Turnierspielberichte 2017/2018

Mini 3 w/m gemischt: Bezirksturnier am 17.03.2018 in der Preißlerhalle
4 Spiele: 2 Siege, 2 Niederlagen, 15 Tore erzielt!

 

Beim letzten Turnier der Hallenrunde 2017/2018 unserer weiblich/männlich gemischten Mini-Mannschaft in der Preißlerhalle traten 10 Kinder (6 Jungs und 4 Mädchen) an. Trainerin Manu Betz gab allen Kindern Spielzeiten und wechselte fleißig im Feld aus und ein. Als Torhüter bewährten sich Angelo und Eric.  

 

Das 1. Spiel gegen den TSV Altenberg war nur bis zum Spielstand von 2:2 Toren ausgeglichen. Danach setzten sich die spielstarken Altenberger immer mehr durch und sie gewannen schließlich das Spiel.
Lena hatte noch zum Halbzeitstand von 1:1 Toren getroffen. Nach dem Seitenwechsel warf Erika ein Tor, doch es war ein Eigentor zum 1:2. Lena konnte nochmals zum 2:2 Zwischenstand ausgleichen. Aber Altenberg wurde immer stärker und gewann  - etwas zu hoch – mit 5:2 Toren. Daran konnte auch Angelo im Tor nichts ändern, obwohl er einige scharfe Torwürfe hielt.

 

Im 2. Spiel gegen den HC Cadolzburg lief es viel besser. John sorgte mit seinem einzigen Turniertor für die 1:0 Führung. Verena, Lena und nochmals Verena konnten die Führung bis zur Halbzeit auf 4:1 ausbauen. Unser guter Torhüter Eric musste nach einem Nasentreffer kurzfristig durch Angelo vertreten werden, ehe er wieder ins Tor zurückkehrte. In der zweiten Halbzeit stellten die Tore von Verena und Emma den 6:3 Endstand sicher und sorgten für den ersten Sieg.

 

Im 3. Spiel (Rückspiel) trafen wir wieder auf den starken TSV Altenberg. Leider gerieten wir sehr schnell mit 0:2 und 1:3 in Rückstand. Emma und Verena verkürzten aber bis zur Halbzeit auf 2:3. Nach der Halbzeit gelang Lena sogar der 3:3 Ausgleich. Doch Altenberg war wieder zu stark und gewann am Ende mit 5:3 Toren. Eric zeichnete sich im Tor mehrfach aus, konnte die Niederlage aber nicht verhindern.

 

Das 4. Spiel wurde erneut gegen den HC Cadolzburg ausgetragen. Weil so langsam die Kraft und die Konzentration nachließen, stand es zur Halbzeit - nach der 1:0 Führung durch Lena - nur 1:1. Nach der Halbzeitpause erzielte Lena zunächst die 2:1 Führung. Cadolzburg gelang zwar nochmals der Ausgleich zum 2:2, doch dann sorgten Verena und Emma mit ihren Toren endgültig für die Endscheidung. Mit 4:2 Toren wurde der HC Cadolzburg nochmals besiegt. Eric trug mit einer sehr guten Torhüterleistung maßgeblich zum Sieg bei.  

 

Es war unverkennbar, dass die „Großen“ (Emma, Lena und Verena) auch die Leistungsträger im Turnier waren. Aber Eric, Erika, Angelo, Robert, John und Max haben durch die Turniere schon viel dazu gelernt. Ihre Ballsicherheit und ihr Spielverständnis werden immer besser. Florian machte zwar im Training gut mit, kam aber beim Turnier noch nicht zum Einsatz und beobachtete das Spielgeschehen von der Auswechselbank. 

 

Trainerin Manu und Co-Trainer Pauli waren insgesamt mit dem Turnier zufrieden. Für Emma und Lena war es das letzte Mini-Turnier, denn sie wechseln bereits nächste Woche altersbedingt in die E-Jugend. Zoe, Ben und Noah müssen ebenfalls in die E-Jugend wechseln. Verena möchte vorzeitig zur E-Jugend wechseln, obwohl sie noch Mini spielen dürfte. Die Minis verjüngen sich durch diese Wechsel ziemlich stark und die Jahrgänge 2010 und 2011 müssen künftig die Spiele gestalten.


Gespielt haben:
Verena (5 Tore), Angelo (2 x Torwart), John (1 Tor), Erika (1 Tor), Emma (3 Tore), Lena (6 Tore), Eric (3 x Torwart), Angelo (2 x Torwart), Max, Robert und Florian;  
Co-Trainer Pauli

 

Mini 3 w/m gemischt: Bezirksspielfest am 24.02.2018 in der Preißlerhalle
3 Spiele: 2 Siege, 1 Unentschieden, 9 Tore erzielt!


Mit nur 8 Spielern  trat der ESV Flügelrad zum Turnier in der Preißlerhalle an. Aber die jeweils 4 Mädchen und 4 Jungs überraschten mit ihrer Leistung und ihrem Kampfgeist. Sie verloren kein Spiel und freuten sich über ein Unentschieden und zwei Siege.

 

Im 1. Spiel gegen den TSV Altenberg waren unsere Minis noch nicht so gut eingespielt. Zwei Tore von Lena und ein Tor von Emma sorgten aber dafür, dass das Spiel nicht verloren wurde und mit 3:3 Toren unentschieden endete. bald überlegen. Unser Torwart Jonas zeigte gute Reaktionen und hielt das Unentschieden fest.
 

Das 2. Spiel gegen den TSV Altenfurt lief schon besser. Es wurde besser zusam-mengespielt und die Abwehr stand sehr sicher. Torwart Angelo entschärfte alle Bälle und ließ kein Gegentor zu. Durch je ein Tor von Lena und Benjamin wurde der TSV Altenfurt mit 2:0 Toren besiegt.

 

Im 3. Spiel traf man auf die Minis vom HC Neustadt/Aisch. Auch hier wurde wieder gut zusammengespielt und gut verteidigt. Auch Torwart Eric zeigte eine klasse Leistung und meisterte alle gegnerischen Torwürfe. Weil Emma gleich 3 Tore erzielte und Lena einmal erfolgreich war, wurde der HC Neustadt mit 4:0 Toren besiegt!

