Spielberichte der Saison 2017/2018

27.11.2016   HV Nürnberger Westen - Männer II     21:31  (11:15)

Erster Saisonsieg gelungen! - Rote Laterne an Gegner übergeben!

 

Nach 4 deutlichen Niederlagen und einem personell bedingten Nichtantreten, musste die Mannschaft in der Herriedener Halle gegen die bisher ebenfalls sieglose Mannschaft vom HV Nürnberger Westen antreten.

 

Der sehr junge und sehr schnelle Gegner hatte zwei Handicaps: Die jungen Feldspieler waren oft überhastet und ballunsicher. Außerdem merkten die Flügelräder bald, dass der ältere Torwart des Gegners ziemlich unbeweglich im Tor stand. Diese Torwartschwäche konnten die Flügelräder immer häufiger nutzen und sich sich bis zur Halbzeitführung bereits auf 15:11 absetzen.

 

In der zweiten Spielhälfte versuchten sich die Gegner noch einmal zu wehren, doch unsere Abwehr und unser Angriff setzte sich immer mehr durch und gewann das Spiel am Ende verdient und sicher mit 31:21 Toren. Eine kompakte Mannschaftsleistung hatte zu diesem Erfolg geführt.

 

Die Rote Laterne wurde mit diesem Sieg an den HV Nürnberger Westen übergeben und mit ihm die Tabellenplätze getauscht.

 

Gespielt haben:

Florian im Tor, Kalle, Roman, Andi, Chrissi, Dali, Maigl, Jürgen, Roman, Paul;

Trainer: Jürgen;

19.11.2016   ESV Flügelrad II - TSV Fischbach   0 : X

Männer II sagte das Spiel kurzfristig ab und verlor die Punkte!

 

Weil Spielführer Kalle wegen zahlreicher kurzfristiger Absagen keine spielfähige Mannschaft stellen konnte, sah er sich gezwungen, das Spiel gegen den TSV Fischbach kurzfristig abzusagen. Dadurch gingen nicht nur die Punkte verloren, die Männer II rutsche auch auf den letzten Tabellenplatz. Außerdem kostete die Spielabsage dem Verein 110 € Strafe, die wohl die Männer II aufbrinden muss.

 

Hoffentlich bleibt es bei der einmaligen Spielabsage!

 

06.11.2016:  SV Rednitzhembach – ESV Flügelrad II      35:16 (14:9)

Spieleinbruch in der zweiten Halbzeit!

 

Im vierten Saisonspiel ging es am 06.11. gegen Rednitzhembach – Eine junge Mannschaft, gegen die durchaus die Chance für die ersten Saisonpunkte vorhanden gewesen wäre, wobei die Betonung auf „wäre“ liegt. Die Trainingsbeteiligung im Vorfeld dieses Spieles war mit „mangelhaft“ noch freundlich beschrieben, wobei auch angemerkt werden muss, dass einige Spieler aufgrund schwerer wiegender Verletzungen bis auf weiteres nicht einsatzbereit sind.

Mit Mario Rehm im Aufgebot, Kalle als Teilzeit-Torhüter und der tatkräftigen Aushilfe von Florian Treml als Haupt-Torhüter konnten immerhin vier Wechsler aufgeboten werden, während Rednitzhembach über eine volle Bank verfügen konnte.

Die Gastgeber begannen von Anfang an druckvoll und hochmotiviert, sodass unser Torhüter einige Paraden zeigen musste, um nicht von Beginn an weit ins Hintertreffen zu geraten. Den ersten Treffer des Spiels erzielte mit Roman Gabla ein Flügelräder – unsere einzige Führung in diesem Spiel. Die Gastgeber glichen aus und gingen dann ihrerseits mit 3:1 in Front. Wir konnten in der Folge dann noch einmal zum 3:3 ausgleichen, verloren dann aber immer mehr den Anschluss – 6:4/8:5/12:8 usw. bis zum Halbzeitstand von 14:9. Bei besserer Chancenauswertung wäre hier aber sicherlich mehr für uns drin gewesen.

Nach dem Seitenwechsel kam es dann aber knüppeldick! Bedingt durch zwei vorgezogene Abwehrspieler auf den Halbpositionen kam bei uns kein Spielfluss mehr zusammen. Die Folge waren übereilte Abschlüsse oder Anspiele an den Kreis mit dem Resultat, dass wir uns immer wieder Konter einfingen, ohne selbst Erfolg zu haben. Die Gastgeber zogen von 15:9 auf 21:9 davon, was eigentlich schon eine Vorentscheidung war. Auch im weiteren Spielverlauf fanden wir kaum ein Mittel, die aggressive Abwehr der Hembacher zu überwinden, die in der weiteren Folge immer weiter davonzogen. Das Ergebnis wäre noch deutlich höher ausgefallen, wenn Flo im Tor nicht so stark gehalten hätte. Ihm ist angesichts der deutlichen Auswärtsniederlage – Endstand 35:16 – absolut kein Vorwurf zu machen.

Weitere Höhepunkte: Rote Karte für Hemmi nach der dritten Verwarnung und blaue Karte für Olli – im Nachhinein in die „Rote“ mit einem Spiel Sperre umgewandelt.

