein Tor gelang, wurde das Spiel wiederum deutlich mit 6:13 Toren verloren.

Das 4. Spiel wurde wieder gegen die Mädels des HC Neustadt ausgetragen. Unsere Mädels zeigten ein hervorragendes Spiel und warfen in der 1. Halbzeit schon 7 Tore. Als Torschützen zeichneten sich Viviane (5 Tore!!), Patricia und Alina aus. Die Jungs erspielten sich auch viele Tormöglichkeiten, doch leider wurden viel zu viele Chancen vergeben. Mit 3 Toren war Tobias dann alleiniger Torschütze bei den Jungs. Das letzte Spiel wurde insgesamt deutlich und verdient mit 10:3 Toren gewonnen.

 

Trainer Pauli zog eine positive Turnierbilanz, denn der Einsatz und der Kampfeswillen stimmten. Erfreulich waren auch die vielen herausgespielten Torchancen. Weniger erfreulich war, dass zu viele Chancen leichtfertig vergeben wurden. Dies erklärt auch, warum die Mädels im 1. Spiel kein und die Jungs im 3. Spiel nur 1 Tor erzielten. Verbessert werden muss unbedingt das Abwehrverhalten, denn hier werden die Gegner entweder gar nicht oder zu zaghaft gestört. Das im Training geübte schnelle Anspiel klappte leider nicht.

Dass die Mädels besser zusammenspielen war schon klar. Dass sie aber von den insgesamt 24 erzielten Toren 14 und die Jungs nur 10 Tore warfen, war doch überraschend. Bei den Jungs gab es nur 2, bei den Mädels aber 5 Torschützen!

 

Die einzelnen Spielerinnen und Spieler:
Patricia war als Mittespielerin für den Spielaufbau sehr wichtig. Im Angriff blieb sie mit 2 Toren unter ihren Möglichkeiten. Viviane fand beim 1. Spiel nicht ins Spiel, steigerte sich aber zusehends und belohnte sich im letzten Spiel mit 5 Toren. Ihre schönen Aufsetzertore von der Außenposition ins lange Eck sind einfach unhaltbar! Finja spielte auf Halbrechts und in der Abwehr sehr gut und hätte sich mehr als 3 Tore verdient! Alina war eine gute Auswechselspielerin. Sie überraschte mit einem mutigen Alleingang und einem Aufsetzertor von Linksaußen. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Tor für den ESV! Tamara ist unser Wirbelwind in der Abwehr und im  Angriff. Ihr Einsatz wurde mit einem Tor belohnt. Lana kämpfte unermüdlich und verhinderte dadurch einige Gegentore. Leider hatte sie beim Torwurf diesmal kein Glück! Lorena bestritt als Auswechslerin ihr 1. Turnier und kam nach anfänglicher Zurückhaltung immer besser ins Spiel. Timo überzeugte als Torwart der Mädchenmannschaft voll und ganz. Mit starken Reaktionen verhinderte er viele Gegentore.

Tobias ist ständig unterwegs, kämpft um jeden Ball und bietet sich gut an. Seine Torgefährlichkeit (5 Tore) könnte er mit mehr Konzentration beim Torwurf noch erhöhen. Timo lernt gerade, seine Körpergröße und Wurfkraft noch besser einzusetzen. 5 Tore sind schon ganz ordentlich.  Henri bestritt sein erstes Turnier für den ESV. Im Verlauf des Turniers wurde er immer fang- und passsicherer. In der Abwehr steigerte er sich deutlich. Linus stand in der Abwehr seinen Mann und er war ein sicherer Aufbauspieler. Im Angriff darf er mutiger werden und selbst auf das Tor werfen. Max kämpfte in der Abwehr und im Angriff unermüdlich. Auch wenn er kein Tor selbst erzielte, leitete er mit einem schnellen Einwurf ein Tor durch Tobias ein. Simon überzeugte auch bei diesem Turnier mit einer starken Torwartleistung. Mit seiner Ruhe, seiner Furchtlosigkeit und seinen schnellen Reaktionen verhinderte er zahlreiche Gegentore.