 

Trainerin Manu war mit ihren Minis sehr zufrieden und freute sich erneut über deren Begeisterung und ihren Kampfgeist. Das war ein tolles Turnier!

Glückwunsch an Lena, die als einzige Spielerin in allen 3 Spielen ein Tor erzielte und an Benjamin, der sich als einziger Junge über einen Torerfolg freuen durfte!

 

Gespielt haben:
Eric (1x Torwart), Jonas (1x Torwart), Verena, Angelo (1x Torwart), Emma (4 Tore), Benjamin (1 Tor), Lena (4 Tore) und Erika;

 

Co-Trainer Pauli

 

Mini 3 w/m gemischt: Bezirksspielfest am 04.02.2018 in Wendelstein
4 Spiele: 3 Siege, 1 Unentschieden, 16 Tore erzielt!


Viele Absagen erreichten unsere Mini-Trainerin Manu vor dem Bezirksspielfest in Wendelstein. Mit gerade einmal acht Kindern (4 Jungs und 4 Mädchen) traten die Minis beim TSV Wendelstein an. Umso erfreulicher war das Ergebnis: Unsere Minis verloren keines ihrer 4 Spiele und durften sich über 3 Siege und ein Unentschieden freuen! Herzlichen Glückwunsch!

 

Im 1. Spiel gegen den TSV Altenberg waren unsere Minis bald überlegen. Deshalb gönnte unsere Trainerin unseren starken Minis eine Pause und gab den etwas schwächeren Spielern mehr Spielzeit. Dadurch kam der Gegner zwar etwas heran, aber am Ende gewann der ESV Flügelrad verdient mit 6:5 Toren. Die Tore zum Sieg erzielten Ben (2), Lena (2), Emma und Noah. Unser Tor hütete Jonas hervorragend und er glänzte mit guten Paraden.

 

Das 2. Spiel gegen den TV Roßtal wurde ebenfalls verdient mit 3:1 Toren gewonnen. Als Torschützen zeichneten sich Lena (2 Tore) und Ben aus. Noah ließ als Torwart nur ein Gegentor zu und hielt einige scharfe Bälle. Weil die Minis insgesamt sehr schön zusammenspielten, war das ein Sieg der gesamten Mannschaft.

 

Im 3. Spiel (Rückspiel) traf man wieder auf den TSV Altenberg. Das Spiel war ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Unsere Minis trafen zu selten  und so reichten am Ende zwei Tore von Ben für das 2:2 Unentschieden. Jonas war wieder ein starker Rückhalt im Tor und er sicherte uns das Remis.

 

Das 4. Spiel wurde erneut gegen den TV Roßtal ausgetragen. Mit einem ungefährdeten 5:3 Sieg beendeten unsere Minis das Bezirksspielfest. Bei den Torschützen standen die Mädels im Mittelpunkt, denn Lena (3 Tore) und Emma (2 Tore) teilten sich die Tore. Zudem  konnte Verena ihre Torhüterqualitäten unter Beweis stellen. Mit tollen Reaktionen verhalf sie ihrer Mannschaft zum verdienten Sieg!

 

Trainerin Manu war mit dem Auftritt der Minis durchaus zufrieden und freute sich besonders über den kämpferischen Einsatz, das gute Zusammenspiel, die 4 Torschützen, die 16 erzielten Tore  und die tollen Torhüterleistungen.

 

Als Lohn erhielten die Minis je eine Medaille und eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Bezirksspielfest. Beide Auszeichnungen präsentierten unsere Minis stolz auf einem abschließenden Mannschaftsfoto!

 

Gespielt haben:
Noah (1 Tor und 1x Torwart), Verena (1 x Torwart), Jonas (2 x Torwart), Ben (5 Tore), Zoe, Emma (3 Tore), Lena (7 Tore) und Robert;
 
Co-Trainer Pauli

Mini 3 w/m gemischt: Bezirksturnier am 20.01.2018 in der Preißlerhalle
4 Spiele: 2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage, 15 Tore erzielt!

 

Zum 1. Turnier im Jahr 2018 unserer weiblich/männlich gemischten Mini-Mannschaft in der Preißlerhalle traten wieder 12 Kinder (8 Jungs und 4 Mädchen) an. Trainerin Manu Betz gab allen Kindern Spielzeiten und wechselte fleißig im Feld und im Tor.  

 

Das 1. Spiel gegen den TSV Altenberg war sehr ausgeglichen und endete auch 2:2 unentschieden. Nachdem Ben in der 1. Halbzeit das Tor hervorragend gehütet hatte, erzielte er in der 2. Halbzeit beide Tore zum Unentschieden. Angelo war in der 2. Halbzeit Torwart und wehrte etliche scharfe Bälle hervorragend ab. Niklas bestritt sein erstes Spiel und sein erstes Turnier für den ESV Flügelrad und stellte sich dabei gut an.

 

Das 2. Spiel gegen den TSV Altenfurt war ebenfalls ausgeglichen und hart umkämpft. Unsere beiden Torhüter Jonas und Lena überzeugten mit sehr guten Paraden und hatten großen Anteil am knappen 6:5 Sieg. Der Sieg war ein Erfolg der ganzen Mannschaft, die um jeden Ball kämpfte. Die Torerfolge teilten sich unsere Zwillinge Ben (4) und Zoe (2).

 

Im sofort  anschließenden 3. Spiel (Rückspiel) traf man wieder auf den TSV Altenberg. Die Trainer hatten vereinbart, dass nur die „echten Minis“ (jüngere Jahrgänge und Anfänger) eingesetzt werden. Deshalb wurden in der 1. Halbzeit von Trainerin Manu nur die unerfahrenen und jüngeren Spieler eingesetzt. Jonas überzeugte im Tor erneut und hielt viele Bälle. Nachdem Altenberg in der 2. Halbzeit seine größeren Spieler einsetzte, hatten wir wenige Chancen und verloren das Spiel knapp mit 1:3 Toren. Das Ehrentor in diesem Spiel erzielte Verena.
 
Das 4. Spiel wurde erneut gegen den TSV Altenfurt ausgetragen. Die guten Torhüter-leistungen von Angelo und Verena sowie die Wurfstärke von Ben (5 Tore) und Zoe (1 Tor) bescherten uns einen umkämpften  aber verdienten 6:4 Sieg.

