Sport nach 1 in der Schule - Handball -

Sportarbeitsgemeinschaft mit der Max-Beckmann-Grundschule (M-B-GS) in Worzeldorf seit 2007

Ein langjähriges Erfolgsmodell

 

Kurz nachdem die Männer-Handball-nationalmannschaft im Jahr 2007 Weltmeister wurde, wollten der ehemalige 2. Abteilungs- leiter Horst Kraußold und der damalige Handball-Abteilungsleiter Gerhard Nitschke ihre Sportart Handball auch in die Schulen tragen und gleichzeitig Nachwuchswerbung für den Verein betreiben. Von 9 Schulen, denen das Angebot einer Handball-SAG unterbreitet wurde, war nur die M-B-GS in Worzeldorf an einer Zusammenarbeit interessiert.

Bereits am 28.02.2007 fand für 51 Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Schulklassen das erste „Schnuppertraining“ statt. Bis zum Ende des Schuljahres wurden wöchentlich durch schnittlich 17 Jungs und 13 Mädchen von Bärbel Seßner, Gerhard Nitschke und den Zwillingen Tanja und Stefan Haderlein, trainiert. Bei den Zwillingen handelte es sich um ehemalige Schüler der M-B-GS.  

 

Nach ersten Erfahrungen wurde die Strategie der SAG geändert. Ab dem Schuljahr 2009/2010 wurde der Handballunterricht nur noch für Erst- und Zweitklässler angeboten. Bärbel Seßner und die Haderlein-Zwillinge schieden aus beruflichen oder schulischen Gründen aus und ab dem Schuljahr 2010/2011 werden die beiden SAG nur noch von Horst Kraußold und Gerhard Nitschke betreut.

Über die SAG kamen zahlreiche Handballspielerinnen und -spieler zum Verein. Sie sind in allen aktiven Jugendmannschaften von der E-, D-, C-  bis zur A-Jugend vertreten und die ersten SAG-Kinder spielen bereits in den Erwachsenenmannschaften des ESV Flügelrad. Aktuell sind momentan 50 (ehemalige) Schüler der M-B-GS Mitglied im ESV Flügelrad, die über die Handball-SAG zum Verein kamen. Leider haben auch wieder viele ehemalige SAG-Teilneh- mer ihre Handballkarriere beendet.

 

Insgesamt kann das Projekt „Sport nach 1“ für die Mitgliedergewinnung für die Hand- ballabteilung positiv bewertet werden. Nach dem 1. Handball-Grundschul-Aktionstag für die 2. Klassen am 02.10.2015 kamen insgesamt 10 weitere Schülerinnen und Schüler zu den neuen SAGs für das Schuljahr 2015/2016. Im Schuljahr 2016/2017 besuchten 54 Erst- und Zweitklässler das erste Schnuppertraining. In Schuljahr 2017/2018 erhöhte sich die Anzahl der Handballinteressierten beim ersten Schnuppertraining sogar auf 59 Erst- bzw. Zweitklässler. Zur Zeit trainieren jeden Mittwoch von 13:15-14:15 Uhr durchschnittlich 27 Jungs und von 14:15-15:15 Uhr etwa 25 Mädchen unter der Aufsicht von Herrn Kraußold und Herrn Nitschke Handball in der M-B-GS. Schon jetzt  wurden einige Jungtalente entdeckt, die hoffentlich im nächsten Jahr zum Verein wechseln.

 

Die SAG war nicht nur für die Mitgliedergewinnung erfolgreich, sondern auch für die Trainer- und Schiedsrichtergewinnung: Die Zwillinge Tanja und Stefan Haderlein starteten in der M-B-S eine erfolgreiche Trainerkarriere, denn sie unterstützten die etatmäßigen Trainer Bärbel Seßner und Gerhard Nitschke bei der Trainingsarbeit. Später übernahmen sie eine weibliche Jugendmannschaft beim ESV und führten diese erfolgreich von der D-Jugend bis in die A-Jugend, wobei ihnen sogar mit ihrer Mann- schaft der Sprung in die Bayernliga gelang. Zusätzlich verschrieben sie sich dem Schiedsrichterwesen und pfeifen als SR-Team Handballspiele bis zur Bayernliga. Tanja arbeitet im SR-Lehrausschuss mit und Stefan wurde als Vereins-SR-Obmann gewählt.

 

Mit Dominik Bialucha unterstützt ein ehemaliger SAG-Teilnehmer die beiden Trainer sporadisch beim Training. Vielleicht strebt auch er später einmal ein Jugendtraineramt an?

 

Gerhard Nitschke, SAG-Leiter

Hier geht's zu den Spielberichten:

Herren I

Damen I

 

Wir danken unseren Sponsoren:

Wirtshaus Marientorzwinger 

Schlauchverkauf

Roboyo RibWich - Food

Sparkasse Nürnberg

Aufdruckbar

Fahrschule Weigl

Die Bombe

Frankensport Schmidbaur

baugeld und mehr

Metzgerei Maurer

Mohren Apotheke Südstadt

 

Interesse, uns finanziell oder mittels einer Sachspende unterstützen zu wollen? Die Handballer sagen schon jetzt Danke und freuen sich über eine Kontaktaufnahme mit Abteilungsleiter Michael Friedrich.

Sie wollen unserer Abteilung eine kleine Spende zukommen lassen?

 

Wir freuen uns:

 

ESV FLÜGELRAD NÜRNBERG E.V.

HANDBALLABTEILUNG

Kto.-Nr.: 594 907 8

BLZ: 760 501 01

Sparkasse Nürnberg

 

IBAN:

DE52 7605 0101 0005 9490 78
BIC: SSKNDE77XXX
Unsere Handballer/-innen sagen Danke!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Flügelrad Nürnberg e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt