Spielberichte der Saison 2018-2019

28:24 – zweites Saisonspiel, erste Niederlage gegen die Mannen aus Schwabach,

die – zumindest wenn man den Spielverlauf betrachtet – so sicherlich in Ordnung geht. 

 

Obgleich sich die Hausherren in ihrem ersten Saisonspiel sicherlich auch nicht mit Ruhm bekleckerten, agierten sie doch in den entscheidenden Phasen etwas cleverer und begingen weniger technische Fehler.

In der Anfangsphase der ersten Halbzeit taten wir uns sehr schwer gegen dynamisch sehr schnell aufspielende Schwabacher. Ihr Deckungsverband stand gut und besonders im Zentrum waren kaum Lücken zu erkennen. Durch ihr schnelles Umschaltspiel und eingeladen von unseren leichten Fehlern gelangten die

Schwabacher zu einer komfortablen 5-Tore-Führung und das bereits in Minute 10.

Nach einer dringend notwendigen Auszeit zeigten wir jetzt, was Moral und Einsatzbereitschaft anbelangt, ein ganz anderes Bild. In der Abwehr wurde nun konzentriert zu Werke gegangen und gestützt durch einen starken Rückhalt im Tor gelang es uns, den Rückstand zu verringern. Kampfbereitschaft und Einsatzwille waren nun vorhanden, wodurch sich ein offener Schlagabtausch einstellte, bei dem es den Schwabachern vorerst nicht mehr gelang, sich entscheidend abzusetzen. Gegen Ende der Halbzeit häuften sich leider wieder die technischen Fehler und durch eine gut ausgespielte Überzahl der Heimmannschaft gingen wir doch wieder mit 4 Toren Rückstand in die Pause. (16:12)  

In Durchgang zwei ging es darum, die Fehler zu minimieren und aus einer starken Abwehr zurück ins Spiel zu kommen. Schließlich hatte man ja auch in HZ 1 gesehen, dass auch die Schwabacher in ihrem Aufbauspiel und ihren Torabschlüssen durchaus nervös wurden, wenn wir eine aggressive und geschlossene Abwehr stellten. Die Marschrute war also klar. Tatsächlich schafften wir es – mitunter durch herausragende Torwartleistung bei zum Teil völlig freien Würfen zu Beginn von HZ 2 – uns wieder her anzukämpfen, so dass wir gar in der 38. und 41. Minute egalisieren konnten. Doch Schwabach ließ nicht locker und erkämpfte sich nun immer wieder eine 2- bis 3-Tore-Führung, der wir bis zum Ende hinterherliefen. Gerade gegen Ende ließ die Konzentration beim Torabschluss, aber auch in der

Abwehr nach. So kam es im Eifer des Gefechts in der 58. Minute zu einer unschönen Aktion gegen den Schwabacher Spieler Patrick Scherbel, der sich bei einer Eins-gegen-Eins-Situation unglücklich verletzte. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung und eine schnelle Genesung! Mit dem verwandelten Strafwurf, der zum Stand von 27:24 führte, war die sich bereits anbahnende Niederlage endgültig nicht mehr abzuwenden.

Resümierend kann man festhalten, dass die Einstellung größtenteils passte, wir jedoch vor allem unsere Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel und vereinzelt in der

Abwehr abstellen müssen. Fehler minimieren, kompakt zusammenstehen, Trefferquote verbessern, muss also die Divise für die kommenden Spiele sein. Bereits am Samstag gegen die HG Ansbach werden wir wieder den Kampf um 2 Punkte aufnehmen und hoffen auf reichliche Unterstützung. Erstes Heimspiel!  

Auftaktspiel des ESV Flügelrad gegen Tuspo Nürnberg

 

Auswärtssieg !

 

Hochmotiviert und mit klarem Ziel vor Augen ging der ESV in das lang ersehnte erste Saisonspiel gegen Tuspo Nürnberg. Gegen den elftplatzierten der letzten Saison wäre ein Sieg wünschenswert.

 

Der ESV ließ in den ersten Spielminuten viel zu. Einfache Anspiele an den Kreis, sowie Einzelaktionen konnten nicht verteidigt werden, sodass der ESV sich erstmal nicht absetzen konnte. Gegen Mitte der ersten Halbzeit konnten die Räder mit schnelleren Spielzügen und Umschalten mit 6:9 in Führung gehen. Tuspo wollte das Spiel nicht so einfach aus der Hand geben und setzte die Mannschaft des ESV noch einmal unter Druck. Diese drohten durch zu naive Verteidigung in alte Muster zu fallen und ein Unentschieden zu riskieren, wodurch sie die erste Hälfte mit einem 11:12 beendeten.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich der ESV wieder zielstrebig. Die Abwehr arbeitete besser zusammen und ließ die Männer von Tuspo Nürnberg abprallen. Die Bälle, die trotz der starken Abwehr aufs Tor kamen wurden durch den Torhüter pariert. Durch diese gute Teamleistung konnten sich die Flügelräder mit 5 Toren zu einem 11:17 absetzen.

Die Gegenwehr von Tuspo wurde noch einmal stärker. Dennoch konnte der ESV das Tempo hochhalten und das Spiel mit einem Endergebnis von 20:27 verdient gewinnen.