 

Trainerin Manu und Co-Trainer Pauli konnten ein durchaus positives Fazit aus dem Turnier ziehen. Mit nur einer Niederlage in 4 Spielen haben sich die Minis des ESV Flügelrad erneut hervorragend geschlagen. Die eingesetzten 5 Torhüter (Ben, Verena, Angelo, Lena und Jonas) waren allesamt ein guter Rückhalt und sie zeichneten sich mit tollen Paraden mehrfach aus. Besonders überraschte aber die starke Torhüterleistung von Jonas!  


Auch bei diesem Turnier waren erwartungsgemäß die Spieler der „älteren“ Jahrgänge die Leistungsträger, Spielgestalter und Torschützen. Das Zusammenspiel zwischen Ben, Zoe, Verena, Lena und Emma klappte sehr gut. Benjamin, Angelo, Max, Eric, Robert und Jonas spielen immer besser mit. Sie erkämpfen sich Bälle, spielen sicher ab und sind meistens anspielbereit. Max und Niklas hatten noch wenig Ballkontakte. Ihre Freude über die Spieleinsätze merkte man ihnen dennoch deutlich an.


Unsere Minis haben teilweise richtig gut zusammengespielt, um jeden Ball gekämpft und 15 schöne Tore erzielt. In der Abwehr (Robert!) klappt es auch immer besser. Ihr habt ein sehr gutes Turnier gespielt! Manu und Pauli freuen sich über eure gute Leistung!

Herzlichen Dank an alle Eltern, die beim Auf- und Abbau mitgeholfen, Kuchen gespendet, als  Kampfgericht, Schiedsrichter und beim Verkauf mitgeholfen haben oder die Trikots waschen! Der Turnierablauf verlief reibungslos und der Verkauf war erfolgreich.

 

Gespielt haben:
Verena (1 Tor, 1 x Torwart), Jonas (2 x Torwart), Ben (11 Tore, 1 x Torwart), Zoe (3 Tore),  Benjamin, Emma, Eric, Lena (1 x Torwart), Angelo (2 x Torwart), Robert, Max und Niklas;

 
Co-Trainer Pauli

 

Mini 3 w/m gemischt: Bezirksturnier am 10.12.2017 in der Preißlerhalle
3 Spiele: 1 Sieg,  2 Niederlagen, nur 7 Tore erzielt!


Zum letzten Turnier unserer weiblich/männlich gemischten Mini-Mannschaft in der Preißlerhalle im Jahr 2017 traten leider nur 6 Kinder (4 Mädchen und 2 Jungs) an. Trainerin Manu Betz einigte sich deshalb mit den anderen Trainern, dass nur mit 4 Feldspielern gespielt wird, damit sie wenigstens einen Auswechsler für ihre Mannschaft hatte.

 

Im 1. Spiel gegen den HC Neustadt/Aisch spielten wir mit einem Leihtorwart aus Altenberg. Dieser Spieler war ein starker Torwart und er ließ nur ein Gegentor zu. Weil unsere Minis schön zusammen spielten und durch Lena (2 Tore) und Emma (1 Tor) erfolgreich  waren, gewannen wir das Spiel mit 3:1 Toren gegen die gleichstarken Neustädter. Die Freude über den Sieg war riesengroß!

 

Das 2. Spiel gegen die SG Schwabach/Roth verlief nicht so erfolgreich. Der Gegner war einfach zu stark und gewann schließlich verdient mit 5:2 Toren. Auch hier haben unsere Minis gut zusammen gespielt und sich viele Torchancen erarbeitet. Die Torwürfe waren aber leider zu ungenau oder zu schwach. Mit zwei Toren blieb Verena die einzige Torschützin für den ESV Flügelrad. Jonas verhinderte im Tor mit guten Reaktionen eine noch höhere Niederlage!

 

Im 3. Spiel gegen den TSV Wendelstein stand in der ersten Halbzeit Verena im Tor. Sie hielt sehr gut, fehlte uns aber als torgefährliche und kampfstarke Feldspielerin. Deshalb hütete in der 2. Halbzeit  wieder Jonas das Tor. Gegen die schnellen, spiel- und wurfstarken Wendel-steiner hatten wir aber keine Gewinnchance. Immerhin konnten Verena und Lena mit je einem Tor die  2:8 Niederlage etwas erträglicher gestalten.

 

Fazit:
Trainerin Manu freute sich über den tollen Einsatz ihrer 6 Minis. Ihr gefiel vor allem, dass die Minis schön zusammen spielten, um jeden Ball kämpften und bis zum Schlusspfiff nicht aufgaben. Trotz der beiden Niederlagen hatten sie offensichtlich Spaß am Handballspielen. Schade, dass Erika, Jonas und John bei diesem Turnier ohne Torerfolg blieben. Das wird schon noch!

Unsere zwei eingesetzten Torhüter Jonas und Verena waren beide ein starker Rückhalt für die Mannschaft. Beide zeichneten sich mit tollen Paraden mehrfach aus.

Trainerin Manu hofft, dass im nächsten Jahr die Turnierbeteiligung wieder steigt und die Minis mit mehr SpielerInnen antreten können.


Gespielt haben:
Verena (3 Tore und 1 Halbzeit Torwart), Lena (2 Tore), Jonas (1 Spiel und 1 Halbzeit Torwart), Erika, John  und  Emma (1 Tor);


Co-Trainer Pauli

 

Mini 3 w/m gemischt: Bezirksturnier am 26.11.2017 in der Preißlerhalle
4 Spiele: 3 Siege, 1 Niederlage, 24 Tore erzielt!

 

Zum 3. Turnier unserer weiblich/männlich gemischten Mini-Mannschaft in der Preißlerhalle traten gleich 12 Kinder (7 Jungs und 5 Mädchen) an. Trainerin Manu Betz hatte deshalb die Qual der Wahl und wechselte jeweils zur Halbzeit fast die komplette Mannschaft aus. Nachdem der MTV Stadeln seine Mannschaft kurzfristig abgemeldet hatte, durften die Minis gegen den TSV Wendelstein und den HC Neustadt/A. je zweimal spielen.