 

Gespielt haben:
Tobias (5), Patricia (2), Henri, Linus, Viviane (7 Tore!!), Timo (5 Tore und 4 Halbzeiten Torwart!!), Finja (2 Tore), Simon (4 Halbzeiten Torwart!!), Alina (1!), Max, Tamara (1!),  
Lana und Lorena;  

 

E 2-Bezirksturnier am 12.02.2017 in der Preißlerhalle:
3 Spiele: 1 Sieg, 2 Niederlagen, 19 Tore erzielt!

 

Das Turnier der E-Jugend stand zunächst unter keinem günstigen Stern. Nachdem zunächst der 1. FC Schwand seine Mannschaft zurückzog, meldete auch noch der Post SV kurzfristig seine Mannschaft ab. Von den geplanten 4 Mannschaften blieben nur noch 2 Mannschaften, der ESV Flügelrad und der HC Neustadt, übrig. Am Turniertag entschied sich der TSV Altenberg, nach seinem Turnier noch jeweils ein Spiel gegen den ESV und gegen Neustadt auszutragen. Danach wurde nochmals ein Spiel gegen den HC Neustadt gespielt.
 
Im 1. Turnierspiel gegen den sehr starken TSV Altenberg (der TSV Altenberg hatte im vorangegangenen Turnier alle 3 Spiel gewonnen) trat der ESV in der 1. Halbzeit mit seiner stärkeren Aufstellung an und führte verdient mit 7:5 Toren. Diese Führung hatten sich Viviane, Noah, Celine, Simon, Linus und Torwart Timo erkämpft. In der 2. Halbzeit wurden Max, Lana, Finja, Almina, Belinay und Alina auf das Spielfeld geschickt. Die etwas unerfahrenen Spieler des ESV waren dem Gegner spieltechnisch und körperlich unterlegen und Altenberg erzielte 7 Tore in Folge zu ihrer 12:8 Führung. Mit ihrem überragenden Tor zum 8:12 konnte Finja nochmals verkürzen, das Spiel ging aber insgesamt mit 8:13 verloren.

Das 2. Spiel über 15 Minuten gegen den HC Neustadt trug die die stärkere Mannschaft des ESV aus. Lediglich Simon wurde als Torwart gegen Timo ausgetauscht und Timo spielte im Feld. Unsere stärkere Aufstellung gewann gegen die körperlich überlegenen großen Mädels aus Neustadt nach großem Kampf mit 7:4 Toren.  

 

Nach einer kurzen Pause ging es im 3. Spiel nochmals über 15 Minuten gegen den HC Neustadt. Dieses Mal startete  die schwächere Aufstellung. Auch hier hatte die toll kämpfende Mannschaft wenig Chancen und lag bereits nach knapp 10 Minuten mit 2:8 Toren zurück. Nach einem nochmaligen Mannschaftswechsel zur stärkeren Aufstellung, konnte Timo mit 2 Toren noch zum Endstand auf 4:9 verkürzen.

Trainer Pauli wollte mit dem Experiment der 2 Aufstellungen seine Spielerinnen und Spieler fordern und fördern. Die „älteren“ und erfahrenen Spieler sollten ihr Zusammenspiel und ihre Kampfstärke testen. Die „jüngeren“ und noch unerfahrenen Spieler sollten sich teilweise auf neuen Positionen zu Recht finden. Die Spieler beider Aufstellungen haben ihre Aufgaben ziemlich gut gelöst.

Die „stärkere“  Aufstellung hat nach anfänglicher Unsicherheit toll zusammen gespielt und als Mannschaft und Einzelspieler überzeugt.
Viviane erkämpfte sich viele Bälle, wurde gut angespielt und überzeugte mit 6 starken Toren. Noah war sehr lauf- und kampfstark, suchte seine Mitspieler, erspielte sich selbst viele Torchancen und erzielte 4 schöne Tore. Celine war als Mittespielerin eine zuverlässige Anspielstation und eine starke Abwehrspielerin. Mit etwas mehr Wurfkraft hätte sie mehr als ein Tor erzielen können. Simon fand sich immer besser in seine Position, scheiterte aber noch mit seinen Torwürfen. Seine Torwartleistung war aber überragend! Linus spielte gut mit, bot sich immer wieder an und war eine sichere Anspielstation. Timo  zeigte im Tor eine überragende Leistung und verhinderte zahlreiche Gegentore. Als Feldspieler setzte er seine Wurfkraft gut ein und erzielte insgesamt noch 5 Tore!