Am kommenden Samstag heißt der Gegner SC 04 Schwabach, der letzte Saison den 2. Platz belegte. Die gute Leistung muss beibehalten werden, um sich auch in diesem Spiel Chancen ausrechnen zu können.

 

Im BHV-Pokal achtbar geschlagen!

Am Samstag den 08.09.2018 fand das Turnier 1 der 2. Runde des BHV Molten-Cup der Männer in der Heinz-Wieland-Halle des ESV Flügelrad statt.

Weil die HG Kunstadt kurzfristig abgesagt hatte, trugen die Mannschaften des HSC Bad Neustadt, der SG Regensburg und unsere 1. Männermannschaft das Turnier aus.

 

Gleich im ersten Spiel trafen unsere Männer auf den klaren Favoriten aus der Bayernliga, den HSC Bad Neustadt. Der Favorit zeigte deutlich, warum er in der Bayernliga spielt  und gewann hoch verdient mit 31:17 Toren. Trotzdem gelangen unseren Männern einige schöne Spielzüge und Tore.

Im zweiten Spiel trafen die Bayernligisten HSC Bad Neustadt und die SG Regensburg aufeinander. Auch hier wurde der HSC Bad Neustadt seiner Favoritenrolle gerecht und gewann souverän mit 21:12 Toren.

Das abschließende 3. Spiel bestritt der Bayernligist SG Regensburg gegen den Bezirks-oberligisten ESV Flügelrad. Unseren Männern gelang mit einer starken kämpferischen einstellung die Überraschung: Die SG Regensburg wurde tatsächlich mit 27:25 Toren geschlagen!

trainer und Mannschaft konnten sich über diesen Prestigesieg richtig freuen!

Herzlichen Glückwunsch!

Nur der Turniersieger HSC Bad Neustadt zog in die 3. Runde des BHV Molten-Cup ein. Die SG Regensburg und der ESV Flügelrad sind aus dem Pokal ausgeschieden.

 

Männliche Jugend A gastierte in der Arena Nürnberger Versicherungen

Am 14.04.2018, um 16:30 Uhr, bestritt die mJA des ESV Flügelrad

auf Einladung des SV Puschendorf das Vorspiel der 1. Handballbundes-liga der Männer zwischen dem HC Erlangen und Hannover-Burgdorf gegen den SV Puschendorf. Trainer Bernd Nitschke und seine A-Jugend-lichen freuten sich über den exklusiven Spielort. Unter der Regie des Bundesliga-Hallensprechers  trennten sich die Mannschaften mit 23:23 unentschieden. Christoph Aye verhinderte mit einem gehaltenen 7-Meter eine unverdiente Niederlage und ließ am Ende beide Mannschaften jubeln.

Abschlussplatzierungen der Erwachsenenmannschaften Hallenrunde 2017/2018:

Frauen I: 9. Platz von 12 MS, Bezirkoberliga

17:27 Punkte, 524:530 Tore, - 6

Frauen II: 7. Platz von 10 MS, Bezirksliga

14:22 Punkte, 293:326 Tore, - 33

Männer I: 8. Platz von 12 Ms, Bezirksoberliga

19:25 Punkte, 606:624 Tore, - 18

Männer II: 6. Platz von 9 MS, Bezirksklasse Staffel 1

13:21 Punkte, 454:514 Tore, - 60

 

Abschlussplatzierungen unserer Jugendmannschaften in der Hallenrunde 2017/2018:

weibl. Jugend B: 6. Platz von 8 MS

10:18 Punkte, 119:147 Tore

weibl. Jugend C: 6. Platz von 9 MS

8:20 Punkte, 190:285 Tore

männl. Jugend A: 2.Platz von 9 MS

23:5 Punkte, 361:234 Tore

männl. Jug. B I: 5. Platz von 10 MS

12:16 Punkte, 359:377 Tore

männl. Jug. B II: 7.Platz von 8 MS

9:23 Punkte, 342:420 Tore

männl. Jugend C: 2. Platz v. 10 MS

28:4 Punkte, 452:337 Tore

männl. Jug. D: HR 4. Platz von 8 MS

16:12 Punkte, 181:178 Tore

Wir danken unseren Sponsoren:

Schlauchverkauf

Roboyo RibWich - Food

Sparkasse Nürnberg

Aufdruckbar

Fahrschule Weigl

Frankensport Schmidbaur

baugeld und mehr

Metzgerei Maurer

Mohren Apotheke Südstadt

 

Interesse, uns finanziell oder mittels einer Sachspende unterstützen zu wollen? Die Handballer sagen schon jetzt Danke und freuen sich über eine Kontaktaufnahme mit Abteilungsleiter Michael Friedrich.

Sie wollen unserer Abteilung eine kleine Spende zukommen lassen?

 

Wir freuen uns:

 

ESV FLÜGELRAD NÜRNBERG E.V.

HANDBALLABTEILUNG

Kto.-Nr.: 594 907 8

BLZ: 760 501 01

Sparkasse Nürnberg

 

IBAN:

DE52 7605 0101 0005 9490 78
BIC: SSKNDE77XXX
Unsere Handballer/-innen sagen Danke!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Flügelrad Nürnberg e.V.

E-Mail

Anfahrt