 

Im 1. Spiel gegen den TSV Wendelstein war unsere Mannschaft noch etwas unsortiert und lag zur Halbzeit bereits 1:4 zurück. Verena hielt zwar noch einige scharfe Bälle, doch den Rückstand konnte sie nicht verhindern. In der 2. Halbzeit hütete Angelo ganz stark das Tor. Durch Tore von Verena, Emma und zweimal Ben konnten wir das Ergebnis besser gestalten. Das Spiel wurde aber insgesamt mit 5:7 Toren verloren.

 

Das 2. Spiel gegen den HC Neustadt/Aisch verlief ziemlich eindeutig für uns. Lena war im Tor nicht zu überwinden und kassierte kein einziges Gegentor. Das war Klasse! Nachdem Angelo, Emma, Verena und Zoe für die 4:0 Führung gesorgt hatten, kam der große Auftritt von Ben. Mit 4 Toren in Folge sorgte er für den deutlichen 8:0 Sieg!

 

Im sofort  anschließenden 3. Spiel (Rückspiel) gegen den HC Neustadt/Aisch stand Jonas im Tor. Auch er zeigte gute Torhütereigenschaften und ließ nur ein Gegentor zu. Nachdem Zoe die 1:0 Führung erzielt hatte, erhöhte ihr Zwillingsbruder Ben durch 2 Tore auf 3:0. Benjamin gelang sogar noch das 4:0 ehe Neustadt auf den Endstand von 4:1 verkürzen konnte.

 

Das 4. Spiel wurde wieder gegen den TSV Wendelstein ausgetragen, gegen den wir im 1. Spiel verloren hatten. Mit einem starken Angelo im Tor und einer starken Mannschafts-leistung gelang die Revanche und wir gewannen das Spiel unerwartet deutlich mit 7:3 Toren. Der sehr torgefährliche  Ben erzielte allein 6 Tore für den ESV und seine Zwillingsschwester Zoe erzielte das Tor zum 7:3 Endstand für unsere Minis.

 

Trainerin Manu und Co-Trainer Pauli konnten ein durchaus positives Fazit aus dem Turnier ziehen. Mit 3 Siegen und nur einer Niederlage haben sich die Minis des ESV Flügelrad hervorragend geschlagen.

Unsere 4 eingesetzten Torhüter (Verena, Angelo, Lena und Jonas) waren allesamt ein guter Rückhalt und sie zeichneten sich mit tollen Paraden mehrfach aus. Selbstverständlich wurden die Spiele von unseren Spielern der „älteren“ Jahrgänge geprägt. Dies waren allen voran Ben mit stolzen 15 Toren, Zoe mit 3 Toren, Emma und Verena mit je 2 Toren, sowie Lena, die dieses Mal ohne Torerfolg blieb. Lena zeichnete sich dafür in der Abwehr, im Spielaufbau und als Torhüterin aus. Die älteren  Minis erzielten nicht nur die Mehrzahl der Tore, sie erkämpften sich viele Bälle in der Abwehr, spielten den Ball schnell nach vorne und ermöglichten ihren Mitspielern gute Torchancen.

Erfreulich war auch festzustellen, dass Angelo, Benjamin, Erika, Jonas, John und Robert immer selbstbewusster werden, die Bälle gut fangen und sicher weiter spielen. Sie schalten sich immer häufiger mit in den Angriff ein. Angelo und Benjamin durften sich sogar über je ein Tor freuen. Herzlichen Glückwunsch hierzu! Max, der sein erstes Turnier bestritt, sammelte erste Spielerfahrungen und stellte sich gut an. Das wird schon!

 

Durch die große Anzahl der Minis gab es viele Aus- und Einwechslungen, aber letztlich kamen in jedem Spiel alle Kinder zum Einsatz und das ist uns wichtig. Mädels und Jungs, ihr habt alle ein tolles Turnier gespielt und teilweise schon richtig schönen Handball gezeigt. Es war schön anzusehen, wie ihr um jeden Ball gekämpft habt und der Ball zu den freien Mitspielern gepasst wurde. Eure Eltern und eure Trainer durften sich mit euch über 24 Tore freuen. Weiter so!

 

Gespielt haben:
Verena (2 Tore, 2 x Torwart), Jonas (3. Spiel Torwart), Erika, Ben (15 Tore!!), Zoe (3 Tore), John, Benjamin (1 Tor), Emma (2 Tore), Lena (2. Spiel Torwart), Angelo (1 Tor, 2 x Torwart), Robert, Max;  

Co-Trainer Pauli

 

Mini 3 w/m gemischt: Bezirksturnier am 12.11.2017 in der Preißlerhalle
3 Spiele: 1 Unentschieden,  2 Niederlagen, 6 Tore erzielt!

 

Das 2. Turnier unserer weiblich/männlich gemischten Mini-Mannschaft in der Preißler-halle stand unter keinem guten Stern. Von den insgesamt spielfähigen 16 Minis der Jahr-gänge 2009 bis 2011 traten nur 5!!! Kinder  zum Turnier an. Damit war unsere Mann-schaft ohne Auswechsler!

 

Im 1. Spiel gegen den TSV Wendelstein geriet unsere Mannschaft bis zur Halbzeit bereits 0:2 in Rückstand. Erst nach dem 0:3 trafen wir auch und Verena schaffte durch 4 Tore in Folge nicht nur den Ausgleich sondern sogar die 4:3 Führung. Aber Wendelstein glich wiederum aus und ging selbst mit 5:4 in Führung. Mit ihrem 5. Tor in diesem Spiel schaffte Verena noch den Ausgleich und das Spiel endete mit 5:5 Toren unentschieden. Das war eine starke Leistung der gesamten Mannschaft. Alle 4 Feldspieler kämpften um jeden Ball und gaben nie auf. Angelo war ein sehr starker Torwart, er hielt etliche scharfe Würfe  und er sicherte mit seinen Paraden das Unentschieden.

 

Das 2. Spiel gegen den HC Cadolzburg konnten wir nicht gewinnen. Der Gegner war einfach zu stark. Die 1:9 Niederlage konnte auch Benjamin im Tor nicht verhindern. Obwohl die Minis gut zusammen spielten, wollten einfach keine Tore für uns fallen. Angelo, Eric und Erika scheiterten leider mit ihren Torwürfen am gegnerischen Torwart. Verena schaffte wenigstens den Ehrentreffer in diesem Spiel.