 

Die „schwächere“ Aufstellung hat nach anfänglichem Abtasten immer besser ins Spiel gefunden und die Positionstreue gut verinnerlicht und umgesetzt.
Max verstärkte die „schwächere“ Aufstellung vor allem in der Abwehr und erkämpfte sich viele Bälle. Er traut sich im Angriff immer mehr zu. Lana überraschte mit viel Kampfgeist und durfte sich über ihr erstes Tor für den ESV Flügelrad freuen. Finja spielte die ihr zugewiesene Mitteposition sehr gut. Sie war der Turm in der Schlacht, behielt in der Abwehr und im Angriff den Überblick und ihr Mut selbst aufs Tor gehen, wurde mit 2 schönen Toren belohnt! Almina und Belinay kämpften um jeden Ball und hatten ihre Stärken vor allem in der Abwehr. Im Angriff trauen sie sich noch zu wenig zu. Neuzugang Alina bestritt ihr erstes Spiel und ihr erstes Turnier für den ESV. Die Linkshänderin ist schon sehr fangsicher und wird sich schnell steigern.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Kampfrichter (Herr Kempinski und Tochter Sandra), die das Kampfgericht souverän geleitet haben. Aber auch für die Unterstützung beim Abbau möchte ich mich bedanken. Vielen Dank auch an Alinas Papa Daniel, der völlig unvorbereitet die Betreuung der Mannschaft bei den Spielen gegen den HC Neustadt übernahm, weil ich diese Spiele pfeifen musste! Das war ein guter Einstand als Betreuer!

 

Gespielt haben:
Celine (1 Tor), Belinay, Linus, Viviane (6 Tore!!), Timo (5 Tore und Torwart!!), Finja (2 Tore), Simon (Torwart), Almina, Alina, Noah (4 Tore), Max und Lana (1 Tor).  

 

E 2-Nikolausturnier am 03.12.2016  in Wendelstein:
4 Spiele: 2 Unentschieden und 2 knappe  Niederlagen, 13 Tore erzielt!

 

Ersatzgeschwächt und mit nur einem Wechsler musste der ESV zum Turnier im Gymnasium Wendelstein antreten. Neben Celine fehlten auch Belinay, Noah G., Finja, Sahin, Johannes. Linus und Simon. Dafür konnten Lana und Tamara ihr erstes Spiel und ihr erstes Turnier für den ESV Flügelrad bestreiten. Ohne sie hätten wir in Unterzahl antreten müssen. Besonders erfreulich war, dass Noah Sch. endlich wieder bei einem Turnier mitspielte.

 

Im 1. Turnierspiel gegen den 1. FC Schwand hatten wir in der Abwehr noch zu viel Respekt vor dem Gegner. Unser Wurfpech und eine schwache Abwehr bescherten Schwand eine 2:0 Führung. Durch zwei Tore von Tobias konnten wir zwar ausgleichen, doch Schwand gewann das Spiel knapp mit 3:2 Toren. Timo verhinderte mit guten Paraden eine höhere Niederlage.

 

Nach einer fast 2-stündigen Pause traten wir im 2. Spiel gegen den HC Cadolzburg an. Nach einer erfolgversprechenden 1:0 Führung durch Viviane und der der nochmaligen 2:1 Führung durch Noah kam aber Cadolzburg stark auf und ging nach einem 3:5 Zwischenstand durch Noah sogar mit 6:3 in Führung. Tobias und Noah konnten nochmals auf 4:6 und 5:6 verkürzen, doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr. Auch dieses Spiel wurde denkbar knapp mit einem Tor Unterschied (5:6) verloren.

 

Beim 3. Spiel gegen die SpVgg Mögeldorf gingen wir durch Tore von Viviane und Patricia mit 2:0 in Führung. Durch unsere Abwehrschwäche konnte Mögeldorf aber noch zum 2:2 ausgleichen. Unser Torhüter Timo war an diesen Gegentoren schuldlos und konnte diese nicht verhindern. Der vermeintliche Siegtreffer zum 3:2 durch Max wurde aber nicht gegeben, weil er übertreten hatte. Schade!