 Es spielten: Florian (Tor), Kalle (Tor/Feld – 1/1), Dali (3/3), Domi (2), Roman (5/1),  Maigl (1/1), Olli (2), Jürgen (1), Hemmi und Mario (1)

 

ESV Flügelrad II – SpV Mögeldorf III      20:27 (9:18)

 

Mit der SPV Mögeldorf III hatten wir beim Auftaktspiel der Saison 2016/17 eine sehr junge Mannschaft zum Gegner. Leider meldeten sich mit Gnello und Manu zwei wichtige Spieler ab, Stöcki war noch nicht fit – somit hatten wir lediglich zwei Wechselspieler zur Verfügung, etwas wenig gegen eine junge Mannschaft mit voller Auswechselbank.

 

Die ersten Spielminuten waren noch ausgeglichen, wir gingen durch ein Tor von Kreisläufer Jürgen mit 1:0 in Führung, er erzielte dann noch das 2:1, was dann im Spielverlauf auch die letzte Führung für uns war. Da unsere Abwehr anfangs keineswegs sattelfest war und auch Torhüter Kalle keinen „Sahnetag“ erwischt hatte, erzielte Mögeldorf 7 Treffer in Folge zum 2:8 Zwischenstand. Danach wurde es leider auch nicht besser und der Gegner baute seinen Vorsprung über 3:9 und 7:13 bis zum Halbzeitstand von 9:18 immer weiter aus. Ein Debakel zeichnete sich ab! Lediglich beim Zwischenstand von 7:10 konnten wir uns wieder etwas heranarbeiten.

 

In der zweiten Hälfte erzielten wir dann auch gleich den ersten Treffer zum 10:18, Mögeldorf zog aber gleich nach. Aufgrund der jetzt wesentlich besseren Abwehrarbeit konnten wir den Abstand zwischenzeitlich wieder verkürzen und uns auf 5 Tore heranarbeiten (15:20). Leider warf der Gegner danach wieder einen 7-Tore Vorsprung heraus (15:22), den er dann bis zum Endstand von 20:27 Toren auch beibehalten konnte.

 

Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte hat die Herren II zwar relativ deutlich verloren, jedoch ein Debakel verhindert und eine starke kämpferische Leistung gezeigt.


Es spielten:

Kalle (Tor), Maigl, Andi Fritsch, Roman (1), Sven (4), Domi, Hemmi (6 !), Dali (4/1) und Jürgen (5)

 

 

Männliche Jugend A gastierte in der Arena Nürnberger Versicherungen

Am 14.04.2018, um 16:30 Uhr, bestritt die mJA des ESV Flügelrad

auf Einladung des SV Puschendorf das Vorspiel der 1. Handballbundes-liga der Männer zwischen dem HC Erlangen und Hannover-Burgdorf gegen den SV Puschendorf. Trainer Bernd Nitschke und seine A-Jugend-lichen freuten sich über den exklusiven Spielort. Unter der Regie des Bundesliga-Hallensprechers  trennten sich die Mannschaften mit 23:23 unentschieden. Christoph Aye verhinderte mit einem gehaltenen 7-Meter eine unverdiente Niederlage und ließ am Ende beide Mannschaften jubeln.

Abschlussplatzierungen der Erwachsenenmannschaften Hallenrunde 2017/2018:

Frauen I: 9. Platz von 12 MS, Bezirkoberliga

17:27 Punkte, 524:530 Tore, - 6

Frauen II: 7. Platz von 10 MS, Bezirksliga

14:22 Punkte, 293:326 Tore, - 33

Männer I: 8. Platz von 12 Ms, Bezirksoberliga

19:25 Punkte, 606:624 Tore, - 18

Männer II: 6. Platz von 9 MS, Bezirksklasse Staffel 1

13:21 Punkte, 454:514 Tore, - 60

 

Abschlussplatzierungen unserer Jugendmannschaften in der Hallenrunde 2017/2018:

weibl. Jugend B: 6. Platz von 8 MS

10:18 Punkte, 119:147 Tore

weibl. Jugend C: 6. Platz von 9 MS

8:20 Punkte, 190:285 Tore

männl. Jugend A: 2.Platz von 9 MS

23:5 Punkte, 361:234 Tore

männl. Jug. B I: 5. Platz von 10 MS

12:16 Punkte, 359:377 Tore

männl. Jug. B II: 7.Platz von 8 MS

9:23 Punkte, 342:420 Tore

männl. Jugend C: 2. Platz v. 10 MS

28:4 Punkte, 452:337 Tore

männl. Jug. D: HR 4. Platz von 8 MS

16:12 Punkte, 181:178 Tore

Wir danken unseren Sponsoren:

Schlauchverkauf

Roboyo RibWich - Food

Sparkasse Nürnberg

Aufdruckbar

Fahrschule Weigl

Frankensport Schmidbaur

baugeld und mehr

Metzgerei Maurer

Mohren Apotheke Südstadt

 

Interesse, uns finanziell oder mittels einer Sachspende unterstützen zu wollen? Die Handballer sagen schon jetzt Danke und freuen sich über eine Kontaktaufnahme mit Abteilungsleiter Michael Friedrich.

Sie wollen unserer Abteilung eine kleine Spende zukommen lassen?

 

Wir freuen uns:

 

ESV FLÜGELRAD NÜRNBERG E.V.

HANDBALLABTEILUNG

Kto.-Nr.: 594 907 8

BLZ: 760 501 01

Sparkasse Nürnberg

 

IBAN:

DE52 7605 0101 0005 9490 78
BIC: SSKNDE77XXX
Unsere Handballer/-innen sagen Danke!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Flügelrad Nürnberg e.V.

E-Mail

Anfahrt