 

In der Pause vor dem 3. und letzten Turnierspiel verletzte sich Verena unglücklich und konnte nicht mehr spielen. Der TSV Altenberg lieh uns einen Torwart aus und so hatte die Mannschaft wenigstens 4 eigene Feldspieler. Unsere Minis hatten aber im 3. Spiel ohne Wechsler keine Kraft mehr. Trotz aller Bemühungen schafften sie kein Tor mehr und verloren schließlich gegen den HC Cadolzburg mit 0:4 Toren. Unser starker Leihtorwart aus Altenberg half kräftig mit, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.

 

Das Turnierfazit:
Trainerin Manu und Co-Trainer Pauli möchten den 5 eingesetzten Minis ein großes Kompliment aussprechen. Es war toll, wie schön unsere Minis zusammen spielten, die freien Spieler suchten und sich in Wurfposition brachten. In der Abwehr klappt es langsam immer besser und der Kampfgeist stimmte sowieso.

Angelo überzeugte besondere als mutiger und reaktionsschneller Torwart. Als Feldspieler hatte er Pech mit den Torwürfen. Zum Glück konnte er im 2. Spiel nach einer kurzen Verletzungspause wieder weiter spielen. Benjamin war wieder sehr ballsicher und spielte gut ab. Beim Torwurf darf er noch mutiger werden. Als Torwart hielt er was er halten konnte. Eric stellte sich gut an, wurde immer fangsicherer, verteilte die Bälle schön und war sehr laufstark. Der Torwurf muss aber noch stärker werden. Erika fing die Bälle sicher und passte gut zu ihren Mitspielern. Sie erkämpfte sich viele Bälle und war für den Spielaufbau wichtig. Auch Verena trieb das Spiel immer wieder nach vorne, stellte sich gut frei und erzielte als einzige Torschützin alle 6 Tore für die Minis des ESV Flügelrad! Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung! Schade, dass sie das 3. Spiel nur von der Bank aus verfolgen konnte.

 

Gespielt haben:
Angelo (1. Spiel Torwart), Benjamin (2. Spiel Torwart), Erik, Erika und Verena (alle 6 Tore, nur 2 Spiele eingesetzt!); 3. Spiel: Leihtorwart vom TSV Altenberg;

Co-Trainer Pauli

 

Mini 3 w/m gemischt: Bezirksturnier am 21.10.2017 in der Preißlerhalle

3 Spiele: 2 Siege, 1 Niederlage, 11 Tore erzielt!

 

Beim 1. Turnier unserer weiblich/männlich gemischten neuen und jungen Mini-Mann-schaft in der Hallensaison 2017/2018 überraschten die Mädels und Jungs mit zwei Siegen und nur einer Niederlage. Außer Erika bestritten alle Kinder ihr erstes Turnier für den ESV Flügelrad und Trainerin Manu war gespannt, wie sich die Minis anstellen würden.

 

Obwohl die Kinder noch nie so zusammengespielt hatten, überzeugten sie durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung und gutes Zusammenspiel im Angriff und in der Abwehr.

 

Gegen die SG Schwabach/Roth ging es im 1. Spiel noch verhalten an. Nach der 1:0 Führung durch Lena stand es zur Halbzeit 1:1 unentschieden. Nach der Pause erhöhten die Zwillinge Ben (3 Tore) und Zoe auf 5:1 Tore. Weil Noah mit starken Paraden kein Tor mehr zuließ, gewannen die Minis ihr erstes Turnierspiel mit 6:1 Toren. Herzlichen Glückwunsch!

 

Im 2. Spiel gegen den MTV Stadeln lagen wir zur Halbzeit bereits mit 0:2 zurück. Nach dem 0:3 konnte Ben zwar auf 1:3 verkürzen, doch wir trafen nicht mehr ins gegnerische Tor und verloren das Spiel etwas zu hoch mit 1:6 Toren. Ben (1. Halbzeit) und Zoe (2. Halbzeit) hüteten das Tor und meisterten einige scharfe Würfe. Die Niederlage konnten sie aber nicht verhindern.

 

Das 3. Spiel wurde gegen den HC Neustadt/Aisch ausgetragen. Im Tor lösten sich Noah und Verena je eine Halbzeit ab und hielten, was zu halten war. Ben war in diesem Spiel der herausragende und alleinige Torschütze. Er erzielte bis zum Halbzeitstand von 5:1 alle 5 Tore und auch noch das einzige Tor der 2. Halbzeit zum verdienten 6:1 Sieg!

 

Das Turnierfazit:

Es war schön anzusehen, dass alle Minis sehr gut zusammenspielten und die freien Mitspieler suchten. Der kämpferische Einsatz in der Abwehr und im Angriff war bei allen sehr groß und verdient ein besonderes Lob. Eure Trainerin Manu und Co-Trainer Pauli sind stolz auf euch!

 

Noah überzeugte im Tor durch gute Reaktionen und im Feld durch seine energische Abwehr. Fast wäre ihm ein Tor gelungen. Neuzugang Verena zeigte großes Spiel-verständnis, fiel durch sichere Pässe auf und bewies gute Torwartqualitäten. Erika hat sich sehr gut in das Turnier gespielt und wurde immer sicherer und mutiger. Zoe war im Angriff und in der Abwehr ständig unterwegs, spielte sehr gut an und hätte mehr als nur ein Tor verdient gehabt. Ihr Zwillingsbruder Ben erkämpfte sich viele Bälle, war sehr laufstark und wurde – neben seiner guten Torwartleistung - mit 10 Toren zum unumstrittenen Torschützenkönig. Der junge Benjamin war erfreulich ballsicher,  erkämpfte sich einige Bälle und schaltete sich gut in den Angriff mit ein. Lena war eine sehr wichtige und ballsichere Spielerin in der Abwehr und im Spielaufbau. Auch ihr hätten wir mehr als ein Tor gegönnt.

 

Besonders nett war, dass der kranke Angelo mit seinen Eltern zum Turnier kam, obwohl er nicht spielen konnte. Neben Pauli verfolgte er auf der Auswechselbank die spannenden Spiele  und drückte seinen Minis erfolgreich die Daumen.   

 

Gespielt haben:

Noah (2 x Torwart), Verena (1 x Torwart), Erika, Zoe ( 1 Tor, 1 x Torwart), Ben (10 Tore und 1 x Torwart), Benjamin, Lena (1 Tor);

 

Co-Trainer Pauli

 

Mini 2-Bezirksturnier am 01.04.2017 beim ESV Flügelrad Nürnberg:
3 Spiele: 1 Sieg, 2 Niederlagen, 10 Tore erzielt!

 

Trainerin Manuela Betz hatte beim Turnier alle Hände voll zu tun, denn gleich 14 Minis (8 Mädels und 6 Jungs) mussten in den 3 Spielen immer wieder aus- und eingewechselt werden. Das war bestimmt keine leichte Aufgabe. Am Ende hatten aber alle Minis ihre Einsatzzeiten.

Im 1. Turnierspiel trafen unsere Minis gleich auf die stärkste Turniermannschaft, den TSV Altenberg. Anna hütete in der 1. und Zdravko in der 2. Halbzeit das Tor. Gegen die starken Würfe der Altenberger waren sie meist machtlos, obwohl beide einige gute Paraden zeigten. Insgesamt waren unsere Minis dem Gegner unterlegen. Anna gelang in der 2. Halbzeit der Ehrentreffer zur 1:5 Niederlage.

 

Beim 2. Spiel gegen die etwa gleichstarken Minis des MTV Stadeln hielt man lange gut mit, nur die Tore wollten nicht fallen. Danae war in der 1. Halbzeit erfolgreich und Lennart schaffte in der 2. Halbzeit sogar den 2:2 Ausgleich und alles sah nach einem Unentschieden aus. Aber kurz vor Spielende traf Stadeln nochmals in unser Tor und das Spiel wurde äußerst unglücklich mit 2:3 verloren. Diese Niederlage konnten auch unsere beiden sehr starken Torhüter Viktoria und Luca nicht verhindern.

 

Im 3. Spiel ging es gegen die bisher ebenfalls noch sieglosen Minis des TV Dietenhofen. Durch Tore von Danae, Anna und Lennart war der ESV Flügelrad schon in der 1. Halbzeit dreimal erfolgreich. Weil Luca in der 2. Halbzeit plötzlich sehr gut warf und sich über 4 tolle Tore freuen durfte, wurde das letzte Spiel verdient mit 7:4 Toren gewonnen. Das Turnier hatte somit für unsere Minis einen versöhnlichen Abschluss genommen. Unsere beiden Torhüter Finn und Lennart hielten mit guten Reaktionen den Sieg fest.

 

Trainerin Manu war aufgrund der Vielzahl der Minis dennoch halbwegs zufrieden, denn die ständigen Wechsel hemmten oft den Spielfluss. Der kämpferische Einsatz der Minis war sehr gut. Für sehr viele Minis war es aber das letzte Miniturnier, denn sie wechseln ab sofort in die E-Jugend. Trainerin Manu wünscht Dane, Luis, Milena, Viktoria, Lennart, Finja, Finn, Sarah, Reka, Vanessa, Anna, Zoe und Luca (freiwilliger Wechsel) in der E-Jugend viel Erfolg und weiterhin viel Spaß beim Handballspielen!  

 

Bei den etwas zu wenigen Helfern (Verkauf, Kuchenspenden, Kampfgericht (Viola), Auf-bau) möchten sich Pauli und Manu recht herzlich bedanken! Durch eure Mithilfe konnte der ESV Flügelrad das Turnier reibungslos veranstalten. Das sportlich faire Turnier hat offensichtlich allen gut gefallen und unsere Minis waren begeistert dabei!


Gespielt haben:
Eric, Danae (2 Tore), Viktoria (1x Torwart), Erika, Lennart (2 Tore, 1x Tw), Finja, Zdravko (1x Tw), Finn (1x Tw), Luca (4 Tore!!, 1x Tw), Sarah, Reka, Vanessa, Anna (2 Tore, 1x Tw)  und Robert;  

 

Mini 2-Bezirksturnier am 01.04.2017 beim ESV Flügelrad Nürnberg:
3 Spiele: 1 Sieg, 2 Niederlagen, 10 Tore erzielt!

 

Trainerin Manuela Betz hatte beim Turnier alle Hände voll zu tun, denn gleich 14 Minis (8 Mädels und 6 Jungs) mussten in den 3 Spielen immer wieder aus- und eingewechselt werden. Das war bestimmt keine leichte Aufgabe. Am Ende hatten aber alle Minis ihre Einsatzzeiten.

 

Im 1. Turnierspiel trafen unsere Minis gleich auf die stärkste Turniermannschaft, den TSV Altenberg. Anna hütete in der 1. und Zdravko in der 2. Halbzeit das Tor. Gegen die starken Würfe der Altenberger waren sie meist machtlos, obwohl beide einige gute Paraden zeigten. Insgesamt waren unsere Minis dem Gegner unterlegen. Anna gelang in der 2. Halbzeit der Ehrentreffer zur 1:5 Niederlage.

 

Beim 2. Spiel gegen die etwa gleichstarken Minis des MTV Stadeln hielt man lange gut mit, nur die Tore wollten nicht fallen. Danae war in der 1. Halbzeit erfolgreich und Lennart schaffte in der 2. Halbzeit sogar den 2:2 Ausgleich und alles sah nach einem Unentschieden aus. Aber kurz vor Spielende traf Stadeln nochmals in unser Tor und das Spiel wurde äußerst unglücklich mit 2:3 verloren. Diese Niederlage konnten auch unsere beiden sehr starken Torhüter Viktoria und Luca nicht verhindern.

 

Im 3. Spiel ging es gegen die bisher ebenfalls noch sieglosen Minis des TV Dietenhofen. Durch Tore von Danae, Anna und Lennart war der ESV Flügelrad schon in der 1. Halbzeit dreimal erfolgreich. Weil Luca in der 2. Halbzeit plötzlich sehr gut warf und sich über 4 tolle Tore freuen durfte, wurde das letzte Spiel verdient mit 7:4 Toren gewonnen. Das Turnier hatte somit für unsere Minis einen versöhnlichen Abschluss genommen. Unsere beiden Torhüter Finn und Lennart hielten mit guten Reaktionen den Sieg fest.