 

Im 4. Spiel trafen wir auf die körperlich überlegene Mannschaft der HG Zirndorf. Durch 3 tolle Tore von Noah lagen wir mit 3:2 in Führung. Doch die spielstarken Zirndorfer konnten nicht nur ausgleichen, sondern sogar selbst mit 4:3 in Führung gehen. Viviane stellte aber mit ihrem Tor zum 4:4 den Endstand her und wir verloren erstmals nicht gegen Zirndorf!


Timo, Tobias, Patricia, Viviane und Noah mussten alle 4 Spiele durchspielen. Unsere „Neuen“ Lana und Tamara sowie Max wurden abwechselnd eingewechselt.
Max überzeugte ab dem 2. Spiel mit Fangsicherheit, sicheren Pässen und etlichen gut erkämpften Bällen. Lana und Tamara fügten sich auf Anhieb sehr gut in das Spiel ein und überraschten positiv mit Kampfgeist und guten Zuspielen. Weiter so!
Tobias kämpfte unermüdlich, lief sich sehr oft frei, hatte aber beim Torwurf Pech.
Patricia war die häufigste Anspielstation und eine zuverlässige Ballverteilerin beim  Spielaufbau. Schade, dass ihr nur 1 Tor gelungen ist.
Viviane zeigte wieder einmal ihre hervorragende spielerische Klasse und ihr kämpferisches Durchsetzungsvermögen im Angriff und in der Abwehr. Sehr stark!
Noah überzeugte durch sehr hohe Laufbereitschaft, technisches Können und tolle Torwürfe. Es war gut, dass er wieder mitspielte, 6 Tore erzielte, sehr schnell in die Abwehr zurücklief und zahlreiche Gegenangriffe abfing! Klasse!
Unser Torwart Timo zeigte wieder seine Reaktionsschnelligkeit und seinen Mut im Tor. Ohne ihn hätten wir höher verloren und die zwei Unentschieden nicht erspielt.

 

Obwohl kein Spiel gewonnen wurde, hat die E-Jugend ein ausgeglichenes Turnier bestritten, denn sie konnte mit allen Gegnern mithalten. Unsere E-Jugendlichen freuten sich riesig über die Medaillen, die jeder bei der Siegerehrung bekam. Nach dem Überreichen der Urkunde, der Medaillen und kleiner Naschereien durch den Nikolaus, waren alle Anstrengungen, kleinen Blessuren und Enttäuschungen des Turnieres wieder vergessen! Herzlichen Glückwunsch!

 

Gespielt haben:
Tobias (3 Tore), Patricia (1), Viviane (3), Timo (4 x Torwart), Noah (6!!), Max, Lana und  Tamara;

 

Spielbericht vom Bezirksturnier am 12.11.2016 – Preißlerhalle
Durchwachsenes Turnier! 3 Spiele, 1 Sieg, 2 Niederlagen, 18:20 Tore erzielt!

 

Das 3. Turnier der Hallenrunde 2016/2017 war nicht ganz so erfolgreich wie das letzte Turnier. Ohne Celine, Noah G., Johannes und Noah Sch., aber erstmals mit Almina und erneut mit den Mini-Spielern Linus und Simon trat die E 2 Jugend zum Turnier an.

 

1.    Spiel: HC Neustadt/Aisch E 3 w - ESV Flügelrad E 2 gemischt     6:1
Obwohl mit Timo ein hervorragender Torwart bei uns das Tor hütete, konnten wir die Niederlage nicht verhindern. Spielerisch konnten wir zwar relativ gut mithalten, nicht aber in der Chancenverwertung! Nachdem Viviane zum 1:1 ausgleichen konnte, hatten wir unser Pulver verschossen. Trotz zahlreicher klar herausgespielter Torchancen trafen wir entweder nur den gegnerischen Torwart oder wir warfen neben oder über das Tor.  Das Spiel wurde unnötiger Weise zu deutlich mit 1:5 verloren!
 

