Willkommen auf den Seiten der Handballabteilung

Der Spielbetrieb ab 11.11.2021

Anpassung Hygienekonzept

Aus gegebenen Anlass gibt es ein neues Hygienekonzept,

es wird die 2G Regel angewendet.

Mit Schreiben des BHV vom 10.11.2021

Hygienekonzept Spielbetrieb Stand 11.11.2021
Hygienekonzept_ESV-Flügelrad_Spielbetrie[...]
PDF-Dokument [621.1 KB]
Anschreiben BHV vom 10.11.2021
Anschreiben Saison 2021-2022_20211110.pd[...]
PDF-Dokument [741.7 KB]
Dokumentation Spieler / Betreuer
Dokumentation _Spieler_ab_20211111.docx
Microsoft Word-Dokument [16.4 KB]
Dokumentation Zuschauer / Begleitpersonen
Dokumentation _Zuschauer_ab_20211111.doc[...]
Microsoft Word-Dokument [16.5 KB]

Zu viele Fehler kosten Punkte

Damen I vs. HBC Nürnberg II  20:24 (11:8)

 

Am 14.11.2021 empfingen die Damen I des ESV Flügelrad die Bayernligareserve des HBC Nürnberg. Seit dem letzten Aufeinandertreffen in der Saison 19/20 hatten sich auf beiden Seiten personelle Umstrukturierungen ereignet, weshalb man keiner Mannschaft im Vorfeld die Favoritenrolle zusprechen konnte oder wollte.

 

In den ersten beiden Spielminuten beschnupperte man sich daher zunächst etwas, bis dann der ESV mit dem 1. Tor vorlegte. Danach dauerte es fast 6 Minuten, bis das nächste Tor fallen sollte. In dieser Zeit machte vor allem die Torhüterin der Heimmannschaft durch eine herausragende Leistung auf sich aufmerksam, die sich durch die ganze erste Halbzeit zog. Auch die HBC-Torfrau zeigte einige schöne Paraden, wobei man zugeben muss, dass es ihr die Räderinnen doch ab und an auch zu leicht machten. Es schien eine torarme Partie zu werden, bei der es den HBClerinnen ab der 16. Minute gelang sich von einem 3:3 leicht bis auf ein 4:7 abzusetzen. Anlass genug für den Heimtrainer, um die Timeout-Karte zu zücken. Die Ansprache schien auch prompt zu fruchten, denn nach einen Doppelpack zum 6:7, ließ man zwar den Gast noch ein Tor erzielen, antwortete dann aber, durch schöne Kombinationen, mit einem 5-zu-0-Lauf, den auch die Auszeit der Gästetrainerin nicht unterbrechen konnte. Mit einem 11:8 ging es dann in die Pause.

 

In der Halbzeitansprache lobte der Trainer die solide Abwehrarbeit und den nun besser funktionierenden Angriff, warnte aber davor die Zügel nicht wieder locker zu lassen.

 

Nachdem man sich darauf geeinigt hatte, auf einen Seitenwechsel zu verzichten, startete man in die 2. Spielhälfte.