 

Trainerin Manu war aufgrund der Vielzahl der Minis dennoch halbwegs zufrieden, denn die ständigen Wechsel hemmten oft den Spielfluss. Der kämpferische Einsatz der Minis war sehr gut. Für sehr viele Minis war es aber das letzte Miniturnier, denn sie wechseln ab sofort in die E-Jugend. Trainerin Manu wünscht Dane, Luis, Milena, Viktoria, Lennart, Finja, Finn, Sarah, Reka, Vanessa, Anna, Zoe und Luca (freiwilliger Wechsel) in der E-Jugend viel Erfolg und weiterhin viel Spaß beim Handballspielen!

 

Bei den etwas zu wenigen Helfern (Verkauf, Kuchenspenden, Kampfgericht (Viola), Auf-bau) möchten sich Pauli und Manu recht herzlich bedanken! Durch eure Mithilfe konnte der ESV Flügelrad das Turnier reibungslos veranstalten. Das sportlich faire Turnier hat offensichtlich allen gut gefallen und unsere Minis waren begeistert dabei!


Gespielt haben:
Eric, Danae (2 Tore), Viktoria (1x Torwart), Erika, Lennart (2 Tore, 1x Tw), Finja, Zdravko (1x Tw), Finn (1x Tw), Luca (4 Tore!!, 1x Tw), Sarah, Reka, Vanessa, Anna (2 Tore, 1x Tw)  und Robert;  

 

Mini 2 - Bezirksturnier am 19.03.2017 in der Preißlerhalle

3 Spiele: 2 Siege, 1 Niederlage, 10 Tore erzielt

 

Es ist zwar äußerst erfreulich, dass gleich 15 Minis zum Turnier antraten, doch das stellte Trainerin Manuela Betz vor große Wechselprobleme, denn schließlich wollten ja alle Kinder spielen. Unsere Jüngsten waren spielerisch und körperlich etwas überfordert und erhielten deshalb etwas weniger Spielanteile. Außerdem reichten nicht einmal die Trikots für alle Kinder aus und die Trikots mussten an die Wechselspieler weiter gegeben werden.

 

Im 1. Spiel  traf der ESV gleich auf die spielstarke und körperlich überlegene Jungenmann-schaft der SpVgg Mögeldorf. Anna hatte im Tor genaus wenig Chancen wie die Feldspieler und das Spiel wurde deutlich mit 1:8 verloren. Über den Ehrentreffer des ESV Flügelrad durfte sich Finn besonders freuen. 

 

Das 2. Spiel gegen die eigentlich gleichwertigen Minis der HC Neustadt begann für uns sehr gut. Lennart erzielt gleich zu Beginn 3 schöne Tore und brachte die Minis auf die Siegerstraße. Obwohl anschließend viel gewechselt wurde, zeigte unsere Mannschaft ein sehr gutes Spiel. Durch 3 weitere Tore von Milena und Luca (2) wurde das Spiel verdient mit 6:2 Toren gewonnen! Das war eine starke Leistung!

 

Weil unser Gegner TSV Wendelstein im 3. Spiel nur insgesamt 5 Spieler hatte und sich von uns keine Spieler ausleihen wollte, spielte der ESV ebenfalls nur mit 4 Feldspielern und einem Torwart. Durch Tore von Luca, Sarah und Lennart wurde das Spiel mit 3:1 gewonnen. Der 2. Sieg war geschafft! 

 

Trainerin Manu war mit dem Turnierverlauf insgesamt sehr zufrieden. Das tolle Zusammenspiel, der Kampfgeist, die starken Torhüterleistungen und die Tatsache, dass sich gleich 5 Kinder in die Torjägerliste eintragen konnten, gefielen ihr sehr gut. Der erste Einsatz von Zrdavko für den ESV Flügelrad verlief vielversprechend. 

 

Gespielt haben:

Luis, Milena (1 Tor), Erika, Lennart (4 Tore), Finja, Finn (1 Tor), Luca (3 Tore und 1 x Torwart), Sarah (1 Tor), Vanessa, Anna (1 x Torwart) , Robert, Zdravko, Zoe, Reka und Viktoria (1 x Torwart)

 

 

Mini 2-Bezirksturnier am 12.02.2017 in der Preißlerhalle:
3 Spiele: 2 Siege, 1 Niederlage, 10 Tore erzielt!


Das Turnier der Minis fand wie geplant mit 4 Mannschaften statt. Unsere 11 Minis mussten gleich das erste Spiel bestreiten.

Im 1. Turnierspiel gegen die Minis vom MTV Stadeln starteten unsere Jungs und Mädels sehr gut. Mit einem sehr starken Finn im Tor, der kein Gegentor zuließ und alle Bälle abwehrte, überzeugte auch die gesamte Abwehr. Die ganze Mannschaft kämpfte sehr gut, eroberte sich immer wieder Bälle vom Gegner und wurde selbst torgefährlich. Der wurfstarke Lennart (2 Tore) und die sehr engagierte Zoe (1 Tor) sicherten den verdienten 3:0 Sieg für unsere Minis.

 

In das 2. Spiel gegen die Minis des TSV Altenfurt startete der ESV mit Lennart im Tor. Weil auch er kein Gegentor zuließ und mehrere scharfe Würfe abwehrte, wurde auch das 2. Spiel gewonnen. Die Torschützen zum sicheren 4:0 Sieg waren Finn (2 Tore) sowie Milena und Zoe.

 

Im 3. Spiel traf man auf die sehr starken Minis des TSV Wendelstein. Die Wendelsteiner hatten ihre beiden bisherigen Spiele jeweils mit 8:0 gewonnen und noch kein Gegentor hinnehmen müssen. Wir erwarteten also einen sehr starken Gegner. Im Tor des ESV Flügelrad stand zunächst Luca. Auch er hielt sehr stark, musste aber dann gegen Luis ausgewechselt werden. Luca hatte einen harten Torwurf abgewehrt und ihm prallte der Ball dann ins Gesicht. Luca spielte nach einer kurzen Pause im Feld weiter und erzielte sogar noch ein Tor. Spielerisch konnte unsere Mannschaft durchaus mithalten, aber wir warfen zu wenig Tore. Weil nur noch Finn und Lennart trafen, erzielten wir zwar gegen Wendelstein immerhin 3 Tore, verloren aber das Spiel knapp mit 3:4 Toren.