2.    Spiel: ESV Flügelrad  – MTV Stadeln E 3 w                9:4
Gegen die Mädchenmannschaft aus Stadeln zeigte unsere E-Jugend ihr bestes Turnierspiel. Nach Toren von Timo, Viviane, Patricia und Finja führte der ESV bereits deutlich. Weil Simon bis zu diesem Zeitpunkt sein Tor bestens hütete und mehrfach scharfe würfe hielt, war die hohe 8:0 Führung absolut verdient. Nachdem nun auch den jüngeren Spielerinnen und Spielern mehr Spielmöglichkeiten gegeben wurden, konnte der Gegner auf 8:4 verkürzen. Timo stellte mit seinem Tor zum 9:4 den verdienten Sieg sicher.

 

3.    Spiel: ESV Flügelrad  - TV 03 Eibach E 2 g                8:10
Sehr ausgeglichen war zunächst das Spiel gegen die gemischte Mannschaft des TV Eibach. Über die Spielstände von 1:1, 2:2, 3:3 und 4:4 ging es mit Timo im Tor in die Halbzeitpause. Timo erzielt mit seinem Tor zum 5:4 die einzige Führung in diesem Spiel. Danach liefen wir ständig einem Rückstand hinterher. Am Ende konnte auch Simon, der in der 2. Halbzeit im Tor stand, die knappe und unglückliche Niederlage nicht verhindern

 

Trainer Pauli war mit dem Verlauf des Turnieres insgesamt nicht ganz zufrieden, denn es hätte noch etwas besser laufen können..
Viviane hatte wieder einen „Sahnetag“ erwischt und spielte erneut ein sehr starkes Turnier. Sie erzielte nicht nur 9 unserer insgesamt 18 Tore, sie war läuferisch und kämpferisch sehr stark und überzeugte mit viel Übersicht beim Torwurf. Timo stand wieder furchtlos im Tor und entschärfte auch härteste Torwürfe. Mit 3 Toren im Feld nutzte er seine körperliche Überlegenheit und seine Laufstärke gut aus. Tobias lief im Turnier enorm viel und gab im Angriff und in der Abwehr keinen Ball verloren. Leider konnte er sich für seinen starken Einsatz „nur“ mit 2 Toren belohnen. Finja ist eine Kämpferin, eroberte in der Abwehr viele Bälle, schaltet sich gut in das Angriffsspiel mit ein und freute sich über 3 erzielte Tore.  Linkshänderin Patricia organisierte meistens den Spielaufbau, kämpfte vorbildlich und erzielte ein Tor. Max wird immer sicherer und mutiger und setzt sich immer mehr durch. Weiter so! Belinay zeigte auch beim Turnier, dass sie Bälle erkämpfen  und sicher abspielen kann. Sie ist auf einem guten Weg! Almina bestritt ihr 1. Turnier und muss erst noch die Laufwege und ihre Aufgaben kennenlernen. Das wird schon!  Unsere Minispieler Linus und Simon wurden diesmal auf teilweise unterschiedlichen Positionen eingesetzt. Dennoch waren sie sichere Anspielstationen, hatten aber beim Torwurf kein Glück. Als Torwart glänzte Simon mit einigen Paraden und verhinderte dadurch etliche Gegentore.

Mädels und Jungs, ihr habt ein gutes – aber kein überragendes - Turnier gespielt! Die Chancenverwertung und das Abwehrverhalten beim gegnerischen Torwurf müssen dringend verbessert werden! Euer Kampfgeist und das Zusammenspiel sind besonders zu loben!

Gespielt haben:  
Tobias (2 Tore), Patricia (1 Tor), Belinay, Linus, Viviane (9 Tore!!!), Timo (3 Tore und 2 x Torwart), Finja (3 Tore), Simon (2x Torwart), Almina und Max;

 

Spielberichte der Saison 2016/2017

Bezirksturnier am 08.10.2016 – Preißlerhalle

Tolles Turnier! 3 Spiele, 3 Siege und Turniersieger!  17:8 Tore erzielt!

 

Herzlichen Dank an alle Mithelfer, unsere Fotografin und Trikotwäscher! Ich hoffe nicht nur der Turniersieg, sondern auch der Bericht erfreuen die Kinder und die Eltern. Schade, dass etliche Kinder fehlten!