Auch diese eröffneten die ESVlerinnen mit einem Tor, zum 12:8. Danach ging es munter hin und her, wobei man sich in der Abwehr nun doch den einen oder anderen Fehler mehr leistete und die Gäste-Damen sich bis zur 40. Minute wieder auf 2 Tore, zum 16:14, herankämpfen konnten. Ab da an beschlossen die beiden Unparteiischen plötzlich ihre Linie grundlegend zu ändern, obwohl keine der beiden Mannschaften ihr Abwehrverhalten verändert hatte. So wurde nun auf Seiten der Heimmannschaft jeder Schubs konsequent bestraft, auf der Gegenseite reichte nicht mal mehr ein klares Stoßen in der Luft für eine Bestrafung aus. Dies hatte zur Folge, dass die ESV-Damen in den letzten 20 Minuten mit ganzen 5 Zeitstrafen bedient wurden, während die HBClerinnen gänzlich verschont blieben. Doch auch in Unterzahl verkauften sich die Räderinnen eigentlich gut, vorne weg natürlich die beiden Torhüterinnen, die wie in den bisherigen Spielen eine überaus starke Leistung zeigten. Allerdings kostet das Spielen in Unterzahl einiges an Kraft und so schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel der Eisenbahnerinnen. So gelangen den Gästen in der 46. Minute der Ausgleich zum 16:16 und eine Minute später sogar der Führungstreffer. Ab da an waren es ausgerechnet die beiden Ehemaligen auf Seiten des HBC, die immer wieder einen Weg durch die Heimabwehr fanden und so die Gästeführung 6 Minuten vor Ende bis zum 17:21 ausbauen konnten. Doch noch war alles drin und so warfen die ESV-Damen mit einer Offensivdeckung alles in die Waagschale. Dadurch konnte man, in Unterzahl!!!, wieder auf 20:22 verkürzen, weshalb sich die Gästetrainerin doch noch zur Auszeit genötigt sah. Leider gelangen den HBC-Frauen kurz vor Schluss noch zwei Tore, die den 20:24 Endstand besiegelten.

 

Ein faires Spiel zweier ebenbürtiger Mannschaften, mit dem besseren Ende für die Gäste. Allerdings fiel deren Sieg mit der 4-Tore-Differenz etwas zu deutlich aus und manch einer hätte ein Unentschieden für gerechter empfunden. Letztlich waren es aber die vielen Fehler, die den Damen des ESV die Punkte kosteten. Auf jeden Fall verspricht das Rückspiel einiges an Spannung und auch Spaß, denn den hatten merklich alle Spielerinnen in dieser Partie.

Trainingszeiten und Trainer

ab 01.10.2021

Training ab 01.10.2021
Trainer_Mannschaften_aktuell.pdf
PDF-Dokument [28.2 KB]

INFO ESV Flügelrad Nürnberg e.V. vom 09.06.2021

Folgende Sportanlagen des ESV Flügelrad Nürnberg e.V. sind unter Einhaltungen, der gesetzlichen Hygieneauflagen und des Handlungs- und Schutzkozept ESV Flügelrad Nürnberg e.V. ab dem 08.06.2020 für den Trainingsbetrieb geöffnet:

Alle Freiluftsportstätten, Heinz-Wieland Halle, Georg-Lang Halle, Kegelbahnen.

Handlungs- und Schutzkonzept ESV Flügelrad Nürnberg e.V. 09.11.2021
Hygienekonzept Stand 09.11.2021.pdf
PDF-Dokument [286.1 KB]

Der ESV Handball in der Zeitung

In der Ausgabe vom 04.01.2021 in der Nürnberger Zeitung ist ein Porträt von unserem Langjährigen Mitglied, Spieler, Trainer und Abteilungsleiter Gerhard "Pauli" Nitschke.

Bericht zum Download
Nitschke_20210104.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]

Unterstützung Gesucht

Wir wollen uns für die kommende Saison weiter verstärken! Hast du Lust, mit neuen Leuten zusammen zu spielen und mit einer neuen Mannschaft in die Saison zu starten? Wir sind in allen Altersklasen vertreten! Dann melde dich bei uns, wir und unser neues Trainer-Team freuen uns auf dich!

Mehr als nur Handball?

Mehr über den ESV Flügelrad Nürnberg und die anderen Abteilungen unseres Vereins finden Sie auf der Homepage des Hauptvereins. Es ist sicher für jeden etwas dabei!

Spiele am 27./28.11.2021:

27.11.2021:

17:00 Uhr: Roßtal II-Frauen II

28.11.2021:

11:30 Uhr: mJD - TSV Altenfurt

13:00 Uhr: Minis intern

13:30 Uhr: Wendelstein - wJA

14:00 Uhr: mJC - SV Puschendorf

14:30 Uhr: E-Jugend intern

16:00 Uhr: TSV Roßtal - Frauen I

17:00 Uhr: Rothenbg.II-Männer I 18:00 Uhr: AltenbergII-Männer II wJD - TSV Wendelstein 9:8 (6:5)

Tuspo Nbg. - mJB  28:23 (14:10)

Allen Mannschaften viel Erfolg!