 

Trainerin Manu war mit dem Verlauf des gesamten Turniers trotz der Niederlage zufrieden. Unsere Minis zeigten großen Kampfgeist und sie traten als Mannschaft mit einem sehr schönen  Zusammenspiel auf. Mädels und Jungs, das habt ihr toll gemacht! Nicht nur eure Trainerin war begeistert, auch eure Eltern, Geschwister und Großeltern!

 

Eric und Lena waren unsere jüngsten Spieler. Sie brauchen noch etwas Zeit und bekamen etwas weniger Spielanteile. Luis kämpfte in der Abwehr und im Angriff mit großem Einsatz. Im Tor zeigte er gute Reaktionen und verhinderte eine höhere Niederlage gegen Wendelstein. Milena kämpfte das ganze Turnier unermüdlich und war immer torgefährlich. Ihr starkes Spiel wurde leider nur mit einem Tor belohnt. Lennart  war zwar von einem Sturz im Gesicht gezeichnet, doch das verhinderte seinen Einsatz nicht. Er war ein lauf- und spielstarker Spieler im Feld (3 Tore!) und ein reaktionsschneller Torwart (kein Gegentor!). Finn wird immer besser! Auch er hielt unerschrocken sein Tor sauber und überzeugte im Feld mit gutem Mannschaftsspiel und 3 Toren! Luca spielte sehr mannschaftsdienlich, erkämpfte viele Bälle, erzielte 1 Tor und  überzeugte auch bei seinem Kurzeinsatz als Torwart. Sarah bestritt ihr erstes Turnier für den ESV Flügelrad und fügte sich gleich gut ein. Sie ist sehr fangsicher, spielt gute Pässe und wird bestimmt bald noch torgefährlicher und stärker.  Auf Reka ist in der Abwehr und im Angriff Verlass. Sie spielte ein sehr gutes Turnier. Vanessa kämpft um jeden Ball und sie ist eine wertvolle und sichere Mannschaftsspielerin. Zoe kämpfte vorbildlich in der Abwehr, tat viel für den Spielaufbau und ist selbst torgefährlich. Ihr Mannschafts-

spiel und ihr Einsatz verdienen ein besonderes Lob. Glückwunsch zu den 2 schönen Toren!

 

Manu und Pauli bedanken sich bei den Eltern der Minis recht herzlich, die beim Hallenaufbau und am Kampfgericht mitgeholfen haben. Das hat sehr gut geklappt!
 
Gespielt haben:
Eric, Luis (Torwart), Milena (1 Tor), Lena, Lennart (3 Tore), Finn (Torwart und 3 Tore!!), Luca (Torwart und 1 Tor), Sarah, Reka, Vanessa, Zoe (2 Tore);

 

Männliche Jugend A gastierte in der Arena Nürnberger Versicherungen

Am 14.04.2018, um 16:30 Uhr, bestritt die mJA des ESV Flügelrad

auf Einladung des SV Puschendorf das Vorspiel der 1. Handballbundes-liga der Männer zwischen dem HC Erlangen und Hannover-Burgdorf gegen den SV Puschendorf. Trainer Bernd Nitschke und seine A-Jugend-lichen freuten sich über den exklusiven Spielort. Unter der Regie des Bundesliga-Hallensprechers  trennten sich die Mannschaften mit 23:23 unentschieden. Christoph Aye verhinderte mit einem gehaltenen 7-Meter eine unverdiente Niederlage und ließ am Ende beide Mannschaften jubeln.

Abschlussplatzierungen der Erwachsenenmannschaften Hallenrunde 2017/2018:

Frauen I: 9. Platz von 12 MS, Bezirkoberliga

17:27 Punkte, 524:530 Tore, - 6

Frauen II: 7. Platz von 10 MS, Bezirksliga

14:22 Punkte, 293:326 Tore, - 33

Männer I: 8. Platz von 12 Ms, Bezirksoberliga

19:25 Punkte, 606:624 Tore, - 18

Männer II: 6. Platz von 9 MS, Bezirksklasse Staffel 1

13:21 Punkte, 454:514 Tore, - 60

 

Abschlussplatzierungen unserer Jugendmannschaften in der Hallenrunde 2017/2018:

weibl. Jugend B: 6. Platz von 8 MS

10:18 Punkte, 119:147 Tore

weibl. Jugend C: 6. Platz von 9 MS

8:20 Punkte, 190:285 Tore

männl. Jugend A: 2.Platz von 9 MS

23:5 Punkte, 361:234 Tore

männl. Jug. B I: 5. Platz von 10 MS

12:16 Punkte, 359:377 Tore

männl. Jug. B II: 7.Platz von 8 MS

9:23 Punkte, 342:420 Tore

männl. Jugend C: 2. Platz v. 10 MS

28:4 Punkte, 452:337 Tore

männl. Jug. D: HR 4. Platz von 8 MS

16:12 Punkte, 181:178 Tore

Wir danken unseren Sponsoren:

Schlauchverkauf

Roboyo RibWich - Food

Sparkasse Nürnberg

Aufdruckbar

Fahrschule Weigl

Frankensport Schmidbaur

baugeld und mehr

Metzgerei Maurer

Mohren Apotheke Südstadt

 

Interesse, uns finanziell oder mittels einer Sachspende unterstützen zu wollen? Die Handballer sagen schon jetzt Danke und freuen sich über eine Kontaktaufnahme mit Abteilungsleiter Michael Friedrich.

Sie wollen unserer Abteilung eine kleine Spende zukommen lassen?

 

Wir freuen uns:

 

ESV FLÜGELRAD NÜRNBERG E.V.

HANDBALLABTEILUNG

Kto.-Nr.: 594 907 8

BLZ: 760 501 01

Sparkasse Nürnberg

 

IBAN:

DE52 7605 0101 0005 9490 78
BIC: SSKNDE77XXX
Unsere Handballer/-innen sagen Danke!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Flügelrad Nürnberg e.V.

E-Mail

Anfahrt