 

Das 2. Turnier der Hallenrunde 2016/2017 war noch erfolgreicher als das 1. Hallenturnier! Weil die E-Jugend mit Belinay, Noah G., Finja, Johannes und Noah Sch. einige Ausfälle verkraften musste, holte sich Trainer Pauli Unterstützung von den Minis. Mit Linus und Simon halfen 2 Mini-Spieler aus, die sich sehr gut in die E-Jugend einfügten.

 

  1. Spiel: 1. FC Schwand E 3 - ESV Flügelrad E 2 gemischt                3:4

Mit einem sehr starken und sicheren Torwart Timo lief es zunächst sehr gut. Bis zur 4:0 Führung durch Viviane (3 Tore) und Tobias (1 Tor) konnte er sein Tor sauber halten. Bedingt durch unsere Mannschaftsumstellungen kam unser Gegner immer besser ins Spiel und konnte bis zum 3:4 verkürzen. Eine starke Mannschaftsleistung sicherte aber den knappen und verdienten Sieg!

 

  1. Spiel: ESV Flügelrad – TV Eibach 03 E 2 g                                       8:3

Gegen die spielerisch starken E-Jugendlichen des TV Eibach ging der ESV durch Viviane 1:0 in Führung. Zwar konnte Eibach noch zum 1:1 ausgleichen, doch dann zog der ESV Flügelrad langsam davon. Durch insgesamt 5 Tore von Viviane, 2 Tore von Celine und 1 Tor von Timo wurde das Spiel deutlich mit 8:3 Toren gewonnen. Das Tor hütete diesmal Tobias, der durch einige gute Paraden nur 3 Gegentore zuließ.

 

  1. Spiel: ESV Flügelrad - TSV Altenberg E 2 weiblich                         5:2

Nachdem Viviane die gefährlichste und schnellste Spielerin des TSV Altenberg in Manndeckung nahm und nahezu ausschaltete, konnte auch das letzte Turnierspiel mit 5:2 gewonnen werden. Timo (3 Tore), Celine und Viviane steuerten die Tore zu diesem Sieg bei. Unser Torhüter Simon stand zuverlässig im Kasten und ließ nicht erkennen, dass er noch Mini-Spieler ist. Toll gemacht Simon!

 

Trainer Pauli war mit dem Verlauf des Turnieres insgesamt mehr als zufrieden.

Viviane hatte einen „Sahnetag“ erwischt und spielte ihr bisher bestes Turnier. Sie erzielte nicht nur 9 unserer insgesamt 17 Tore, sie war läuferisch und kämpferisch ein Vorbild und bewies bei der Manndeckung besondere Abwehrqualitäten. Timo ist im Tor ein Fels in der Brandung und mit seinen 4 Toren stellte er seine enorme Wurfstärke unter Beweis. Mit ihren 3 Toren ließ Celine erahnen, welches Talent in ihr steckt. In der Abwehr sehr stark! Tobias war leider „nur“ einmal erfolgreich, denn der Kreis und die gegnerischen Torhüter machten zahlreiche Chancen zunichte. Im Tor muss er noch ruhiger werden, um noch mehr Bälle zu halten. Patricia ist für die Abwehr und den Spielaufbau sehr wichtig und kämpfte hier vorbildlich. Im Angriff blieb ihr diesmal ein Torerfolg versagt. Max wird immer mutiger und abwehrstärker. Beim Torwurf hatte er noch Pech. Spielerisch  steigert er sich immer mehr. Unsere „Aushilfen“ Linus und Simon gewöhnten schnell ein und ergänzten die Mannschaft gut. Besonders in der Abwehr eroberten sie einige Bälle und spielten sicher ab. Als Torwart erledigte Simon seine Aufgabe sehr souverän und ruhig.  

 

Mädels und Jungs, ihr habt ein tolles Turnier gespielt und 3 Siege erkämpft! Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg! Eure Laufbereitschaft, das Abwehrverhalten, euer Kampfgeist und euer Zusammenspiel werden immer besser! Als Mannschaft seid ihr stark!

 

Trotz des Turniersieges hat sich gezeigt, dass wir noch viel zu viele Torchancen vergeben. Das wollen wir im Training verbessern!

 

Gespielt haben:  

Celine (3 Tore), Tobias (1 Tor, 1 x Torwart), Patricia, Viviane (9 Tore!!!), Timo (4 Tore und 1 x Torwart), Max, Linus und Simon (1 x Torwart).