Spiele am 20./21.11.2021:

wJD - TSV Wendelstein 9:8 (6:5)

Tuspo Nbg. - mJB  28:23 (14:10)

Spiele mJD und mJC abgesagt!

Spiele am 13./14.11.2021:

mJC-Mögeldorf 15:30 (6:10)

Männer I-Altenberg 25:25(13:12)

wJD-Kernfranken 6:11 (5:3)

JSG Stadeln-mJD 19:2 (8:1)

wJC-Heroldsberg 17:10 (8:7)

Frauen II-Altenberg II 24:22 (11:12)

Frauen I-HBC Nürnberg II 20:24 (11:8)

 

Spiele am 23./24.10.2021:

JSG Nürnbg.Land-wJC 11:13(2:5)

SC Schwabach-wJD 21:10 (9:6)

JSG Nürnb.Land-mJB 26:15 (13:6)

MännerI-HBC Nbg. 25:31 (14:18)

Frauen I-1846 Nbg. 19:19 (6:7)

FrauenII-Schnelldorf19:21(11:13)

Ergebnisse vom 16./17.10.21:

HBC Nürnberg-wJD: 10:10 (4:3)

Heroldsberg-mJC:    4:22 (1:12)

HG Eckiental-wJC:    5:27 (2:9)

Rednitzgrund-wJA:   20:9 (13:6)

Bisherige Spielergebnisse Hallenrunde 2021/2022:

Wendelstein-mJC: 24:14 (9:4)

Stadeln III-MännerII:25:22(9:10)

Stadeln II-Frauen II:26:14 (15:4)

Kernfrank.-Frauen I:22:27(13:11)

wJC-Wendelstein:10:20 (5:11)

 

Der ESV tritt mit folgenden Mannschaften an:

Frauen I: BOL, 6 Mannschaften,

Trainer: Michael Friedrich

Frauen II: Bezirksliga, 6 Ms,

Trainerin: Bärbel Seßner

Männer I: BOL, 6 Ms,

Trainer: Ahmet Dereli

Männer II: Bezirksklasse 2, 8 Ms,

Trainer: Bernd Nitschke

Jugendmannschaften:

weibl. Jugend A: ÜBOL NW:

9 Ms,

Trainer: Bärbel und Birgit Seßner

weibl. Jugend C: ÜBOL NW,

8 Ms,

Trainer: Annette Löblein und

Janin Michl

weibl. Jugend D: ÜBL Mitte 1,

10 Ms,

Trainer: Nicole Mlady und

Janin Michl

 

männl. Jug. B: ÜBL M, 8 Ms,

Trainer: Daniel Friedrich

männl. Jugend C: ÜBL M,6 Ms,

Trainer: Karl-Heinz nSpiegler

männl. Jug. D: Bezirksliga 1,

6 Ms, Trainer: Karl-Heinz Spiegler

 

Kinderhandball-Bezirksturniere:

E 2-Jugend m/w gemischt:

E 3-Jugend m/w gemischt: Trainer: Gerhard Nitschke

Mini 3 m/w gemischt: !

Mini 2 m/w gemischt: 

Trainerin: Manuela Betz

 

 

Wir danken unseren Sponsoren:

 

Frankensport Schmidbaur

baugeld und mehr

Metzgerei Maurer

 

Interesse, uns finanziell oder mittels einer Sachspende unterstützen zu wollen? Die Handballer sagen schon jetzt Danke und freuen sich über eine Kontaktaufnahme mit Abteilungsleiter

 

Sie wollen unserer Abteilung eine kleine Spende zukommen lassen?

 

Wir freuen uns:

 

ESV FLÜGELRAD NÜRNBERG E.V.

HANDBALLABTEILUNG

Kto.-Nr.: 594 907 8

BLZ: 760 501 01

Sparkasse Nürnberg

 

IBAN:

DE52 7605 0101 0005 9490 78
BIC: SSKNDE77XXX
Unsere Handballer/-innen sagen Danke!

 

Impressum / Datenschutz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ESV Flügelrad Nürnberg e.V.

E-Mail

Anfahrt