 

24.09.2016  E 2 - Jugendturnier beim TSV Altenberg

2 Siege, 2 Niederlagen; 23:17 Tore erzielt!

 

Das 1. Turnier der Hallenrunde 2016/2017 begann gleich mit einer Überraschung: Das als Hallenturnier im Gymnasium Oberasbach geplante Turnier musste vom Veranstalter am Vorabend verlegt werden, weil die Trennwand in der Halle nicht mehr hochgezogen werden konnte. Das Turnier wurde bei strahlendem Sonnenschein auf einem Hartplatz hinter der Jahnhalle im Freien ausgetragen.

Der ESV Flügelrad konnte nur in Unterzahl antreten, weil bei einigen E-Jugendlichen andere Veranstaltungen wichtiger waren. So konnte die gemischte E-Jugend zunächst nur mit 6 Spielern (4 Mädels und 2 Jungs) in Unterzahl antreten.

 

  1. TSV Altenberg E 2 weiblich – ESV Flügelrad E 2 gemischt           0:8

Um wenigstens in Gleichzahl mit 6 Feldspielern antreten zu können, wurde uns vom TSV Altenberg als Spieler Adrian ausgeliehen. Weil Timo sein Tor mit guten Paraden sauber hielt und Viviane (3), Tobias (2), Finja, Patricia und Adrian je ein Tor erzielten, gewannen wir das 1. Spiel überraschend deutlich mit 8:0 Toren! Der erste Sieg war geschafft!

 

  1. ESV Flügelrad – TSV Altenberg E 2 männlich                                 2:8

Gegen die schnellen und spielerisch starken Jungs vom TSV Altenberg hatten wir keine Gewinnchance und verloren etwas zu hoch mit 2:8 Toren. Als 6. Feldspieler wurde uns vom TSV Altenberg ein Mädchen ausgeliehen, das sich voll für uns einsetzte. Um Kräfte zu schonen, hütete Tobias das ESV-Tor und Timo spielte im Feld. Tobias zeichnete sich mehrmals mit tollen Paraden (starke Fußabwehr!) aus und verhinderte eine noch höhere Niederlage. Timo war es vorbehalten, die 2 Tore für den ESV Flügelrad zu erzielen!

 

  1. TSV Altenberg E 2 weiblich – ESV Flügelrad                                   3:9

Der TSV Altenberg konnte uns ab jetzt keinen Gastspieler mehr ausleihen und wir hätten die letzten beiden Spiele in Unterzahl bestreiten müssen. In der Not erklärte sich Lunes H. bereit erstmals ein Trikot anzuziehen und sein allererstes Handballspiel für den ESV zu bestreiten. Zu unserer Überraschung konnten wir feststellen, dass Lunes ziemlich fang- und passsicher war und beim Zwischenstand von 5:2 für den ESV sogar sein erstes Tor erzielte!. Mit dieser tollen Leistung haben wir mit Lunes wahrscheinlich ein neues Handballtalent entdeckt, das unsere Minimannschaft verstärken könnte! Durch weitere Tore von Timo (4), Tobias und Viviane (je 2) gewannen wir auch das Rückspiel gegen die Altenberg-Mädels mit 9:3 Toren deutlich!

Wegen einer Fußverletzung teilten sich Patricia und Tobias das Tor und sie hielten, was zu halten war. .

 

 

  1. ESV Flügelrad – TSV Altenberg E 2 männlich                                 4:6

Im Rückspiel gegen die männliche E 2-Jugend des TSV Altenberg stellten wir uns besser an und verloren nur knapp mit 4:6 Toren. Eigentlich startete Timo wieder im Tor, doch weil Patricia nicht mehr laufen konnte, musste sie das Tor hüten, um nicht in Unterzahl zu geraten. Mit einigen Paraden im Armbereich bewies sie gute Reaktionen, doch gegen die platzierten Aufsetzer neben die Torpfosten war sie machtlos. Tobias konnte sich mit 2 Toren, Finja und Viviane mit je 1 Tor in die Torschützenliste eintragen.

 

Mädels und Jungs, ihr habt ein tolles Turnier auf dem ungewohnten Hartplatz gespielt! Besonders hervorzuheben ist, dass ihr 4 Spiele ohne Auswechsler bei sommerlichen Temperaturen durchgestanden habt. Euer Kampfgeist war vorbildlich  und das Zusammen-spiel klappte meist sehr gut! Schade, dass unserer unermüdlichen Belinay kein Tor gelungen ist. Das Turnier war eine tolle Mannschaftsleistung aller eingesetzten Spielerinnen und Spieler. Es war verständlich, dass euch im letzten Spiel langsam die Kraft ausging.

 

Eure Eltern und euer Trainer waren von eurer Leistung begeistert und sind stolz auf euch!

 

Gespielt haben:  

Tobias (6 Tore, 2 x Torwart), Patricia (1 Tor, 2 x Torwart), Caliskan, Viviane (6 Tore), Timo (6 Tore und 2 x Torwart), Finja (2 Tore)  und  Lunes (1 Tor!!!) sowie je 1 Gastspieler des TSV Altenberg im 1. und 2. Spiel. 

Männliche Jugend A gastierte in der Arena Nürnberger Versicherungen

Am 14.04.2018, um 16:30 Uhr, bestritt die mJA des ESV Flügelrad

auf Einladung des SV Puschendorf das Vorspiel der 1. Handballbundes-liga der Männer zwischen dem HC Erlangen und Hannover-Burgdorf gegen den SV Puschendorf. Trainer Bernd Nitschke und seine A-Jugend-lichen freuten sich über den exklusiven Spielort. Unter der Regie des Bundesliga-Hallensprechers  trennten sich die Mannschaften mit 23:23 unentschieden. Christoph Aye verhinderte mit einem gehaltenen 7-Meter eine unverdiente Nieder-lage und ließ am Ende beide Mannschaften jubeln.

Abschlussplatzierungen der Erwachsenenmannschaften Hallenrunde 2017/2018:

Frauen I: 9. Platz von 12 MS, BOL

17:27 Punkte, 524:530 Tore, - 6

Frauen II: 7.Platz von 10 MS,BezL

14:22 Punkte, 293:326 Tore, - 33

Männer I: 8. Platz von 12 Ms, BOL

19:25 Punkte, 606:624 Tore, - 18

Männer II: 6.Platz von 9 MS,BezK

13:21 Punkte, 454:514 Tore, - 60

 

Abschlussplatzierungen unserer Jugendmannschaften in der Hallenrunde 2017/2018:

weibl. Jugend B: 6. Platz von 8 MS

10:18 Punkte, 119:147 Tore

weibl. Jugend C: 6. Platz von 9 MS

8:20 Punkte, 190:285 Tore

männl. Jugend A: 2.Platz von 9 MS

23:5 Punkte, 361:234 Tore

männl. Jug. B I: 5. Platz von 10 MS

12:16 Punkte, 359:377 Tore

männl. Jug. B II: 7.Platz von 8 MS

9:23 Punkte, 342:420 Tore

männl. Jugend C: 2. Platz v. 10 MS

28:4 Punkte, 452:337 Tore

männl. Jug. D: HR 4. Platz von 8 MS

16:12 Punkte, 181:178 Tore

Wir danken unseren Sponsoren:

Schlauchverkauf

Roboyo RibWich - Food

Sparkasse Nürnberg

Aufdruckbar

Fahrschule Weigl

Frankensport Schmidbaur

baugeld und mehr

Metzgerei Maurer

Mohren Apotheke Südstadt

 

Interesse, uns finanziell oder mittels einer Sachspende unterstützen zu wollen? Die Handballer sagen schon jetzt Danke und freuen sich über eine Kontaktaufnahme mit Abteilungsleiter Michael Friedrich.

Sie wollen unserer Abteilung eine kleine Spende zukommen lassen?

 

Wir freuen uns:

 

ESV FLÜGELRAD NÜRNBERG E.V.

HANDBALLABTEILUNG

Kto.-Nr.: 594 907 8

BLZ: 760 501 01

Sparkasse Nürnberg

 

IBAN:

DE52 7605 0101 0005 9490 78
BIC: SSKNDE77XXX
Unsere Handballer/-innen sagen Danke!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Flügelrad Nürnberg e.V.

E-Mail

Anfahrt